Leseprobe Merken

Varwick, Johannes

Die NATO

Vom Verteidigungsbündnis zur Weltpolizei?

Sechzig Jahre NATO – eine kritische Bilanz

1949 als reines Verteidigungsbündnis in der Zeit des Kalten Krieges geschlossen, gab es in der NATO gravierende Veränderungen, insbesondere seit dem Zusammenbruch des Kommunismus. Die Allianz dient den Mitgliedstaaten nicht mehr nur als Verteidigungsbündnis, sondern versteht sich in zunehmendem Maße als militärisch-politische Organisation, die die Sicherheit ihrer Mitgliedstaaten wahren und zugleich weltweit für friedliche stabile Verhältnisse sorgen soll. Nimmt die NATO immer mehr die Aufgaben einer Weltpolizei wahr, die ihr gar nicht zustehen? Wer entscheidet über die Wahl der Mittel, die von ihr eingesetzt werden? Wie sieht die Zukunft der Allianz in einer Welt aus, die zunehmend von Gefahren bedroht ist, die die bisherigen nationalen Grenzen überschreiten? Johannes Varwick stellt Geschichte, Struktur und Strategie der NATO dar und fragt nach der Zukunft des Bündnisses in einer sich wandelnden globalen Welt.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-56809-1

Erschienen am 17. März 2008

200 S., mit 1 Karte

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 12,95 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

I. Die Gründung der NATO

I.1 Kollektive Sicherheit und Regionalpakte als Eckpfeiler internationaler Sicherheit
I.2 Die Gründung von Brüsseler Pakt und NATO
I.3 Politische Analyse des NATO-Vertrags

II. Die Entwicklung der NATO im Überblick
II.1 ‹NATO I›: 1949 bis 1989
II.2 ‹NATO II›: 1990 –1999
II.3 ‹NATO III›: 1999 bis heute

III. Struktur, Aufbau und Funktionsweise der NATO
III.1 Die politische Struktur der NATO
III.2 Die militärische Organisation der NATO

IV. Sicherheit und Allianzen im Wandel
IV.1 Sicherheit im Wandel: Begriffe und Konzepte
IV.2 Allianzen im Wandel: theoretische Erklärungsansätze

V. NATO-Strategie im Wandel
V.1 Von der ‹massiven Vergeltung› zur ‹flexiblen Reaktion›
V.2 Strategiewandel nach dem Ost-West-Konflikt
V.3 Die Debatte über ein neues strategisches Konzept

VI. Erweiterung und Partnerschaften der NATO
VI.1 Qualitative Veränderung: die Erweiterung als Prozess
VI.2 Russland und die Osterweiterung
VI.3 Partnerschaften und die Debatte um eine ‹globale NATO›?

VII. Die Europäisierung der Allianz und die Beziehungen zwischen NATO und EU
VII.1 Die Europäisierung der Sicherheitspolitik als transatlantischer Streitpunkt
VII.2 Auf dem Weg zu einer tragfähigen Beziehung: Meilensteine und Erklärungsversuche

VIII. Die neuen Aufgaben der NATO: vom Verteidigungsbünd­nis zum Instrument globaler Stabilitätsprojektion
VIII.1 ‹Out of area› und ‹humanitäre Intervention› – zum Aufstieg und Fall von Allianzstreitthemen
VIII.2 Operationen der NATO: ‹missions redefi ned›

IX. Die Zukunft der NATO

X. Anhang
X.1 Literaturverzeichnis
X.2 Informationsmöglichkeiten im Internet
X.3 Chronologie zur Entwicklung der NATO

Abkürzungsverzeichnis
Sach- und Personenregister
Karten
Übersichten
Übersicht 1: Mitgliedschaftsentwicklung der NATO
Übersicht 2: Grunddaten der NATO-Mitglieder
Übersicht 3: Die politische Struktur der NATO
Übersicht 4: Generalsekretäre der NATO
Übersicht 5 Die Entwicklung des NATO-Haushalts in Mio. Euro
Übersicht 6: Beitragsschlüssel der NATO-Mitglieder 2007
Übersicht 7: Die militärische Struktur der NATO
Übersicht 8: NATO-Streitkräfte in Deutschland
Übersicht 9: Der Euro-Atlantische Partnerschaftsrat 2007
Übersicht 10: Mitgliederstruktur von NATO und EU
Übersicht 11: Operationen der NATO 1991–2007

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-56809-1

Erschienen am 17. März 2008

200 S., mit 1 Karte

Softcover

Softcover 12,95 € Kaufen

Varwick, Johannes

Die NATO

Vom Verteidigungsbündnis zur Weltpolizei?

Sechzig Jahre NATO – eine kritische Bilanz

1949 als reines Verteidigungsbündnis in der Zeit des Kalten Krieges geschlossen, gab es in der NATO gravierende Veränderungen, insbesondere seit dem Zusammenbruch des Kommunismus. Die Allianz dient den Mitgliedstaaten nicht mehr nur als Verteidigungsbündnis, sondern versteht sich in zunehmendem Maße als militärisch-politische Organisation, die die Sicherheit ihrer Mitgliedstaaten wahren und zugleich weltweit für friedliche stabile Verhältnisse sorgen soll. Nimmt die NATO immer mehr die Aufgaben einer Weltpolizei wahr, die ihr gar nicht zustehen? Wer entscheidet über die Wahl der Mittel, die von ihr eingesetzt werden? Wie sieht die Zukunft der Allianz in einer Welt aus, die zunehmend von Gefahren bedroht ist, die die bisherigen nationalen Grenzen überschreiten? Johannes Varwick stellt Geschichte, Struktur und Strategie der NATO dar und fragt nach der Zukunft des Bündnisses in einer sich wandelnden globalen Welt.
Webcode: https://www.chbeck.de/23079

Inhalt

Vorwort

I. Die Gründung der NATO

I.1 Kollektive Sicherheit und Regionalpakte als Eckpfeiler internationaler Sicherheit
I.2 Die Gründung von Brüsseler Pakt und NATO
I.3 Politische Analyse des NATO-Vertrags

II. Die Entwicklung der NATO im Überblick
II.1 ‹NATO I›: 1949 bis 1989
II.2 ‹NATO II›: 1990 –1999
II.3 ‹NATO III›: 1999 bis heute

III. Struktur, Aufbau und Funktionsweise der NATO
III.1 Die politische Struktur der NATO
III.2 Die militärische Organisation der NATO

IV. Sicherheit und Allianzen im Wandel
IV.1 Sicherheit im Wandel: Begriffe und Konzepte
IV.2 Allianzen im Wandel: theoretische Erklärungsansätze

V. NATO-Strategie im Wandel
V.1 Von der ‹massiven Vergeltung› zur ‹flexiblen Reaktion›
V.2 Strategiewandel nach dem Ost-West-Konflikt
V.3 Die Debatte über ein neues strategisches Konzept

VI. Erweiterung und Partnerschaften der NATO
VI.1 Qualitative Veränderung: die Erweiterung als Prozess
VI.2 Russland und die Osterweiterung
VI.3 Partnerschaften und die Debatte um eine ‹globale NATO›?

VII. Die Europäisierung der Allianz und die Beziehungen zwischen NATO und EU
VII.1 Die Europäisierung der Sicherheitspolitik als transatlantischer Streitpunkt
VII.2 Auf dem Weg zu einer tragfähigen Beziehung: Meilensteine und Erklärungsversuche

VIII. Die neuen Aufgaben der NATO: vom Verteidigungsbünd­nis zum Instrument globaler Stabilitätsprojektion
VIII.1 ‹Out of area› und ‹humanitäre Intervention› – zum Aufstieg und Fall von Allianzstreitthemen
VIII.2 Operationen der NATO: ‹missions redefi ned›

IX. Die Zukunft der NATO

X. Anhang
X.1 Literaturverzeichnis
X.2 Informationsmöglichkeiten im Internet
X.3 Chronologie zur Entwicklung der NATO

Abkürzungsverzeichnis
Sach- und Personenregister
Karten
Übersichten
Übersicht 1: Mitgliedschaftsentwicklung der NATO
Übersicht 2: Grunddaten der NATO-Mitglieder
Übersicht 3: Die politische Struktur der NATO
Übersicht 4: Generalsekretäre der NATO
Übersicht 5 Die Entwicklung des NATO-Haushalts in Mio. Euro
Übersicht 6: Beitragsschlüssel der NATO-Mitglieder 2007
Übersicht 7: Die militärische Struktur der NATO
Übersicht 8: NATO-Streitkräfte in Deutschland
Übersicht 9: Der Euro-Atlantische Partnerschaftsrat 2007
Übersicht 10: Mitgliederstruktur von NATO und EU
Übersicht 11: Operationen der NATO 1991–2007