Leseprobe Merken

Wolf, Klaus

Bayerische Literaturgeschichte

Von Tassilo bis Gerhard Polt

Auch das Gedicht vom Tantenmörder aus der Feder von Frank Wedekind ist in dieser neuen bayerischen Literaturgeschichte zu finden. Von den Tagen der Agilolfinger im 8. Jahrhundert bis zu dem Sprachvirtuosen Gerhard Polt reicht das Spektrum der dargebotenen und erläuterten Texte.

1300 Jahre Geschichte der Literatur auf dem Gebiet des heutigen Bayern werden in diesem Band knapp, kundig und anhand vieler Beispiele vorgestellt. Die gut organisierte Themenvielfalt umfasst religiöse Literatur und mittelalterliche Heldendichtung – zum Beispiel das Hildebrandslied – ebenso wie die Literatur im konfessionellen Zeitalter mit Autoren wie Hans Sachs und Konrad Peutinger oder etwa Werken zwischen Türkenmode und Aufklärung beispielsweise von Johann Emanuel Schikaneder, dem Librettisten von Mozarts Zauberflöte, und ebenso Schöpfungen der jüngeren Geschichte und Gegenwart von Autoren wie Felix Dahn bis hin zu Herbert Achternbusch und Django Asül. Es gilt, viel zu entdecken, vielem wieder zu begegnen und Hunderte von Anregungen für neue Leseerlebnisse zu erhalten!

Von Klaus Wolf.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-72114-4

Erschienen am 15. März 2018

368 S., mit 20 Abbildungen und 3 Karten

Hardcover

Hardcover 29,95 € Kaufen
e-Book 24,99 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Es ist das Verdienst dieser literaturgeschichtlichen Zusammenstellung, gegenständlich und auch methodisch, neue Perspektiven zu eröffnen, die der Literatur in bzw. aus Bayern sowie dem heutigen literaturwissenschaftlichen Forschungsstand gerecht werden."
Peter Czoik, Literatur-Portal Bayern, 11. April 2018



"Ein leicht nachvollziehbarer Zugang zu geschichtlichen Höhepunkten der bayerischen Literatur."
Albert Bichler, Bayern im Buch, 1/2018



"Keineswegs verneigt er sich bloß vor dem Zeitgeist, Wolf fördert erstaunliches zutage."
Alois Knoller, Augsburger Allgemeine, 15. Mai 2018



"Ein Buch, das sich wirklich etwas traut und daher ein Muss ist für alle bayerischen Literaturfreunde und solche, die es noch werden wollen."
Mittelbayerische Zeitung, 10. Juni 2018



"Ein sehr lesenswertes Buch."
Alfred Bammesberger, Altbayerische Zeitschrift, 3/2018



"Eine Fundgrube."
Wolfgang Brandner, Aichacher Zeitung, 24. Juli 2018



"Dem Literaturprofessor ist es gelungen, 13 Jahrhunderte bayerischer Geschichte zügig zu durchwandern, ohne im Wust von Namen und Titeln unterzugehen. Bayerisch übrigens mit y geschrieben, was klarmacht, es geht ihm nicht bloß um das Gebiet, in dem bairisch gesprochen wird."
Süddeutsche Zeitung, Sabine Reithmaier



"Hervorragend."
Münchner Merkur, 3. Mai 2018



"1300 Jahre Geschichte der Literatur auf dem Gebiet des heutigen Bayern werden in diesem Buch knapp, kundig und anhand vieler Beispiele vorgestellt.“
Kulturkanal Ingolstadt, Johannes Seifert



Veranstaltungen

Veranstaltungen

Tegernsee

2. Februar 2019

Klaus Wolf

Bayerische Literaturgeschichte

Lesung & Gespräch

Lesung mit Klaus Wolf

Veranstaltungsort: Museum Tegernseer Tal

Tegernsee , Seestraße 17

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-72114-4

Erschienen am 15. März 2018

368 S., mit 20 Abbildungen und 3 Karten

Hardcover

Hardcover 29,95 € Kaufen
e-Book 24,99 € Kaufen

Wolf, Klaus

Bayerische Literaturgeschichte

Von Tassilo bis Gerhard Polt

Auch das Gedicht vom Tantenmörder aus der Feder von Frank Wedekind ist in dieser neuen bayerischen Literaturgeschichte zu finden. Von den Tagen der Agilolfinger im 8. Jahrhundert bis zu dem Sprachvirtuosen Gerhard Polt reicht das Spektrum der dargebotenen und erläuterten Texte.

1300 Jahre Geschichte der Literatur auf dem Gebiet des heutigen Bayern werden in diesem Band knapp, kundig und anhand vieler Beispiele vorgestellt. Die gut organisierte Themenvielfalt umfasst religiöse Literatur und mittelalterliche Heldendichtung – zum Beispiel das Hildebrandslied – ebenso wie die Literatur im konfessionellen Zeitalter mit Autoren wie Hans Sachs und Konrad Peutinger oder etwa Werken zwischen Türkenmode und Aufklärung beispielsweise von Johann Emanuel Schikaneder, dem Librettisten von Mozarts Zauberflöte, und ebenso Schöpfungen der jüngeren Geschichte und Gegenwart von Autoren wie Felix Dahn bis hin zu Herbert Achternbusch und Django Asül. Es gilt, viel zu entdecken, vielem wieder zu begegnen und Hunderte von Anregungen für neue Leseerlebnisse zu erhalten!

Von Klaus Wolf.
Webcode: https://www.chbeck.de/22723522

Pressestimmen

"Es ist das Verdienst dieser literaturgeschichtlichen Zusammenstellung, gegenständlich und auch methodisch, neue Perspektiven zu eröffnen, die der Literatur in bzw. aus Bayern sowie dem heutigen literaturwissenschaftlichen Forschungsstand gerecht werden."
Peter Czoik, Literatur-Portal Bayern, 11. April 2018


"Ein leicht nachvollziehbarer Zugang zu geschichtlichen Höhepunkten der bayerischen Literatur."
Albert Bichler, Bayern im Buch, 1/2018


"Keineswegs verneigt er sich bloß vor dem Zeitgeist, Wolf fördert erstaunliches zutage."
Alois Knoller, Augsburger Allgemeine, 15. Mai 2018


"Ein Buch, das sich wirklich etwas traut und daher ein Muss ist für alle bayerischen Literaturfreunde und solche, die es noch werden wollen."
Mittelbayerische Zeitung, 10. Juni 2018


"Ein sehr lesenswertes Buch."
Alfred Bammesberger, Altbayerische Zeitschrift, 3/2018


"Eine Fundgrube."
Wolfgang Brandner, Aichacher Zeitung, 24. Juli 2018


"Dem Literaturprofessor ist es gelungen, 13 Jahrhunderte bayerischer Geschichte zügig zu durchwandern, ohne im Wust von Namen und Titeln unterzugehen. Bayerisch übrigens mit y geschrieben, was klarmacht, es geht ihm nicht bloß um das Gebiet, in dem bairisch gesprochen wird."
Süddeutsche Zeitung, Sabine Reithmaier


"Hervorragend."
Münchner Merkur, 3. Mai 2018


"1300 Jahre Geschichte der Literatur auf dem Gebiet des heutigen Bayern werden in diesem Buch knapp, kundig und anhand vieler Beispiele vorgestellt.“
Kulturkanal Ingolstadt, Johannes Seifert

Veranstaltungen

Tegernsee

2. Februar 2019

Klaus Wolf

Bayerische Literaturgeschichte

Lesung & Gespräch

Lesung mit Klaus Wolf

Veranstaltungsort: Museum Tegernseer Tal

Tegernsee , Seestraße 17