Cover Download Leseprobe Merken

Sarnowsky, Jürgen

Die Johanniter

Ein geistlicher Ritterorden in Mittelalter und Neuzeit

Die Johanniter sind neben den Templern und dem Deutschen Orden der bedeutendste geistliche Ritterorden des Mittelalters. Jürgen Sarnowsky erzählt kenntnisreich die bewegte Geschichte des Ordens, der auf ein Kreuzfahrerhospital in Jerusalem zurückgeht, und erklärt, wie es zur Spaltung in die evangelischen Johanniter und die katholischen Malteser kam, die beide bis heute der Krankenpflege verpflichtet sind.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-62239-7

Erschienen am 31. August 2011

128 S., mit 6 Abbildungen und 3 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 8,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen
Inhalt
Einleitung

I. Die Anfänge
1. Das Jerusalemer Hospital
2. Von der Hospitalgemeinschaft zum geistlichen Orden
3. Die «Militarisierung»
4. Der Besitz im lateinischen Westen
5. Das Engagement im Heiligen Land bis 1187
6. Krise und Erneuerung um 1200
7. Die Konfl ikte des 13. Jahrhunderts
8. Der Fall Akkons und die Jahre auf Zypern
9. Die Ritterorden in der Kritik

II. Die Strukturen der Johanniter
1. Die Statuten
2. Aufgaben und Ämter
3. Der Konvent auf Rhodos
4. Die Landesherrschaft über die Inseln des Dodekanes
5. Präzeptoreien und Priorate im Westen
6. Landwirtschaft, Handel und Gewerbe
7. Die Verwaltung der Finanzen
8. Geistliches und adliges Selbstverständnis
9. Gelehrte und Mäzene

III. Der Weg in die Moderne
1. Die Eroberung des Dodekanes
2. Die Übernahme des Templerbesitzes
3. Die Etablierung auf Rhodos
4. Die Kreuzzüge des 14. Jahrhunderts
5. Das Große Schisma
6. Wachsende Bedrohung
7. Das Ende der Ordensherrschaft auf Rhodos
8. Der Orden auf Malta
9. Johanniter und Malteser im 19. und 20. Jahrhundert

Ausblick
Die Meister und Großmeister der Johanniter
Quellen und Literatur
Personenregister
Pressestimmen

Pressestimmen

"Wer sich in Kürze und dennoch äußerst sachkundig über einen der drei bedeutendsten mittelalterlichen Ritterorden informieren möchte, ist mit der Lektüre dieses Bändchens gut bedient."
Michael Hirschfeld, Das Historisch-Politische Buch, 3/2012



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-62239-7

Erschienen am 31. August 2011

128 S., mit 6 Abbildungen und 3 Karten

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen

Sarnowsky, Jürgen

Die Johanniter

Ein geistlicher Ritterorden in Mittelalter und Neuzeit

Die Johanniter sind neben den Templern und dem Deutschen Orden der bedeutendste geistliche Ritterorden des Mittelalters. Jürgen Sarnowsky erzählt kenntnisreich die bewegte Geschichte des Ordens, der auf ein Kreuzfahrerhospital in Jerusalem zurückgeht, und erklärt, wie es zur Spaltung in die evangelischen Johanniter und die katholischen Malteser kam, die beide bis heute der Krankenpflege verpflichtet sind.
Webcode: https://www.chbeck.de/8550534

Inhalt

Einleitung

I. Die Anfänge
1. Das Jerusalemer Hospital
2. Von der Hospitalgemeinschaft zum geistlichen Orden
3. Die «Militarisierung»
4. Der Besitz im lateinischen Westen
5. Das Engagement im Heiligen Land bis 1187
6. Krise und Erneuerung um 1200
7. Die Konfl ikte des 13. Jahrhunderts
8. Der Fall Akkons und die Jahre auf Zypern
9. Die Ritterorden in der Kritik

II. Die Strukturen der Johanniter
1. Die Statuten
2. Aufgaben und Ämter
3. Der Konvent auf Rhodos
4. Die Landesherrschaft über die Inseln des Dodekanes
5. Präzeptoreien und Priorate im Westen
6. Landwirtschaft, Handel und Gewerbe
7. Die Verwaltung der Finanzen
8. Geistliches und adliges Selbstverständnis
9. Gelehrte und Mäzene

III. Der Weg in die Moderne
1. Die Eroberung des Dodekanes
2. Die Übernahme des Templerbesitzes
3. Die Etablierung auf Rhodos
4. Die Kreuzzüge des 14. Jahrhunderts
5. Das Große Schisma
6. Wachsende Bedrohung
7. Das Ende der Ordensherrschaft auf Rhodos
8. Der Orden auf Malta
9. Johanniter und Malteser im 19. und 20. Jahrhundert

Ausblick
Die Meister und Großmeister der Johanniter
Quellen und Literatur
Personenregister

Pressestimmen

"Wer sich in Kürze und dennoch äußerst sachkundig über einen der drei bedeutendsten mittelalterlichen Ritterorden informieren möchte, ist mit der Lektüre dieses Bändchens gut bedient."
Michael Hirschfeld, Das Historisch-Politische Buch, 3/2012