Merken

Seiffert, Helmut

Einführung in die Wissenschaftstheorie Bd. 2: Geisteswissenschaftliche Methoden

Phänomenologie, Hermeneutik und historische Methode, Dialektik

Seifferts schon klassische, leicht verständliche Einführung in die "ganzheitlichen" geisteswissenschaftlichen Methoden der Phänomenologie, Hermeneutik, Geschichtsschreibung und Dialektik enthält seit der 8. Auflage zahlreiche weitere Abschnitte: über "Oral History", über das Problem der Quellenbegriffe, über die modische Historismuskritik, über Thomas Kuhn und über die "Annales ", über das zentrale Begriffspaar "historisch/systematisch". Das Dialektik-Kapitel bietet eine elementare Einführung in Hegel und Marx und diskutiert Georg Lukacs und Jürgen Habermas. Seiffert weist nach, daß auch die Geisteswissenschaften über eine exakte Methodik verfügen, die der der Naturwissenschaften an Schärfe gleichkommt und sie an Tiefe übertrifft.


Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-54135-3

11. Auflage, 2006

368 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 12,90 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-54135-3

11. Auflage , 2006

368 S.

Softcover

Softcover 12,90 € Kaufen

Seiffert, Helmut

Einführung in die Wissenschaftstheorie Bd. 2: Geisteswissenschaftliche Methoden

Phänomenologie, Hermeneutik und historische Methode, Dialektik

Seifferts schon klassische, leicht verständliche Einführung in die "ganzheitlichen" geisteswissenschaftlichen Methoden der Phänomenologie, Hermeneutik, Geschichtsschreibung und Dialektik enthält seit der 8. Auflage zahlreiche weitere Abschnitte: über "Oral History", über das Problem der Quellenbegriffe, über die modische Historismuskritik, über Thomas Kuhn und über die "Annales ", über das zentrale Begriffspaar "historisch/systematisch". Das Dialektik-Kapitel bietet eine elementare Einführung in Hegel und Marx und diskutiert Georg Lukacs und Jürgen Habermas. Seiffert weist nach, daß auch die Geisteswissenschaften über eine exakte Methodik verfügen, die der der Naturwissenschaften an Schärfe gleichkommt und sie an Tiefe übertrifft.

Webcode: https://www.chbeck.de/15048