Leseprobe Merken

Andersson, Per J.

Vom Schweden, der die Welt einfing und in seinem Rucksack nach Hause brachte

Reisen in die Ferne und zu sich selbst

In seinem neuen Buch berichtet der Bestsellerautor Per J. Andersson von seiner großen Leidenschaft, dem Reisen. Dabei erzählt er bezaubernde Geschichten, entführt in fremde Welten und zeigt, warum das Reisen ein Bedürfnis ist, das in jedem von uns schlummert. Eine gefährliche Lektüre für Menschen mit festem Wohnsitz – und eine wunderbare Inspiration für alle, die es in die Welt hinauszieht.

Reisen bildet und es öffnet die Augen. Man entdeckt neue Geräusche, Gerüche und Gebräuche und erblickt die Welt aus ungewohnten Perspektiven. Wer reist, ist nicht borniert und engstirnig. Wer weiß, wie es in anderen Weltgegenden aussieht, hat keine Angst vor dem Fremden. Per J. Andersson reist abseits der ausgetretenen Pfade. Er wandert durch Berge, schlendert durch Basare und Slums, fährt mit dem Bus durch Indien und trampt durch Europa - immer auf der Suche nach spannenden Begegnungen, neuen Eindrücken und dem, was unserem Leben Sinn verleiht. Sein Buch ist ein grundsympathischer Reiseverführer, der Mut macht aufzubrechen, um in der Ferne zu sich selbst zu finden.
Von Per J. Andersson. Mit Stempelmotiven von Luus Schreurs. Aus dem Schwedischen übersetzt von Susanne Dahmann.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-72164-9

Erschienen am 15. März 2018

8. Auflage, 2018

301 S., mit 18 Stempelmotiven

Klappenbroschur

Broschur 16,95 € Kaufen
e-Book 13,99 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

Warum bin ich nicht zu Hause geblieben?
Die Nomaden
Endlich unterwegs
Zug, bring mich fort!
Die Wanderer
Kreuz und quer über einem herumirrenden Planeten
Mit der Schildkröte an der Leine
Zurückkehren und bewahren
Der erloschene Stern
Die Tramper
Eine Reise zurück in der Zeit
Frei und rastlos
Einmal um die ganze Stadt
Traumpfade
Die Verwandlung des Reisenden
Die verrückten Reisenden
Sicherheit
Wieder zu Hause

Dank
Zwanzig Reiseschilderungen, die Wanderlust machen


Pressestimmen

Pressestimmen

"Wer dieses Buch zur Hand nimmt, sollte sich nicht wundern, wenn er am Ende Landkarten studiert und neue Urlaubspläne schmiedet." 
Theo Körner, Lesart, Frühjahr 2018



"Der Schwede erzählt von Erlebnissen im Gebirge, in Slums, auf Basaren. Und er reist zugleich zu sich selbst, sucht Lebenssinn."
BIZTravel, 26. April 2018



"Biografische und autobiografische Episoden verbindet (Andersson) mit einer kulturhistorischen Geschichte des Reisens und der wichtigsten Transportmittel(...). Auch als Wanderer, Radfahrer oder Tramper sammelte er viele Jahre Erfahrungen und wurde Anhänger des slow travel."
Roswitha Buddeus-Budde, Süddeutsche Zeitung, 11. April 2018



"Eine einzige Liebeserklärung ans Unterwegssein und Entdecken der Welt."
buchreport express, Themenbestsellerliste, Platz 1, 12. Juli 2018



"Ein wirklicher Reiseverführer, der Lust macht, das Reisen an sich und die Lust am Unterwegssein neu zu entdecken (…) eine wunderbare Inspiration für alle, die es in die Welt hinauszieht."
Christine Wolf, Bibliothek Witten, Westdeutsche Allgemeine, 30. Juni 2018



Downloads

Downloads

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-72164-9

Erschienen am 15. März 2018

8. Auflage , 2018

301 S., mit 18 Stempelmotiven

Klappenbroschur

Klappenbroschur 16,95 € Kaufen
e-Book 13,99 € Kaufen

Andersson, Per J.

Vom Schweden, der die Welt einfing und in seinem Rucksack nach Hause brachte

Reisen in die Ferne und zu sich selbst

In seinem neuen Buch berichtet der Bestsellerautor Per J. Andersson von seiner großen Leidenschaft, dem Reisen. Dabei erzählt er bezaubernde Geschichten, entführt in fremde Welten und zeigt, warum das Reisen ein Bedürfnis ist, das in jedem von uns schlummert. Eine gefährliche Lektüre für Menschen mit festem Wohnsitz – und eine wunderbare Inspiration für alle, die es in die Welt hinauszieht.

Reisen bildet und es öffnet die Augen. Man entdeckt neue Geräusche, Gerüche und Gebräuche und erblickt die Welt aus ungewohnten Perspektiven. Wer reist, ist nicht borniert und engstirnig. Wer weiß, wie es in anderen Weltgegenden aussieht, hat keine Angst vor dem Fremden. Per J. Andersson reist abseits der ausgetretenen Pfade. Er wandert durch Berge, schlendert durch Basare und Slums, fährt mit dem Bus durch Indien und trampt durch Europa - immer auf der Suche nach spannenden Begegnungen, neuen Eindrücken und dem, was unserem Leben Sinn verleiht. Sein Buch ist ein grundsympathischer Reiseverführer, der Mut macht aufzubrechen, um in der Ferne zu sich selbst zu finden.
Von Per J. Andersson. Mit Stempelmotiven von Luus Schreurs. Aus dem Schwedischen übersetzt von Susanne Dahmann.
Webcode: https://www.chbeck.de/22761246

Inhalt

Vorwort

Warum bin ich nicht zu Hause geblieben?
Die Nomaden
Endlich unterwegs
Zug, bring mich fort!
Die Wanderer
Kreuz und quer über einem herumirrenden Planeten
Mit der Schildkröte an der Leine
Zurückkehren und bewahren
Der erloschene Stern
Die Tramper
Eine Reise zurück in der Zeit
Frei und rastlos
Einmal um die ganze Stadt
Traumpfade
Die Verwandlung des Reisenden
Die verrückten Reisenden
Sicherheit
Wieder zu Hause

Dank
Zwanzig Reiseschilderungen, die Wanderlust machen


Pressestimmen

"Wer dieses Buch zur Hand nimmt, sollte sich nicht wundern, wenn er am Ende Landkarten studiert und neue Urlaubspläne schmiedet." 
Theo Körner, Lesart, Frühjahr 2018


"Der Schwede erzählt von Erlebnissen im Gebirge, in Slums, auf Basaren. Und er reist zugleich zu sich selbst, sucht Lebenssinn."
BIZTravel, 26. April 2018


"Biografische und autobiografische Episoden verbindet (Andersson) mit einer kulturhistorischen Geschichte des Reisens und der wichtigsten Transportmittel(...). Auch als Wanderer, Radfahrer oder Tramper sammelte er viele Jahre Erfahrungen und wurde Anhänger des slow travel."
Roswitha Buddeus-Budde, Süddeutsche Zeitung, 11. April 2018


"Eine einzige Liebeserklärung ans Unterwegssein und Entdecken der Welt."
buchreport express, Themenbestsellerliste, Platz 1, 12. Juli 2018


"Ein wirklicher Reiseverführer, der Lust macht, das Reisen an sich und die Lust am Unterwegssein neu zu entdecken (…) eine wunderbare Inspiration für alle, die es in die Welt hinauszieht."
Christine Wolf, Bibliothek Witten, Westdeutsche Allgemeine, 30. Juni 2018