Autor/-in

"Andreas Tönnesmann"

Andreas Tönnesmann

[Prof. Dr.] Andreas Tönnesmann, geb. 1953 in Bonn, ordentlicher Prof. für Kunst- und Architekturgeschichte und Vorsteher des Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, daneben Titularprofessor für Kunstgeschichte an der Universität Basel.
Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der Gerda Henkel Stiftung
Mitherausgeber der Zeitschrift für Kunstgeschichte.

Lebenslauf

  • Studium der Kunstgeschichte und Literaturwissenschaften an den Universitäten Bonn und Florenz
    1980 Promotion Bonn
  • Assistenzen an der Bibliotheca Hertziana (Max-Planck-Institut) Rom und an der Technischen Universität München, dort 1989 Habilitation
  • 1991-2001 Professor für Kunstgeschichte an den Universitäten Bonn und Augsburg

Arbeitsschwerpunkte: Italienische Kunstgeschichte, Architektur der Frühen Neuzeit und der Moderne.

Veröffentlichungen

  • Der Palazzo Gondi in Florenz, Worms (Wernersche Verlagsgesellschaft) 1983
  • Pienza. Städtebau und Humanismus, München (Hirmer) 1990, 2. Aufl. 1996
  • Die Nase Italiens. Federico da Montefeltro, Herzog von Urbino (gemeinsam mit Bernd Roeck), 1. und 2. Aufl. Berlin (Wagenbach) 2005

(Stand: März 2006)

Image

Tönnesmann, Andreas

Kleine Kunstgeschichte Roms

9,95 € Klappenbroschur ISBN: 978-3-406-48616-6 Kaufen
Image

Tönnesmann, Andreas

Die Kunst der Renaissance

8,95 € Softcover ISBN: 978-3-406-54689-1 Kaufen