Leseprobe Merken

Soëtard, Michael

Jean-Jacques Rousseau

Leben und Werk

Rousseau ist der am meisten gelesene französische Aufklärer. Auf einzigartige Weise spiegeln sich die Widersprüche seiner Zeit in seinem unsteten Leben, in seinem Denken an der Grenze zwischen Aufklärung und Romantik und in seinem breit gefächerten philosophischen und literarischen Werk. Michel Soëtard macht den Leser anschaulich und mit dem Blick für das Wesentliche mit Rousseau vertraut, der von Kant als „der Kopernikus der Moral“ begrüßt wurde und bis heute hochaktuell ist.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-63197-9

Erschienen am 08. Februar 2012

128 S., mit 10 Abbildungen

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 8,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen
Inhalt

Einleitung

 

1. Der Entwurzelte. Kindheit und Jugend in Genf. 1712–1728
2. Der Wanderer. Auf der Suche nach Liebe, Geld und Kunst. 1728–1742
3. Der Musiker. Notenschrift, Pariser Leben, Venedig. 1742–1749
4. Der Bekehrte. Umwälzende Abhandlungen. 1749–1755
5. Der Einzelgänger. Roman der Leidenschaft: Die Neue Heloise. 1756–1757
6. Der Reformator. Streit mit Voltaire, Krankheit und der Gesellschaftsvertrag. 1758–1761
7. Der pädagogische Träumer. Die Sprengkraft des Emile. 1762–1770
8. Der Versöhnte. Auf der Suche nach Harmonien und Pflanzen. 1770–1774
9. Der Bekenner. «Ich fühle mein Herz». Bis 1778


Epilog: Jenseits der Widersprüche


Zeittafel
Literaturhinweise
Personenregister

Pressestimmen

Pressestimmen

"Michael Soëtard führ[t] dabei auch die bunte Mannigfaltigkeit von Rousseaus Ideen vor Augen."
Manfred Geier, Die Zeit, 28. Juni 2012



"Ein Buch, das sich gut lohnt als Einstieg."
St. Galler Tagblatt, 26. Juni 2012



"[Eine] ebenso kompakt wie anschauliche Lebens- und Werkgeschichte."
Oliver vom Hove, Die Presse, 23. Juni 2012



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-63197-9

Erschienen am 08. Februar 2012

128 S., mit 10 Abbildungen

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen

Soëtard, Michael

Jean-Jacques Rousseau

Leben und Werk

Rousseau ist der am meisten gelesene französische Aufklärer. Auf einzigartige Weise spiegeln sich die Widersprüche seiner Zeit in seinem unsteten Leben, in seinem Denken an der Grenze zwischen Aufklärung und Romantik und in seinem breit gefächerten philosophischen und literarischen Werk. Michel Soëtard macht den Leser anschaulich und mit dem Blick für das Wesentliche mit Rousseau vertraut, der von Kant als „der Kopernikus der Moral“ begrüßt wurde und bis heute hochaktuell ist.
Webcode: https://www.chbeck.de/9481799

Inhalt

Einleitung

 

1. Der Entwurzelte. Kindheit und Jugend in Genf. 1712–1728
2. Der Wanderer. Auf der Suche nach Liebe, Geld und Kunst. 1728–1742
3. Der Musiker. Notenschrift, Pariser Leben, Venedig. 1742–1749
4. Der Bekehrte. Umwälzende Abhandlungen. 1749–1755
5. Der Einzelgänger. Roman der Leidenschaft: Die Neue Heloise. 1756–1757
6. Der Reformator. Streit mit Voltaire, Krankheit und der Gesellschaftsvertrag. 1758–1761
7. Der pädagogische Träumer. Die Sprengkraft des Emile. 1762–1770
8. Der Versöhnte. Auf der Suche nach Harmonien und Pflanzen. 1770–1774
9. Der Bekenner. «Ich fühle mein Herz». Bis 1778


Epilog: Jenseits der Widersprüche


Zeittafel
Literaturhinweise
Personenregister

Pressestimmen

"Michael Soëtard führ[t] dabei auch die bunte Mannigfaltigkeit von Rousseaus Ideen vor Augen."
Manfred Geier, Die Zeit, 28. Juni 2012


"Ein Buch, das sich gut lohnt als Einstieg."
St. Galler Tagblatt, 26. Juni 2012


"[Eine] ebenso kompakt wie anschauliche Lebens- und Werkgeschichte."
Oliver vom Hove, Die Presse, 23. Juni 2012