Leseprobe Merken

Collado Seidel, Carlos

Kleine Geschichte Kataloniens

Carlos Collado Seidel erzählt die wechselvolle Geschichte Kataloniens von der gewaltsamen Vertreibung der Mauren über den industriellen Aufschwung im 19. Jahrhundert bis zum 21. Jahrhundert, in dem sich Katalonien als autonome Region in Europa mit großer Anziehungskraft erweist. Der Band wurde aktualisiert und um ein Kapitel zum Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien 2017 und den damit verbundenen Turbulenzen erweitert.

Katalonien mit seinen weitläufigen Besitzungen in Südfrankreich, Italien und der Ägäis beherrschte über viele Jahrhunderte den westlichen Mittelmeerraum und behauptete sich mit viel Selbstbewusstsein gegen einen von Madrid aus diktierten Zentralismus. Der heutige Konflikt zwischen der Zentralregierung und den Separatisten hat daher Wurzeln, die weit in die Geschichte zurückreichen. Carlos Collado Seidel führt in die faszinierende Vergangenheit dieser wirtschaftlich starken, weltoffenen Region und zeigt, warum sie heute so vehement in die Unabhängigkeit strebt.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-72766-5

Erschienen am 18. September 2018

2., aktualisierte und erweiterte Ausgabe, 2018

255 S., mit 5 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 14,95 € Kaufen
e-Book 11,99 € Kaufen
Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

I. Das katalanische Seereich (878–1469)

Das Erbe der Antike
Die Spanische Mark
Die Feudalisierung des katalanischen Raumes
Territoriale Expansion
Hinwendung zum Mittelmeer
Handel und bürgerlicher Wohlstand
Die Finanzhoheit der Stände
Dynastiewechsel

II. Niedergang in imperialer Zeit (1469–1808)

Ein fragmentiertes Reich
«Meilenweit durch Ödland»
Bürokratisierung
«Corpus de sang»
«Diada»
Aufgeklärter Reformabsolutismus

III. Wiedererwachen (1808–1931)

Unabhängigkeitskrieg, Liberalismus und Reaktion
Traditionalisten, Fortschrittliche und Gemäßigte
Industrialisierung
Revolution und Erste Republik .
Restauration
Die Geburt des Katalanismus
Regeneration
Die Diktatur von General Primo de Rivera

IV. Autonome Gemeinschaft und Nation (1931–2018)

Das Statut von Núria
Kollektivierung und revolutionäre Gewalt
Zentralisierter Abwehrkampf
Die Sprache der Sieger
Wirtschaftsaufschwung und Widerstand
Das Statut von Sau
Katalanisierung
Wirtschaft und Gesellschaft im Wandel
Konfrontation und Unabhängigkeitserklärung vom
27. Oktober 2017
Quo Vadis?

Anhang
Zeittafel
Abkürzungen
Auswahlliteratur
Personenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-72766-5

Erschienen am 18. September 2018

2., aktualisierte und erweiterte Ausgabe , 2018

255 S., mit 5 Karten

Softcover

Softcover 14,95 € Kaufen
e-Book 11,99 € Kaufen

Collado Seidel, Carlos

Kleine Geschichte Kataloniens

Carlos Collado Seidel erzählt die wechselvolle Geschichte Kataloniens von der gewaltsamen Vertreibung der Mauren über den industriellen Aufschwung im 19. Jahrhundert bis zum 21. Jahrhundert, in dem sich Katalonien als autonome Region in Europa mit großer Anziehungskraft erweist. Der Band wurde aktualisiert und um ein Kapitel zum Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien 2017 und den damit verbundenen Turbulenzen erweitert.

Katalonien mit seinen weitläufigen Besitzungen in Südfrankreich, Italien und der Ägäis beherrschte über viele Jahrhunderte den westlichen Mittelmeerraum und behauptete sich mit viel Selbstbewusstsein gegen einen von Madrid aus diktierten Zentralismus. Der heutige Konflikt zwischen der Zentralregierung und den Separatisten hat daher Wurzeln, die weit in die Geschichte zurückreichen. Carlos Collado Seidel führt in die faszinierende Vergangenheit dieser wirtschaftlich starken, weltoffenen Region und zeigt, warum sie heute so vehement in die Unabhängigkeit strebt.
Webcode: https://www.chbeck.de/24603101

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

I. Das katalanische Seereich (878–1469)

Das Erbe der Antike
Die Spanische Mark
Die Feudalisierung des katalanischen Raumes
Territoriale Expansion
Hinwendung zum Mittelmeer
Handel und bürgerlicher Wohlstand
Die Finanzhoheit der Stände
Dynastiewechsel

II. Niedergang in imperialer Zeit (1469–1808)

Ein fragmentiertes Reich
«Meilenweit durch Ödland»
Bürokratisierung
«Corpus de sang»
«Diada»
Aufgeklärter Reformabsolutismus

III. Wiedererwachen (1808–1931)

Unabhängigkeitskrieg, Liberalismus und Reaktion
Traditionalisten, Fortschrittliche und Gemäßigte
Industrialisierung
Revolution und Erste Republik .
Restauration
Die Geburt des Katalanismus
Regeneration
Die Diktatur von General Primo de Rivera

IV. Autonome Gemeinschaft und Nation (1931–2018)

Das Statut von Núria
Kollektivierung und revolutionäre Gewalt
Zentralisierter Abwehrkampf
Die Sprache der Sieger
Wirtschaftsaufschwung und Widerstand
Das Statut von Sau
Katalanisierung
Wirtschaft und Gesellschaft im Wandel
Konfrontation und Unabhängigkeitserklärung vom
27. Oktober 2017
Quo Vadis?

Anhang
Zeittafel
Abkürzungen
Auswahlliteratur
Personenregister