Leseprobe Merken

Rinke, Stefan

Kleine Geschichte Chiles

Die erste Zusammenfassung Darstellung der Geschichte Chiles in deutscher Sprache

Von den ersten historischen Spuren über die Kolonialzeit bis zu Allende, Pinochet und Bachelet führt dieser knapp gefasste Überblick in die unterschiedlichen Facetten der Geschichte dieses faszinierenden Landes ein. Chile, einst Dauerkriegsherd des spanischen Kolonialreiches, nach der Unabhängigkeit politisch stabil, wurde berühmt für den chilenischen Weg zum Sozialismus unter Salvador Allende und den Putsch Pinochets dagegen am 11. September 1973, der eine brutale, menschenrechtsverachtende Diktatur etablierte, deren Folgen erst in den letzten Jahren allmählich aufgearbeitet wurden. Heute ist das Schwellenland Chile mit seiner neuen Präsidentin Michelle Bachelet wirtschaftlich und politisch stabil und insofern eine Ausnahmeerscheinung in einem krisengeplagten Kontinent.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-54804-8

Erschienen am 15. September 2007

203 S., mit 6 Abbildungen und 3 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 12,95 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

Ursprünge

Die Urbevölkerung vor der Ankunft der Spanier
Die Grenzen der spanischen Eroberung
Grenzgesellschaften in der Kolonialzeit
Die Unabhängigkeit

Konsolidierung und territoriale Expansion (1818–1883)
Lehrjahre der Republik
Diego Portales und die konservative Vorherrschaft
Kultureller Wandel und Aufstieg der Liberalen
Die Mapuche und die Eroberung des Südens
Der Salpeterkrieg

Zwischen Modernisierung und Krise (1883–1932)
Die Nitratära
Der Bürgerkrieg von 1896
Die Politik der Parlamentarischen Republik
Belle Époque und sozial Frage
Reformstau und Diktatur
Fundamente der Nordamerikanisierung
Weltwirtschaftskrise und «Sozialistische Republik»

Ein Staat der Kompromisse? (1932–1970)
Im Zeichen der Industrialisierung
Auf dem Weg zur Massengesellschaft
«Populärkultur» oder «Volkskultur»
Politisches System im Wandel
Von Alessandri bis Alessandri
Die «Revolution in Freiheit»

Das gespaltene Land (1970 –1989)
Das sozialistische Experiment
Vom Widerstand zum Putsch
Die Konsolidierung der Diktatur
Krise und Ende des Pinochet-Regimes

Die Rückkehr zur Demokratie seit 1990
Sozioökonomische Erfolge und ihre Kosten 
Politische Konsolidierungsprozesse
Die Last der Vergangenheit

Ausblick: Chile vor dem Bicentenari

Auswahlbibliographie

Personenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-54804-8

Erschienen am 15. September 2007

203 S., mit 6 Abbildungen und 3 Karten

Softcover

Softcover 12,95 € Kaufen

Rinke, Stefan

Kleine Geschichte Chiles

Die erste Zusammenfassung Darstellung der Geschichte Chiles in deutscher Sprache

Von den ersten historischen Spuren über die Kolonialzeit bis zu Allende, Pinochet und Bachelet führt dieser knapp gefasste Überblick in die unterschiedlichen Facetten der Geschichte dieses faszinierenden Landes ein. Chile, einst Dauerkriegsherd des spanischen Kolonialreiches, nach der Unabhängigkeit politisch stabil, wurde berühmt für den chilenischen Weg zum Sozialismus unter Salvador Allende und den Putsch Pinochets dagegen am 11. September 1973, der eine brutale, menschenrechtsverachtende Diktatur etablierte, deren Folgen erst in den letzten Jahren allmählich aufgearbeitet wurden. Heute ist das Schwellenland Chile mit seiner neuen Präsidentin Michelle Bachelet wirtschaftlich und politisch stabil und insofern eine Ausnahmeerscheinung in einem krisengeplagten Kontinent.
Webcode: https://www.chbeck.de/21177

Inhalt

Vorwort

Ursprünge

Die Urbevölkerung vor der Ankunft der Spanier
Die Grenzen der spanischen Eroberung
Grenzgesellschaften in der Kolonialzeit
Die Unabhängigkeit

Konsolidierung und territoriale Expansion (1818–1883)
Lehrjahre der Republik
Diego Portales und die konservative Vorherrschaft
Kultureller Wandel und Aufstieg der Liberalen
Die Mapuche und die Eroberung des Südens
Der Salpeterkrieg

Zwischen Modernisierung und Krise (1883–1932)
Die Nitratära
Der Bürgerkrieg von 1896
Die Politik der Parlamentarischen Republik
Belle Époque und sozial Frage
Reformstau und Diktatur
Fundamente der Nordamerikanisierung
Weltwirtschaftskrise und «Sozialistische Republik»

Ein Staat der Kompromisse? (1932–1970)
Im Zeichen der Industrialisierung
Auf dem Weg zur Massengesellschaft
«Populärkultur» oder «Volkskultur»
Politisches System im Wandel
Von Alessandri bis Alessandri
Die «Revolution in Freiheit»

Das gespaltene Land (1970 –1989)
Das sozialistische Experiment
Vom Widerstand zum Putsch
Die Konsolidierung der Diktatur
Krise und Ende des Pinochet-Regimes

Die Rückkehr zur Demokratie seit 1990
Sozioökonomische Erfolge und ihre Kosten 
Politische Konsolidierungsprozesse
Die Last der Vergangenheit

Ausblick: Chile vor dem Bicentenari

Auswahlbibliographie

Personenregister