Leseprobe Merken

Koldau, Linda Maria

Titanic

Das Schiff, der Untergang, die Legenden

Titanic - die ganze Wahrheit


Linda Maria Koldau rollt in ihrem glänzend geschriebenen Buch den Fall „Titanic“ neu auf. Sie erklärt anschaulich, was wir über den Luxusdampfer, seine Passagiere, die Umstände des Untergangs und das Wrack wissen und macht deutlich, warum die Katastrophe so viele anrührende Geschichten rund um Liebe und Tod hervorgebracht hat.
Montag, 15. April 1912, 2 Uhr 18: Die Titanic zerbricht drei Stunden nach der Kollision mit einem Eisberg und sinkt. Nur rund 700 der 2200 Passagiere überleben. Die Umstände der Katastrophe werden aus Haftungsgründen verschleiert, Legenden überdecken schnell das wahre Geschehen. Linda Maria Koldau hat die Dokumente über den Untergang neu gesichtet. Sie versteht es meisterhaft, die letzten Stunden auf dem schwimmenden Luxushotel lebendig werden zu lassen und dabei zu zeigen, welche realen Anknüpfungspunkte Legenden, Filme und Romane zur Titanic genutzt haben. So entsteht über den Tatsachenbericht hinaus eine eindrucksvolle Kulturgeschichte der Schifffahrtskatastrophe, die bis in unsere Gegenwart reicht.


Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-62424-7

Erschienen am 19. Januar 2012

Statt 19,95 € jetzt nur noch 8,95 €

303 S., mit 47 Abbildungen und 1 Karte

Hardcover

Hardcover 8,95 € Kaufen
e-Book 8,49 € Kaufen
Inhalt

EINLEITUNG
Die größte Schiffskatastrophe aller Zeiten?

ERSTES KAPITEL
Wettbewerb: Die Atlantikschifffahrt und die Olympic-Klasse

ZWEITES KAPITEL
Die Titanic: Ein Schiff als Mikrokosmos der Gesellschaft

DRITTES KAPITEL
Die Protagonisten: Passagiere, Besatzung und ihre Legenden

VIERTES KAPITEL
Jungfernfahrt: Auslaufen, Leben an Bord und nautische Fakten

FÜNFTES KAPITEL
Von Eisbergen, Eisfeldern und Eiswarnungen

SECHSTES KAPITEL
Die Kollision: Reaktion, Schaden und Folgen

SIEBENTES KAPITEL
Notfall auf See: Funkverkehr, Signalraketen und Bergelohn

ACHTES KAPITEL
Das Schweigen der umliegenden Schiffe

NEUNTES KAPITEL
Evakuierung: Die Rettungsboote und ihre Bemannung

ZEHNTES KAPITEL
Der Untergang

ELFTES KAPITEL
Rettung und Ankunft in New York

ZWÖLFTES KAPITEL
Schadensbegrenzung: Die offiziellen Untersuchungen

DREIZEHNTES KAPITEL
Fingerzeig Gottes? Der Mythos Titanic

VIERZEHNTES KAPITEL
Die wahre Geschichte: Die Titanic im Film

FÜNFZEHNTES KAPITEL
Die Entdeckung des Wracks

SECHZEHNTES KAPITEL
Camerons Titanic: Kitsch mit Klasse

SIEBZEHNTES KAPITEL
Titanic-Kult und Titanic-Tourismus



EPILOG
Unsinkbar
Dank


ANHANG
Zeittafel
Literaturhinweise
Zitatnachweis
Bildnachweis
Register

Pressestimmen

Pressestimmen

"Frau Koldau erklärt tiefgründig und überzeugend, und das alles in unglaublich spannend geschriebener Prosa. (...) Auch wer glaubt, schon alles über den Untergang der Titanic zu wissen, sollte dieses Buch lesen, allein schon aus kulturhistorischem Interesse. Sehr empfehlenswert!"
Frieder Raubus, bn bibliotheksnachrichten 2/2012



"Linda Maria Koldau hat der vorliegenden Legendenliteratur keinen weiteren Untergangsthriller hinzugefügt. Sie hat vielmehr in vorbildlicher Weise aus den Quellen die technischen, ökonomischen, nautischen und ereignisbezogenen Komponenten (...) rekonstruiert und ist der Rezeption der Katastrophe in den Medien nachgegangen. (...) Das nüchterne Verfahren der Autorin bekommt dann selbst etwas Sensationelles: Die menschliche Neigung, aus Katastrophen medialen Honig zu saugen, wird entlarvt. Es entsteht ein wirklichkeitsnahes Bild der Ereignisse."
Harald Loch, Badische Zeitung, 1. Februar 2012



"Das Buch ist als Kompendium und zur Vorbereitung auf das Jubiläum empfehlenswert."
Hannes Hintermeier, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30. Januar 2012



"Der instruktive und gleichwohl handliche Band über die wohl spektakulärste Schiffskatastrophe des 20. Jahrhunderts, der sich auch ausführlich mit der literarischen und cineastischen Aufarbeitung des Themas befasst, ragt zweifellos aus der Flut der übrigen Publikationen zu dem Thema hervor."
Klaus-Jürgen Bremm, Literaturkritik.de, 25. Mai 2012



"Es ist der Clou an Linda Maria Koldaus Buch, wie sie davon erzählt. Ferner trägt sie bekannte Fakten zum Untergang zusammen. Alles in vorbildlich lesbarer Form."
Michael Kuhlmann, SWR2, 22. April 2012



"In der Beschreibung der letzten zwei Stunden der Titanic und vieler ihrer Passagen wird Koldau persönlich und verlässt auf angenehme Weise die emotionsarme Perspektive des Sachbuchs.
[Sie] beleuchtet in ihrem Buch alle wichtigen Aspekte zum Thema Titanic, einige Schwarz-Weiß-Fotografien sowie Konstruktionszeichnungen und Filmplakate ergänzen die Texte. Beim Leser ruft Koldau das Gefühl hervor, Halbwissen ergänzt und hervorragend komplettiert zu haben."
Thorsten Naeser, Spektrum der Wissenschaft, 28. März 2012



"Instruktiv resümiert Linda Maria Koldau den Entstehungshintergrund und das Erscheinungsbild des Schiffes, den Untergang und die Gründe dafür."
Alexander Kluy und Lorenz Braun, Buchkultur, April 2012



"Linda Maria Koldaus (...) gut geschriebene Studie (...) widmet sich ausgiebig den Protagonisten auf dem Schiff."
Nathalie Großschädl, Falter Messebeilage, 14. März 2012



"Stück für Stück seziert Koldau hier einen Mythos des 20. Jahrhunderts, bis am Ende offen vor uns liegt, dass die Geschichte der 'Titanic' eine Geschichte der Verklärung und Romantisierung ist."
Jörn Meyn, Berliner Morgenpost, 7. März 2012



"Und dabei gelingt ihr noch etwas auf ganz eindringliche Art und Weise: Fast beiläufig führt sie uns deutlich vor, wie wir Geschichte schreiben."
Jörn Meyn, Die Welt, 3. März 2012



"Koldau gelingt eine eindrucksvolle Kulturgeschichte, die zeigt, wie die Titanic zum Geisterschiff unseres kollektiven Gedächtnisses wurde."
Nils Markwardt, Literaturen, Frühjahr 2012



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-62424-7

Erschienen am 19. Januar 2012

Statt 19,95 € jetzt nur noch 8,95 €

303 S., mit 47 Abbildungen und 1 Karte

Hardcover

Hardcover 8,95 € Kaufen
e-Book 8,49 € Kaufen

Koldau, Linda Maria

Titanic

Das Schiff, der Untergang, die Legenden

Titanic - die ganze Wahrheit


Linda Maria Koldau rollt in ihrem glänzend geschriebenen Buch den Fall „Titanic“ neu auf. Sie erklärt anschaulich, was wir über den Luxusdampfer, seine Passagiere, die Umstände des Untergangs und das Wrack wissen und macht deutlich, warum die Katastrophe so viele anrührende Geschichten rund um Liebe und Tod hervorgebracht hat.
Montag, 15. April 1912, 2 Uhr 18: Die Titanic zerbricht drei Stunden nach der Kollision mit einem Eisberg und sinkt. Nur rund 700 der 2200 Passagiere überleben. Die Umstände der Katastrophe werden aus Haftungsgründen verschleiert, Legenden überdecken schnell das wahre Geschehen. Linda Maria Koldau hat die Dokumente über den Untergang neu gesichtet. Sie versteht es meisterhaft, die letzten Stunden auf dem schwimmenden Luxushotel lebendig werden zu lassen und dabei zu zeigen, welche realen Anknüpfungspunkte Legenden, Filme und Romane zur Titanic genutzt haben. So entsteht über den Tatsachenbericht hinaus eine eindrucksvolle Kulturgeschichte der Schifffahrtskatastrophe, die bis in unsere Gegenwart reicht.

Webcode: https://www.chbeck.de/8624587

Inhalt

EINLEITUNG
Die größte Schiffskatastrophe aller Zeiten?

ERSTES KAPITEL
Wettbewerb: Die Atlantikschifffahrt und die Olympic-Klasse

ZWEITES KAPITEL
Die Titanic: Ein Schiff als Mikrokosmos der Gesellschaft

DRITTES KAPITEL
Die Protagonisten: Passagiere, Besatzung und ihre Legenden

VIERTES KAPITEL
Jungfernfahrt: Auslaufen, Leben an Bord und nautische Fakten

FÜNFTES KAPITEL
Von Eisbergen, Eisfeldern und Eiswarnungen

SECHSTES KAPITEL
Die Kollision: Reaktion, Schaden und Folgen

SIEBENTES KAPITEL
Notfall auf See: Funkverkehr, Signalraketen und Bergelohn

ACHTES KAPITEL
Das Schweigen der umliegenden Schiffe

NEUNTES KAPITEL
Evakuierung: Die Rettungsboote und ihre Bemannung

ZEHNTES KAPITEL
Der Untergang

ELFTES KAPITEL
Rettung und Ankunft in New York

ZWÖLFTES KAPITEL
Schadensbegrenzung: Die offiziellen Untersuchungen

DREIZEHNTES KAPITEL
Fingerzeig Gottes? Der Mythos Titanic

VIERZEHNTES KAPITEL
Die wahre Geschichte: Die Titanic im Film

FÜNFZEHNTES KAPITEL
Die Entdeckung des Wracks

SECHZEHNTES KAPITEL
Camerons Titanic: Kitsch mit Klasse

SIEBZEHNTES KAPITEL
Titanic-Kult und Titanic-Tourismus



EPILOG
Unsinkbar
Dank


ANHANG
Zeittafel
Literaturhinweise
Zitatnachweis
Bildnachweis
Register

Pressestimmen

"Frau Koldau erklärt tiefgründig und überzeugend, und das alles in unglaublich spannend geschriebener Prosa. (...) Auch wer glaubt, schon alles über den Untergang der Titanic zu wissen, sollte dieses Buch lesen, allein schon aus kulturhistorischem Interesse. Sehr empfehlenswert!"
Frieder Raubus, bn bibliotheksnachrichten 2/2012


"Linda Maria Koldau hat der vorliegenden Legendenliteratur keinen weiteren Untergangsthriller hinzugefügt. Sie hat vielmehr in vorbildlicher Weise aus den Quellen die technischen, ökonomischen, nautischen und ereignisbezogenen Komponenten (...) rekonstruiert und ist der Rezeption der Katastrophe in den Medien nachgegangen. (...) Das nüchterne Verfahren der Autorin bekommt dann selbst etwas Sensationelles: Die menschliche Neigung, aus Katastrophen medialen Honig zu saugen, wird entlarvt. Es entsteht ein wirklichkeitsnahes Bild der Ereignisse."
Harald Loch, Badische Zeitung, 1. Februar 2012


"Das Buch ist als Kompendium und zur Vorbereitung auf das Jubiläum empfehlenswert."
Hannes Hintermeier, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30. Januar 2012


"Der instruktive und gleichwohl handliche Band über die wohl spektakulärste Schiffskatastrophe des 20. Jahrhunderts, der sich auch ausführlich mit der literarischen und cineastischen Aufarbeitung des Themas befasst, ragt zweifellos aus der Flut der übrigen Publikationen zu dem Thema hervor."
Klaus-Jürgen Bremm, Literaturkritik.de, 25. Mai 2012


"Es ist der Clou an Linda Maria Koldaus Buch, wie sie davon erzählt. Ferner trägt sie bekannte Fakten zum Untergang zusammen. Alles in vorbildlich lesbarer Form."
Michael Kuhlmann, SWR2, 22. April 2012


"In der Beschreibung der letzten zwei Stunden der Titanic und vieler ihrer Passagen wird Koldau persönlich und verlässt auf angenehme Weise die emotionsarme Perspektive des Sachbuchs.
[Sie] beleuchtet in ihrem Buch alle wichtigen Aspekte zum Thema Titanic, einige Schwarz-Weiß-Fotografien sowie Konstruktionszeichnungen und Filmplakate ergänzen die Texte. Beim Leser ruft Koldau das Gefühl hervor, Halbwissen ergänzt und hervorragend komplettiert zu haben."
Thorsten Naeser, Spektrum der Wissenschaft, 28. März 2012


"Instruktiv resümiert Linda Maria Koldau den Entstehungshintergrund und das Erscheinungsbild des Schiffes, den Untergang und die Gründe dafür."
Alexander Kluy und Lorenz Braun, Buchkultur, April 2012


"Linda Maria Koldaus (...) gut geschriebene Studie (...) widmet sich ausgiebig den Protagonisten auf dem Schiff."
Nathalie Großschädl, Falter Messebeilage, 14. März 2012


"Stück für Stück seziert Koldau hier einen Mythos des 20. Jahrhunderts, bis am Ende offen vor uns liegt, dass die Geschichte der 'Titanic' eine Geschichte der Verklärung und Romantisierung ist."
Jörn Meyn, Berliner Morgenpost, 7. März 2012


"Und dabei gelingt ihr noch etwas auf ganz eindringliche Art und Weise: Fast beiläufig führt sie uns deutlich vor, wie wir Geschichte schreiben."
Jörn Meyn, Die Welt, 3. März 2012


"Koldau gelingt eine eindrucksvolle Kulturgeschichte, die zeigt, wie die Titanic zum Geisterschiff unseres kollektiven Gedächtnisses wurde."
Nils Markwardt, Literaturen, Frühjahr 2012