Cover Download Merken

Lahr, Stefan von der

Hochamt in Neapel

Kriminalroman

Während in den Armenvierteln von Neapel ein stiller Tod seine unschuldigen Opfer sucht, geschehen in Rom brutale Morde. Der römische Comissario Bariello muss feststellen, dass er gegen die Verantwortlichen und ihre Netzwerke kaum ankommt. Erst als er dem neapolitanischen Weihbischof Montebello begegnet, der einer archäologischen Sensation und einem kirchengeschichtlichen Skandal auf der Spur ist, lichtet sich der Nebel. Doch je klarer sie beide sehen, umso apokalyptischer erscheint das Ausmaß der Bedrohung.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-79133-8

Erscheint am 14. Juli 2022

365 S.

Softcover

Broschur 16,00 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Nirgends wird Geschichte spannender und anschaulicher serviert als im Kriminalroman. So auch bei Stefan von der Lahr."
Nürnberger Zeitung



"Gutmenschen, Kleriker und Geldscheffler verstricken sich in aktuelle, aber auch historische Intrigen – wie bei Dan Brown, nur viel intelligenter."
Rose-Maria Gropp, faz.net



"Ein Krimispektakel, das aufs ganz Große zielt und voll ins Schwarze trifft."
KommBuch.Com



"Verbindet historisch kenntnisreiche Spekulationen mit hochaktuellen politischen Debatten."
Süddeutsche Zeitung



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-79133-8

Erscheint am 14. Juli 2022

365 S.

Softcover

Softcover 16,00 € Kaufen

Lahr, Stefan von der

Hochamt in Neapel

Kriminalroman

Während in den Armenvierteln von Neapel ein stiller Tod seine unschuldigen Opfer sucht, geschehen in Rom brutale Morde. Der römische Comissario Bariello muss feststellen, dass er gegen die Verantwortlichen und ihre Netzwerke kaum ankommt. Erst als er dem neapolitanischen Weihbischof Montebello begegnet, der einer archäologischen Sensation und einem kirchengeschichtlichen Skandal auf der Spur ist, lichtet sich der Nebel. Doch je klarer sie beide sehen, umso apokalyptischer erscheint das Ausmaß der Bedrohung.
Webcode: https://www.chbeck.de/33757045

Pressestimmen

"Nirgends wird Geschichte spannender und anschaulicher serviert als im Kriminalroman. So auch bei Stefan von der Lahr."
Nürnberger Zeitung


"Gutmenschen, Kleriker und Geldscheffler verstricken sich in aktuelle, aber auch historische Intrigen – wie bei Dan Brown, nur viel intelligenter."
Rose-Maria Gropp, faz.net


"Ein Krimispektakel, das aufs ganz Große zielt und voll ins Schwarze trifft."
KommBuch.Com


"Verbindet historisch kenntnisreiche Spekulationen mit hochaktuellen politischen Debatten."
Süddeutsche Zeitung