Leseprobe Merken

Korn, Lorenz

Geschichte der islamischen Kunst

Lorenz Korn bietet einen lebendigen und informationsreichen Überblick über die Kunst der islamischen Welt von ihren Anfängen bis in die Moderne. Dabei zeigt er die Verbindungen zur Antike auf, erklärt das „Bilderverbot“ des Islam und schildert die Entwicklung der Kalligraphie wie auch der so reichen Dekorationskünste. Der Band führt ferner in die Geschichte der Moschee und ihrer verschiedenen Formen ein, in die Architektur der Paläste und Grabbauten, die Freskomalerei und schließlich in die islamische Buchmalerei.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-56970-8

Erschienen am 22. September 2008

142 S., Mit 53 Abbildungen, davon 20 in Farbe

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 8,95 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

1. Grundzüge islamischer Kunstgeschichte
a) Was ist islamische Kunst?
b) Islamische Kunst in verschiedenen Regionen
c) Islamische Kunst durch die Jahrhunderte
d) Islamische Kunst verstehen

2. Islamische Kunst und das Erbe der Antike

3. Von der Pfeilerhalle zur Kuppel: Die Moschee

4. Paläste und Palaststädte

5. Das Ornament in der islamischen Kunst

6. Die Kunst des Buches: Malerei und Kalligraphie

7.Neuzeit und Moderne in der islamischen Kunst

Glossar
Islamische Dynastien im Überblick
Karten
Literaturhinweise
Bildnachweis
Personenregister
Ortsregister
Pressestimmen

Pressestimmen

"Das Buch [gibt] – wie zu erwarten war – einen ersten Einblick in den Moschee-Bau, die Ornamententwicklung, die Kalligrafie und die modernen Strömungen in der islamischen Kunst zwischen Rückbesinnung und Verwestlichung."
Uta Baier, Die Welt, Die literarische Welt, 11. April 2009



"Islamische Kunst im schmalen Taschenbuchformat vermittelt der Bamberger Professor Lorenz Korn in der Beck`schen Reihe "Wissen". (...) Der Autor erläutert anschaulich, abendländische Vorbilder, Ornamentik, Malerei, Kalligraphie, Palastarchitektur und Baugeschichte der Moschee. Ein besonders lesenswertes Kapitel behandelt das Erbe der Antike: Das Minarett (arab. Leuchtturm) einer Moschee orientierte sich ursprünglich am Leuchtturm Pharos in Alexandria."
Weltkunst, 29. September 2008



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-56970-8

Erschienen am 22. September 2008

142 S., Mit 53 Abbildungen, davon 20 in Farbe

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen

Korn, Lorenz

Geschichte der islamischen Kunst

Lorenz Korn bietet einen lebendigen und informationsreichen Überblick über die Kunst der islamischen Welt von ihren Anfängen bis in die Moderne. Dabei zeigt er die Verbindungen zur Antike auf, erklärt das „Bilderverbot“ des Islam und schildert die Entwicklung der Kalligraphie wie auch der so reichen Dekorationskünste. Der Band führt ferner in die Geschichte der Moschee und ihrer verschiedenen Formen ein, in die Architektur der Paläste und Grabbauten, die Freskomalerei und schließlich in die islamische Buchmalerei.
Webcode: https://www.chbeck.de/22631

Inhalt

Vorwort

1. Grundzüge islamischer Kunstgeschichte
a) Was ist islamische Kunst?
b) Islamische Kunst in verschiedenen Regionen
c) Islamische Kunst durch die Jahrhunderte
d) Islamische Kunst verstehen

2. Islamische Kunst und das Erbe der Antike

3. Von der Pfeilerhalle zur Kuppel: Die Moschee

4. Paläste und Palaststädte

5. Das Ornament in der islamischen Kunst

6. Die Kunst des Buches: Malerei und Kalligraphie

7.Neuzeit und Moderne in der islamischen Kunst

Glossar
Islamische Dynastien im Überblick
Karten
Literaturhinweise
Bildnachweis
Personenregister
Ortsregister

Pressestimmen

"Das Buch [gibt] – wie zu erwarten war – einen ersten Einblick in den Moschee-Bau, die Ornamententwicklung, die Kalligrafie und die modernen Strömungen in der islamischen Kunst zwischen Rückbesinnung und Verwestlichung."
Uta Baier, Die Welt, Die literarische Welt, 11. April 2009


"Islamische Kunst im schmalen Taschenbuchformat vermittelt der Bamberger Professor Lorenz Korn in der Beck`schen Reihe "Wissen". (...) Der Autor erläutert anschaulich, abendländische Vorbilder, Ornamentik, Malerei, Kalligraphie, Palastarchitektur und Baugeschichte der Moschee. Ein besonders lesenswertes Kapitel behandelt das Erbe der Antike: Das Minarett (arab. Leuchtturm) einer Moschee orientierte sich ursprünglich am Leuchtturm Pharos in Alexandria."
Weltkunst, 29. September 2008