Cover Download Leseprobe Merken

Zimmermann, Martin

Pergamon

Geschichte, Kultur, Archäologie

Seit rund 150 Jahren wird mit Pergamon eines der bedeutendsten Kulturzentren der alten Welt erforscht, und im Herbst 2012 steht diese antike Metropole im Zentrum einer Sonderausstellung des Pergamonmuseums zu Berlin. Martin Zimmermann erzählt die Geschichte der Stadt von den ältesten Siedlungsspuren bis zu ihrer Neugründung als Bergama in osmanischer Zeit. Darüber hinaus erläutert er die Geschichte der Ausgrabungen, beschreibt die wiederentdeckten Bauwerke – Paläste, Theater, Heiligtümer, Wohnbezirke – und lässt so die versunkene Kultur der Pergamener wieder lebendig werden.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-62139-0

Erschienen am 31. August 2011

128 S., mit 12 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 8,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen
Inhalt
I. Geschichte
Auftakt: Die Entdeckung des Pergamonaltars und «einer ganzen Kunstepoche»
Die Landschaft Pergamons
Telephos gründet die Stadt: Mythenlandschaft und Frühgeschichte
Philetairos (281–263 v. Chr.), Eumenes I. (263– 241 v. Chr.) und der Beginn der attalidischen Dynastie
Ein Königreich entsteht und wankt: Attalos I. (241–197 v. Chr.) und die große Politik
Eumenes II. (197–158 v. Chr.): Das neue Pergamon und Rom
Pergamon, ein zweites Athen. Mythische Gründung und griechische Identität
Kulturpolitik der Könige und die Verwaltung des Reiches
Die letzten Könige Attalos II. (158–138 v. Chr.) und Attalos III. (138–133 v. Chr.)
Aristonikos (133–129 v. Chr.) und römische Herrschaft
Aufstand, Strafgericht und Diodoros Pasparos: Ein Bürger als König
Die römische Metropolis: Die neue Stadt Trajans (98– 117 n. Chr.) und Hadrians (117–138 n. Chr.)
Niedergang in Spätantike und byzantinischer Zeit

II. Kultur und Archäologie

Pergamon entsteht neu: Eine kurze Grabungsgeschichte
Die Oberburg: Paläste der Herrscher und Arsenale
Der hellenistische Burgberg als urbanistisches Gesamtkunstwerk und die römische Großstadt
Städtisches Leben in den Wohnvierteln
Erziehung zum vortrefflichen Bürger: Die Gymnasien
Die Stadt und ihre Götter
Der große Altar: Der Sieg Pergamons über die Barbaren
Stadt der Kunst und Gelehrsamkeit
Das Umland: Agrarische Ressourcen und Nachbarstädte
Pergamon in Berlin

III. Anhang
Verwendete und weiterführende Literatur in kleiner Auswahl
Nachweis der Bildzitate
Namenregister
Sachregister
Ortsregister
Pressestimmen

Pressestimmen

"Panorama einer Metropole: Die meisten Pergamon-Exponate werden zum ersten Mal öffentlich gezeigt.
(...) Mit einer Million Besuchern im Jahr ist das Pergamonmuseum eines der meistbesuchten Bildungszentren Deutschlands. Die Schau ‘Pergamon. Panorama der antiken Metropole’ läuft vom 30. September 2011 bis 30. September 2012. Unabhängig davon ist auch ein neues Einführungsbuch zum Thema erschienen."
wams, Welt am Sonntag, 25. September 2011



"Dies ist die perfekte Quengelware – für die Kasse am Museums-Shop, wenn von Ende September an die große Pergamon-Ausstellung im gleichnamigen Berliner Museum gezeigt wird. Über die prächtige antike Metropole an der Westküste der heutigen Türkei, die dem 'Pergament' den Namen gab, erfährt man nämlich in der Einführung des Münchner Althistorikers Martin Zimmermann alles Wesentliche."
Johan Schloemann, Süddeutsche Zeitung, 6. September 2011



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-62139-0

Erschienen am 31. August 2011

128 S., mit 12 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen

Zimmermann, Martin

Pergamon

Geschichte, Kultur, Archäologie

Seit rund 150 Jahren wird mit Pergamon eines der bedeutendsten Kulturzentren der alten Welt erforscht, und im Herbst 2012 steht diese antike Metropole im Zentrum einer Sonderausstellung des Pergamonmuseums zu Berlin. Martin Zimmermann erzählt die Geschichte der Stadt von den ältesten Siedlungsspuren bis zu ihrer Neugründung als Bergama in osmanischer Zeit. Darüber hinaus erläutert er die Geschichte der Ausgrabungen, beschreibt die wiederentdeckten Bauwerke – Paläste, Theater, Heiligtümer, Wohnbezirke – und lässt so die versunkene Kultur der Pergamener wieder lebendig werden.
Webcode: https://www.chbeck.de/8514877

Inhalt

I. Geschichte
Auftakt: Die Entdeckung des Pergamonaltars und «einer ganzen Kunstepoche»
Die Landschaft Pergamons
Telephos gründet die Stadt: Mythenlandschaft und Frühgeschichte
Philetairos (281–263 v. Chr.), Eumenes I. (263– 241 v. Chr.) und der Beginn der attalidischen Dynastie
Ein Königreich entsteht und wankt: Attalos I. (241–197 v. Chr.) und die große Politik
Eumenes II. (197–158 v. Chr.): Das neue Pergamon und Rom
Pergamon, ein zweites Athen. Mythische Gründung und griechische Identität
Kulturpolitik der Könige und die Verwaltung des Reiches
Die letzten Könige Attalos II. (158–138 v. Chr.) und Attalos III. (138–133 v. Chr.)
Aristonikos (133–129 v. Chr.) und römische Herrschaft
Aufstand, Strafgericht und Diodoros Pasparos: Ein Bürger als König
Die römische Metropolis: Die neue Stadt Trajans (98– 117 n. Chr.) und Hadrians (117–138 n. Chr.)
Niedergang in Spätantike und byzantinischer Zeit

II. Kultur und Archäologie

Pergamon entsteht neu: Eine kurze Grabungsgeschichte
Die Oberburg: Paläste der Herrscher und Arsenale
Der hellenistische Burgberg als urbanistisches Gesamtkunstwerk und die römische Großstadt
Städtisches Leben in den Wohnvierteln
Erziehung zum vortrefflichen Bürger: Die Gymnasien
Die Stadt und ihre Götter
Der große Altar: Der Sieg Pergamons über die Barbaren
Stadt der Kunst und Gelehrsamkeit
Das Umland: Agrarische Ressourcen und Nachbarstädte
Pergamon in Berlin

III. Anhang
Verwendete und weiterführende Literatur in kleiner Auswahl
Nachweis der Bildzitate
Namenregister
Sachregister
Ortsregister

Pressestimmen

"Panorama einer Metropole: Die meisten Pergamon-Exponate werden zum ersten Mal öffentlich gezeigt.
(...) Mit einer Million Besuchern im Jahr ist das Pergamonmuseum eines der meistbesuchten Bildungszentren Deutschlands. Die Schau ‘Pergamon. Panorama der antiken Metropole’ läuft vom 30. September 2011 bis 30. September 2012. Unabhängig davon ist auch ein neues Einführungsbuch zum Thema erschienen."
wams, Welt am Sonntag, 25. September 2011


"Dies ist die perfekte Quengelware – für die Kasse am Museums-Shop, wenn von Ende September an die große Pergamon-Ausstellung im gleichnamigen Berliner Museum gezeigt wird. Über die prächtige antike Metropole an der Westküste der heutigen Türkei, die dem 'Pergament' den Namen gab, erfährt man nämlich in der Einführung des Münchner Althistorikers Martin Zimmermann alles Wesentliche."
Johan Schloemann, Süddeutsche Zeitung, 6. September 2011