Leseprobe Merken

Hesse, Christian

Warum Mathematik glücklich macht

151 verblüffende Geschichten

Wie die Liebe und die Musik hat Mathematik die Gabe, Menschen glücklich zu machen. Angesichts ihrer oft kargen Darreichungsform eine kühne Behauptung? Dafür, dass sie dennoch stimmt, tritt der Mathematiker und Mathematik-Belletrist Christian Hesse in seinem neuen Buch den Beweis an – in 151 erstaunlichen und gewitzten Geschichten. Warum haben Tiger Streifen, Dalmatiner Punkte und Elefanten nichts von beidem? Warum haben manche Heuschreckenarten Lebenszyklen, deren Länge immer Primzahlen sind? Wie ist es möglich festzustellen, dass Homer die Odyssee nicht geschrieben hat? Diese und viele andere Fragen kann die Mathematik beantworten, und wie sie dabei vorgeht und vor allem, wie der Autor dieses Vorgehen darstellt, das verfolgt der Leser mit Faszination, bisweilen Erstaunen und immer mit Vergnügen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-67327-6

5. Auflage, 2014

346 S., mit 93 Abbildungen

Hardcover

Bibliografische Reihen

Schlagwörter

Hardcover 14,95 € Kaufen
Inhalt
Begrüßung des Lesers



1. Alltagsweltliches

2. Spiel und Zauber

3. Sprache und Literatur

4. Gesunder Menschenverstand

5. Geschichte und Geschichten

6. Philosophisches und Psychologisches

7. Wissenschaft und Technik

8. Menschen, Tiere, Sensationen

9. Kunst, Kultur, Kommunikation

10. Alles Mögliche


Abspann

Quasi-Verbenachwortung 
Verwendete und weiterführende Literatur
Bildnachweis
Danksagung
Der Autor
Personen- und Sachregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-67327-6

5. Auflage , 2014

346 S., mit 93 Abbildungen

Hardcover

Hardcover 14,95 € Kaufen

Hesse, Christian

Warum Mathematik glücklich macht

151 verblüffende Geschichten

Wie die Liebe und die Musik hat Mathematik die Gabe, Menschen glücklich zu machen. Angesichts ihrer oft kargen Darreichungsform eine kühne Behauptung? Dafür, dass sie dennoch stimmt, tritt der Mathematiker und Mathematik-Belletrist Christian Hesse in seinem neuen Buch den Beweis an – in 151 erstaunlichen und gewitzten Geschichten. Warum haben Tiger Streifen, Dalmatiner Punkte und Elefanten nichts von beidem? Warum haben manche Heuschreckenarten Lebenszyklen, deren Länge immer Primzahlen sind? Wie ist es möglich festzustellen, dass Homer die Odyssee nicht geschrieben hat? Diese und viele andere Fragen kann die Mathematik beantworten, und wie sie dabei vorgeht und vor allem, wie der Autor dieses Vorgehen darstellt, das verfolgt der Leser mit Faszination, bisweilen Erstaunen und immer mit Vergnügen.
Webcode: https://www.chbeck.de/14175849

Inhalt

Begrüßung des Lesers



1. Alltagsweltliches

2. Spiel und Zauber

3. Sprache und Literatur

4. Gesunder Menschenverstand

5. Geschichte und Geschichten

6. Philosophisches und Psychologisches

7. Wissenschaft und Technik

8. Menschen, Tiere, Sensationen

9. Kunst, Kultur, Kommunikation

10. Alles Mögliche


Abspann

Quasi-Verbenachwortung 
Verwendete und weiterführende Literatur
Bildnachweis
Danksagung
Der Autor
Personen- und Sachregister