Cover Download Leseprobe Merken

Baur, Eva Gesine

Maria Callas

Die Stimme der Leidenschaft

Sie war eine Jahrhundertsängerin, deren Gesang bis heute ergreift. Sie war eine Ikone weit über die Musikwelt hinaus. Maria Callas verkörperte radikaler als alle anderen Sängerinnen vor und nach ihr, was Oper bedeutet: Passion, Pathos, Leidenschaft. In ihrer aufregenden, klugen und glänzend geschriebenen Biographie folgt Eva Gesine Baur dem Leben einer Künstlerin, die ans  Äußerste ging, und erkundet, was sie so einzigartig machte.

Nach dem Auftritt der 30-jährigen Maria Callas als Medea an der Scala war Franco Zeffirelli unfähig, sich zu bewegen. Etwas Unerhörtes war geschehen. «Die Welt der Oper hatte sich verändert. Es gab nun so etwas wie eine neue Zeitzählung: v. C.und n. C. – vor Callas und nach Callas.» Maria Callas sprengte als Künstlerin Konventionen und triumphierte vor allem in tragischen Rollen. Dabei verband sie eine fast unheimliche technische Perfektion mit einer Intensität des Ausdrucks, die betroffen machte. Doch die Risse und Widersprüche, die sie in ihren Figuren spürbar machte, prägten auch ihr Leben. Eva Gesine Baur schildert ihren Konflikt mit der Mutter, ihren Hunger nach Liebe und Anerkennung, ihren von unbedingtem Willen gezeichneten Aufstieg und die Jahre ihres größten Ruhms. Sie erzählt von den Skandalen, die sie verfolgten, und den Männern in ihrem Leben: ihrer glücklosen Ehe, ihrer tragischen Liebe zu Aristoteles Onassis, ihrer Schwärmerei für Luchino Visconti und der Leidenschaft für Pier Paolo Pasolini. Das Drama ihres Lebens und ihre tragische Kunst waren nicht voneinander zu trennen. Sie machten sie groß, am Ende einsam und bis heute unvergessen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-79142-0

Erscheint am 16. Februar 2023

507 S., mit 44 Abbildungen

Hardcover

Hardcover 29,90 € Kaufen
Inhalt
SPURENSUCHE

1. EINE AMERIKANERIN IN ATHEN

2. AUSNAHMETALENT IN KITTELSCHÜRZE

3. MUSTERSTUDENTIN AUF ABWEGEN

4. JUNGSTAR MIT INSTINKT FÜR TRAGÖDIE

5. KARRIERISTIN IM ABSTURZ

6. BETTELARME HOCHBEGABUNG

7. PERFEKTIONISTIN IN PANIK

8. KÄMPFERIN MIT SPITZEN TÖNEN

9. EINE MATRONE BETÖRT

10. HAUSHERRIN UND DURCHFECHTERIN

11. KINDSMÖRDERIN UND PUBLIKUMSLIEBLING

12. KÜNSTLERIN OHNE KOMPROMISSE

13. DIVA IM LIEBESHUNGER

14. RÄCHERIN UND ZWEIFLERIN

15. DIE ACHTERBAHNFAHRERIN

16. PRIMADONNA UNTER BESCHUSS

17. DIE SIEGREICHE ANGEKLAGTE

18. GATTIN OHNE KONTO UND REKORDVERDIENERIN

19. ERFOLGSSKLAVIN MIT LEBENSLUST

20. MARIA BEZWINGT CALLAS

21. EXKURS IN DIE WELT DER ALTERNATIVEN WAHRHEIT

22. DEVOTE GELIEBTE UND GRIECHENLANDS IDOL

23. IKONE UND OBJEKT DES HOHNS

24. EINE LIEBENDE FRAU ALS PRIESTERIN

25. EINE GRIECHIN IN PARIS

26. DIE UMSCHWÄRMTE VERSCHMÄHTE

27. BÄUERIN UND GÖTTIN

28. EINE ANTI-DIVA ALS SELBSTDARSTELLERIN

29. EINE FÜNFZIGJÄHRIGE ERBLÜHT

30. DIE STIMME VERSTUMMT


DANK
ANMERKUNGEN
LITERATURVERZEICHNIS
BILDNACHWEIS
PERSONENREGISTER

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-79142-0

Erscheint am 16. Februar 2023

507 S., mit 44 Abbildungen

Hardcover

Hardcover 29,90 € Kaufen

Baur, Eva Gesine

Maria Callas

Die Stimme der Leidenschaft

Sie war eine Jahrhundertsängerin, deren Gesang bis heute ergreift. Sie war eine Ikone weit über die Musikwelt hinaus. Maria Callas verkörperte radikaler als alle anderen Sängerinnen vor und nach ihr, was Oper bedeutet: Passion, Pathos, Leidenschaft. In ihrer aufregenden, klugen und glänzend geschriebenen Biographie folgt Eva Gesine Baur dem Leben einer Künstlerin, die ans  Äußerste ging, und erkundet, was sie so einzigartig machte.

Nach dem Auftritt der 30-jährigen Maria Callas als Medea an der Scala war Franco Zeffirelli unfähig, sich zu bewegen. Etwas Unerhörtes war geschehen. «Die Welt der Oper hatte sich verändert. Es gab nun so etwas wie eine neue Zeitzählung: v. C.und n. C. – vor Callas und nach Callas.» Maria Callas sprengte als Künstlerin Konventionen und triumphierte vor allem in tragischen Rollen. Dabei verband sie eine fast unheimliche technische Perfektion mit einer Intensität des Ausdrucks, die betroffen machte. Doch die Risse und Widersprüche, die sie in ihren Figuren spürbar machte, prägten auch ihr Leben. Eva Gesine Baur schildert ihren Konflikt mit der Mutter, ihren Hunger nach Liebe und Anerkennung, ihren von unbedingtem Willen gezeichneten Aufstieg und die Jahre ihres größten Ruhms. Sie erzählt von den Skandalen, die sie verfolgten, und den Männern in ihrem Leben: ihrer glücklosen Ehe, ihrer tragischen Liebe zu Aristoteles Onassis, ihrer Schwärmerei für Luchino Visconti und der Leidenschaft für Pier Paolo Pasolini. Das Drama ihres Lebens und ihre tragische Kunst waren nicht voneinander zu trennen. Sie machten sie groß, am Ende einsam und bis heute unvergessen.
Webcode: https://www.chbeck.de/33759462

Inhalt

SPURENSUCHE

1. EINE AMERIKANERIN IN ATHEN

2. AUSNAHMETALENT IN KITTELSCHÜRZE

3. MUSTERSTUDENTIN AUF ABWEGEN

4. JUNGSTAR MIT INSTINKT FÜR TRAGÖDIE

5. KARRIERISTIN IM ABSTURZ

6. BETTELARME HOCHBEGABUNG

7. PERFEKTIONISTIN IN PANIK

8. KÄMPFERIN MIT SPITZEN TÖNEN

9. EINE MATRONE BETÖRT

10. HAUSHERRIN UND DURCHFECHTERIN

11. KINDSMÖRDERIN UND PUBLIKUMSLIEBLING

12. KÜNSTLERIN OHNE KOMPROMISSE

13. DIVA IM LIEBESHUNGER

14. RÄCHERIN UND ZWEIFLERIN

15. DIE ACHTERBAHNFAHRERIN

16. PRIMADONNA UNTER BESCHUSS

17. DIE SIEGREICHE ANGEKLAGTE

18. GATTIN OHNE KONTO UND REKORDVERDIENERIN

19. ERFOLGSSKLAVIN MIT LEBENSLUST

20. MARIA BEZWINGT CALLAS

21. EXKURS IN DIE WELT DER ALTERNATIVEN WAHRHEIT

22. DEVOTE GELIEBTE UND GRIECHENLANDS IDOL

23. IKONE UND OBJEKT DES HOHNS

24. EINE LIEBENDE FRAU ALS PRIESTERIN

25. EINE GRIECHIN IN PARIS

26. DIE UMSCHWÄRMTE VERSCHMÄHTE

27. BÄUERIN UND GÖTTIN

28. EINE ANTI-DIVA ALS SELBSTDARSTELLERIN

29. EINE FÜNFZIGJÄHRIGE ERBLÜHT

30. DIE STIMME VERSTUMMT


DANK
ANMERKUNGEN
LITERATURVERZEICHNIS
BILDNACHWEIS
PERSONENREGISTER