Cover Download Merken

Tedesco, Marco

Der schmelzende Kontinent

Eine Reise durch die Arktis und ihre bedrohten Lebensräume

Das Buch erzählt von einem Tag im Leben des italienisch-amerikanischen Glaziologen Marco Tedesco in der Arktis. «Der schmelzende Kontinent» ist abenteuerliches Memoir, profundes Sachbuch und zugleich eine Liebeserklärung an das ewige Eis. Hier liegen die Antworten zu den Mysterien unserer Vergangenheit und die Schlüssel zu unserer Zukunft.

Es ist Nacht. Marco Tedesco liegt in seinem Schlafsack. Nur eine dünne Zeltwand trennt ihn von der Außenwelt. Es sind gut 20 Grad unter null: Er kann das Eis hören. Es knackt, reißt, rauscht und kracht. Anders als man annehmen könnte, handelt es sich bei der Arktis keinesfalls um eine eintönige Landschaft. Dünen aus Eis werden meterhoch vom Wind aufgetürmt wie der Sand in der Sahara. Im Zentrum Grönlands erreicht das Eis eine Dicke von drei Kilometern, um sich dann zur Küste hin auf wenige hundert Meter zu verringern und ähnlich einem Fluss perlender Lava in den Ozean zu fließen. Wer denkt, Eis sei weiß, der täuscht sich. Das geduldige Auge erkennt Hunderte von Farben und Schattierungen. Die Arktis ist der Ort, an dem die Temperaturen doppelt so stark ansteigen wie auf dem Rest der Erde. An den Polen sind nur wenige Grad Temperaturunterschied ausschlaggebend, selbst ein Grad kann das System komplett verändern. Das schmelzende Eis beeinflusst nicht nur die Weltmeere, sondern auch die Flora und Fauna direkt vor unserer Tür. Vor unseren Augen formt der Klimawandel das Eis an Nord- und Südpol und damit die Zukunft unserer Welt, in der wir leben.
Von Marco Tedesco und Alberto Flores D'Arcais. Aus dem Italienischen von Enrico Heinemann.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-79187-1

Erscheint am 25. August 2022

158 S., mit 12 farbigen Abbildungen

Gebunden

Hardcover 20,00 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Ein brillantes Buch, das den Laien durch die Eleganz seiner Prosa und die vorbehaltlose Darstellung einer sich verändernden Welt fesselt."
The Wall Street Journal



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-79187-1

Erscheint am 25. August 2022

158 S., mit 12 farbigen Abbildungen

Gebunden

Gebunden 20,00 € Kaufen

Tedesco, Marco

Der schmelzende Kontinent

Eine Reise durch die Arktis und ihre bedrohten Lebensräume

Das Buch erzählt von einem Tag im Leben des italienisch-amerikanischen Glaziologen Marco Tedesco in der Arktis. «Der schmelzende Kontinent» ist abenteuerliches Memoir, profundes Sachbuch und zugleich eine Liebeserklärung an das ewige Eis. Hier liegen die Antworten zu den Mysterien unserer Vergangenheit und die Schlüssel zu unserer Zukunft.

Es ist Nacht. Marco Tedesco liegt in seinem Schlafsack. Nur eine dünne Zeltwand trennt ihn von der Außenwelt. Es sind gut 20 Grad unter null: Er kann das Eis hören. Es knackt, reißt, rauscht und kracht. Anders als man annehmen könnte, handelt es sich bei der Arktis keinesfalls um eine eintönige Landschaft. Dünen aus Eis werden meterhoch vom Wind aufgetürmt wie der Sand in der Sahara. Im Zentrum Grönlands erreicht das Eis eine Dicke von drei Kilometern, um sich dann zur Küste hin auf wenige hundert Meter zu verringern und ähnlich einem Fluss perlender Lava in den Ozean zu fließen. Wer denkt, Eis sei weiß, der täuscht sich. Das geduldige Auge erkennt Hunderte von Farben und Schattierungen. Die Arktis ist der Ort, an dem die Temperaturen doppelt so stark ansteigen wie auf dem Rest der Erde. An den Polen sind nur wenige Grad Temperaturunterschied ausschlaggebend, selbst ein Grad kann das System komplett verändern. Das schmelzende Eis beeinflusst nicht nur die Weltmeere, sondern auch die Flora und Fauna direkt vor unserer Tür. Vor unseren Augen formt der Klimawandel das Eis an Nord- und Südpol und damit die Zukunft unserer Welt, in der wir leben.
Von Marco Tedesco und Alberto Flores D'Arcais. Aus dem Italienischen von Enrico Heinemann.
Webcode: https://www.chbeck.de/33775701

Pressestimmen

"Ein brillantes Buch, das den Laien durch die Eleganz seiner Prosa und die vorbehaltlose Darstellung einer sich verändernden Welt fesselt."
The Wall Street Journal