Leseprobe Merken

Kappeler, Andreas

Die Kosaken

Das Buch erzählt die bewegte Geschichte der ukrainischen und russischen Kosaken und der Kosaken-Mythen von den egalitären Grenzergemeinschaften und Rebellen der Frühen Neuzeit über die treuen Soldaten der Zaren bis zur Zerstörung des Kosakentums in der Sowjetunion und den Versuchen seiner Wiederbelebung in der Gegenwart.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-64676-8

Erschienen am 12. Februar 2013

127 S., mit 2 Karten und 20 Abbildungen

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 8,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen
Inhalt
1. Wilde Räuber – Freiheitskämpfer? Klischees und Geschichtsbilder

2. Die Entstehung des Kosakentums
Der Lebensraum: Die Flüsse an der Steppengrenze
Die ersten Gemeinschaften freier Kosaken
Auseinandersetzungen mit Tataren und Osmanen
Dienst- und Registerkosaken
Ermak und die Eroberung Sibiriens

3. Das Goldene Zeitalter der Dnjeprkosaken
Der Volksaufstand unter Führung von Bohdan Chmel’nyc’kyj
Das Hetmanat der Dnjeprkosaken
Hetman Mazepa und Zar Peter
Eingliederung des Hetmanats in das Russländische Imperium

4. Die Donkosaken und die Volksaufstände im 17. und 18. Jahrhundert
Freiräume der Donkosaken im 17. Jahrhundert
Der «edle Räuber» Stenka Razin
Der Bulavin-Aufstand und die Integration der Donkosaken
Die Terek- und Jaikkosaken
Die letzte Rebellion: Der Volksaufstand unter Führung von Emeljan Pugacev
Das Ende der freien Kosaken

5. Loyale Diener der Zaren: Die Kosakenheere des 19. und frühen 20. Jahrhunderts
Elf Kosakenheere vom Don bis an den Ussuri
Eingliederung in das imperiale Russland
Wirtschaftliche Probleme
In den Kriegen Russlands
Schergen der Autokratie: Die Kosaken als Polizeitruppe
In der Revolution von 1917

6. Akteure und Opfer: Die Kosaken in den Katastrophen des 20. Jahrhunderts
Wiederbelebung kosakischer Symbole in der Ukraine in den Jahren 1917–1920
Die Kosaken im russischen Bürgerkrieg
«Entkosakisierung»: Der sowjetische Massenterror
Kosaken in der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg

7. Renaissance des Kosakentums nach dem Ende der Sowjetunion?

8. Übergreifende Fragen
Kosakenfrauen
Eine kosakische Nation?
Fakten und Mythen
Grenzergemeinschaften im Vergleich


Nachwort
Zeittafel
Literaturhinweise
Karten und Abbildungen
Register
Pressestimmen

Pressestimmen

"Andreas Kappeler liefert einen gut geschriebenen, klar gegliederten und auf das Wesentliche konzentrierten Überblick."
Thomas Speckmann, Die Welt, 3. Januar 2015



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-64676-8

Erschienen am 12. Februar 2013

127 S., mit 2 Karten und 20 Abbildungen

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen

Kappeler, Andreas

Die Kosaken

Das Buch erzählt die bewegte Geschichte der ukrainischen und russischen Kosaken und der Kosaken-Mythen von den egalitären Grenzergemeinschaften und Rebellen der Frühen Neuzeit über die treuen Soldaten der Zaren bis zur Zerstörung des Kosakentums in der Sowjetunion und den Versuchen seiner Wiederbelebung in der Gegenwart.
Webcode: https://www.chbeck.de/11511981

Inhalt

1. Wilde Räuber – Freiheitskämpfer? Klischees und Geschichtsbilder

2. Die Entstehung des Kosakentums
Der Lebensraum: Die Flüsse an der Steppengrenze
Die ersten Gemeinschaften freier Kosaken
Auseinandersetzungen mit Tataren und Osmanen
Dienst- und Registerkosaken
Ermak und die Eroberung Sibiriens

3. Das Goldene Zeitalter der Dnjeprkosaken
Der Volksaufstand unter Führung von Bohdan Chmel’nyc’kyj
Das Hetmanat der Dnjeprkosaken
Hetman Mazepa und Zar Peter
Eingliederung des Hetmanats in das Russländische Imperium

4. Die Donkosaken und die Volksaufstände im 17. und 18. Jahrhundert
Freiräume der Donkosaken im 17. Jahrhundert
Der «edle Räuber» Stenka Razin
Der Bulavin-Aufstand und die Integration der Donkosaken
Die Terek- und Jaikkosaken
Die letzte Rebellion: Der Volksaufstand unter Führung von Emeljan Pugacev
Das Ende der freien Kosaken

5. Loyale Diener der Zaren: Die Kosakenheere des 19. und frühen 20. Jahrhunderts
Elf Kosakenheere vom Don bis an den Ussuri
Eingliederung in das imperiale Russland
Wirtschaftliche Probleme
In den Kriegen Russlands
Schergen der Autokratie: Die Kosaken als Polizeitruppe
In der Revolution von 1917

6. Akteure und Opfer: Die Kosaken in den Katastrophen des 20. Jahrhunderts
Wiederbelebung kosakischer Symbole in der Ukraine in den Jahren 1917–1920
Die Kosaken im russischen Bürgerkrieg
«Entkosakisierung»: Der sowjetische Massenterror
Kosaken in der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg

7. Renaissance des Kosakentums nach dem Ende der Sowjetunion?

8. Übergreifende Fragen
Kosakenfrauen
Eine kosakische Nation?
Fakten und Mythen
Grenzergemeinschaften im Vergleich


Nachwort
Zeittafel
Literaturhinweise
Karten und Abbildungen
Register

Pressestimmen

"Andreas Kappeler liefert einen gut geschriebenen, klar gegliederten und auf das Wesentliche konzentrierten Überblick."
Thomas Speckmann, Die Welt, 3. Januar 2015