Kaufmann, Thomas

Die Druckmacher

Wie die Generation Luther die erste Medienrevolution entfesselte

Der Buchdruck veränderte die Welt, doch es bedurfte einer zweiten Generation von «Printing Natives», die mit Ablassbriefen, Thesen, Diffamierungen und Sensationsmeldungen als Massenware einen tiefgreifenden Kulturwandel entfesselte. Der renommierte Kirchenhistoriker Thomas Kaufmann zeigt in seinem anschaulichen, Augen öffnen den Buch, warum wir die «Generation Luther» besser verstehen, wenn wir die heutigen «Digital Natives» betrachten – und umgekehrt.

Die ersten Autos waren motorisierte Kutschen, der Computer diente als Schreibmaschine, und gedruckte Bücher setzten die handgeschriebenen fort: Innovationen werden zunächst in den gewohnten Bahnen genutzt, bevor eine zweite Generation die neuen Möglichkeiten ausschöpft. Thomas Kaufmann beschreibt, wie um 1500 eine junge Generation die Drucktechnik nutzte, um gegen die «Türkengefahr» zu mobilisieren, Ablassbriefe zu vertreiben und für eine «Reformation» der Kirche zu kämpfen. Drucker wie Aldus Manutius, Graphiker wie Albrecht Dürer, Humanisten wie Erasmus von Rotterdam und Johannes Reuchlin oder Theologen wie Martin Luther und Ulrich Zwingli vermarkteten sich auf Flugschriften und in Traktaten selbst und machten Druck: Gegner wurden in wachsenden Echoräumen diffamiert, Ereignisse zu Sensationen gemacht, um eine sich zerstreuende Aufmerksamkeit zu fesseln. Die Reformation war, wie Thomas Kaufmann zeigt, nur ein Teil dieses viel breiteren kulturellen Umbruchs. Schließlich veränderte die neue Technik die Art des Forschens und mit Enzyklopädien oder druckgraphischen Werken die Weise, wie Menschen die Welt wahrnehmen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-78180-3

Erschienen am 17. Februar 2022

350 S., mit 61 Abbildungen und 1 Karte

Hardcover

Hardcover 28,00 € Kaufen
e-Book 21,99 € Kaufen
Inhalt
Einleitung: Digital Natives und Printing Natives

1. Die erste Medienrevolution
Von Lettern, Setzkästen, Druckpressen und Schrifttypen
Großprojekte, Einblattdrucke, hohe Auflagen
Zeitungen, Sensationsmeldungen, Fake News
Ein expansives Gewerbe
Begeisterung und Skepsis, Zensur und nationaler Stolz
Der Buchdruck in der protestantischen Erinnerungskultur

2. «Männer des Buches»
Johannes Reuchlins kostspieliges Projekt
Erasmus von Rotterdam und sein Bestseller
Das Buch als Objekt der Begierde
Selbstvermarktung und der Schutz von Urheberschaft
Der «Judenbücherstreit» als Medienereignis

3. Publizistische Explosionen
Die Lawine rollt: Der Streit um den Ablass
Luthers Publizistik unter Druck
Wittenberg gegen Ingolstadt: Luther und Karlstadt gegen Eck
Nichts mehr zu verlieren: Luthers Veröffentlichungen 1520
Die Verbrennung der päpstlichen Bulle und Luthers Auftritt in Worms
Lagerbildung in der reformatorischen Bewegung
Neben Luther: Zwingli und Oekolampad
Echokammern der radikalen Milieus: Hätzer und Müntzer
Laien verfassen Flugschriften
Der Bauernkrieg und seine Publizistik
Neue Konkurrenz auf dem Buchmarkt
Allzweckwaffe: Illustrierte Einblattdrucke
Gedruckt bis in den Tod: Luthers multimediales Sterben

4. Eine veränderte Welt
Selbststudium und Lehrbetrieb
Speicherplatz: Bibliotheken, Kompendien, Enzyklopädien
Suchmaschinen: Indizes, kritische Apparate, Editionen
Neue Bibeln für alle
Kirchenlieder und Gesangbücher
Der Katechismus als Grundausbildung
Die Grenzen der Zensur
Quergedachtes, Utopisches und Subversives

Epilog: Unter Druck


Anhang
Zitierweise und Abkürzungen
Anmerkungen
Quellen und Literatur
Nachweis der Bildzitate
Personenregister
Ortsregister
Pressestimmen

Pressestimmen

"Kaufmann zoomt äußerst präzise... . Gestochen scharfe Beschreibungen dieser Zeit, ihrer noch ganz anders tickenden Bewohnerschaft und der in vielen Zitaten wiedergegebenen Sprache sind es, die das Buch lebendig zu lesen machen... wie eine Zeitmaschine“ 

Falter, Andreas Kremla



„Thomas Kaufmann, Kirchenhistoriker in Göttingen, zieht zwischen beiden Medienrevolutionen interessante Vergleiche. Relevant!“

National Geographic History, Ausgabe 2 2022



Downloads

Downloads

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-78180-3

Erschienen am 17. Februar 2022

350 S., mit 61 Abbildungen und 1 Karte

Hardcover

Hardcover 28,00 € Kaufen
e-Book 21,99 € Kaufen

Kaufmann, Thomas

Die Druckmacher

Wie die Generation Luther die erste Medienrevolution entfesselte

Der Buchdruck veränderte die Welt, doch es bedurfte einer zweiten Generation von «Printing Natives», die mit Ablassbriefen, Thesen, Diffamierungen und Sensationsmeldungen als Massenware einen tiefgreifenden Kulturwandel entfesselte. Der renommierte Kirchenhistoriker Thomas Kaufmann zeigt in seinem anschaulichen, Augen öffnen den Buch, warum wir die «Generation Luther» besser verstehen, wenn wir die heutigen «Digital Natives» betrachten – und umgekehrt.

Die ersten Autos waren motorisierte Kutschen, der Computer diente als Schreibmaschine, und gedruckte Bücher setzten die handgeschriebenen fort: Innovationen werden zunächst in den gewohnten Bahnen genutzt, bevor eine zweite Generation die neuen Möglichkeiten ausschöpft. Thomas Kaufmann beschreibt, wie um 1500 eine junge Generation die Drucktechnik nutzte, um gegen die «Türkengefahr» zu mobilisieren, Ablassbriefe zu vertreiben und für eine «Reformation» der Kirche zu kämpfen. Drucker wie Aldus Manutius, Graphiker wie Albrecht Dürer, Humanisten wie Erasmus von Rotterdam und Johannes Reuchlin oder Theologen wie Martin Luther und Ulrich Zwingli vermarkteten sich auf Flugschriften und in Traktaten selbst und machten Druck: Gegner wurden in wachsenden Echoräumen diffamiert, Ereignisse zu Sensationen gemacht, um eine sich zerstreuende Aufmerksamkeit zu fesseln. Die Reformation war, wie Thomas Kaufmann zeigt, nur ein Teil dieses viel breiteren kulturellen Umbruchs. Schließlich veränderte die neue Technik die Art des Forschens und mit Enzyklopädien oder druckgraphischen Werken die Weise, wie Menschen die Welt wahrnehmen.
Webcode: https://www.chbeck.de/33198222

Inhalt

Einleitung: Digital Natives und Printing Natives

1. Die erste Medienrevolution
Von Lettern, Setzkästen, Druckpressen und Schrifttypen
Großprojekte, Einblattdrucke, hohe Auflagen
Zeitungen, Sensationsmeldungen, Fake News
Ein expansives Gewerbe
Begeisterung und Skepsis, Zensur und nationaler Stolz
Der Buchdruck in der protestantischen Erinnerungskultur

2. «Männer des Buches»
Johannes Reuchlins kostspieliges Projekt
Erasmus von Rotterdam und sein Bestseller
Das Buch als Objekt der Begierde
Selbstvermarktung und der Schutz von Urheberschaft
Der «Judenbücherstreit» als Medienereignis

3. Publizistische Explosionen
Die Lawine rollt: Der Streit um den Ablass
Luthers Publizistik unter Druck
Wittenberg gegen Ingolstadt: Luther und Karlstadt gegen Eck
Nichts mehr zu verlieren: Luthers Veröffentlichungen 1520
Die Verbrennung der päpstlichen Bulle und Luthers Auftritt in Worms
Lagerbildung in der reformatorischen Bewegung
Neben Luther: Zwingli und Oekolampad
Echokammern der radikalen Milieus: Hätzer und Müntzer
Laien verfassen Flugschriften
Der Bauernkrieg und seine Publizistik
Neue Konkurrenz auf dem Buchmarkt
Allzweckwaffe: Illustrierte Einblattdrucke
Gedruckt bis in den Tod: Luthers multimediales Sterben

4. Eine veränderte Welt
Selbststudium und Lehrbetrieb
Speicherplatz: Bibliotheken, Kompendien, Enzyklopädien
Suchmaschinen: Indizes, kritische Apparate, Editionen
Neue Bibeln für alle
Kirchenlieder und Gesangbücher
Der Katechismus als Grundausbildung
Die Grenzen der Zensur
Quergedachtes, Utopisches und Subversives

Epilog: Unter Druck


Anhang
Zitierweise und Abkürzungen
Anmerkungen
Quellen und Literatur
Nachweis der Bildzitate
Personenregister
Ortsregister

Pressestimmen

"Kaufmann zoomt äußerst präzise... . Gestochen scharfe Beschreibungen dieser Zeit, ihrer noch ganz anders tickenden Bewohnerschaft und der in vielen Zitaten wiedergegebenen Sprache sind es, die das Buch lebendig zu lesen machen... wie eine Zeitmaschine“ 

Falter, Andreas Kremla


„Thomas Kaufmann, Kirchenhistoriker in Göttingen, zieht zwischen beiden Medienrevolutionen interessante Vergleiche. Relevant!“

National Geographic History, Ausgabe 2 2022