Cover Download Leseprobe Merken

Deckers, Johannes G.

Die frühchristliche und byzantinische Kunst

Dieser Band schildert die Geschichte der Kunst von der Einweihung Konstantinopels im Jahr 330 bis zum Ende des Byzantinischen Reiches 1453. Im gesamten Mittelmeerraum entwickelte die christliche Kunst bis zum 8. Jahrhundert Formen der Bildkunst und Architektur, die für die weitere europäische Kunstgeschichte Maßstäbe setzten. In den folgenden Jahrhunderten ging die byzantinische Kunst zwar andere Wege als die westeuropäische, strahlte aber weit über die Grenzen des Byzantinischen Reiches hinaus. Johannes Deckers führt in die faszinierende Epoche auf sachkundige und anschauliche Weise ein.


Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-70288-4

2., durchgesehene Auflage, 2016

128 S., mit 70 Abbildungen, davon 21 in Farbe

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 10,00 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen
Inhalt
Einleitung
Die Epochen der frühchristlichen und byzantinischen Kunst

I Die Entstehung der christlichen Kunst
Anfänge im Privaten
Christlicher Kaiser – kaiserlicher Christus

2 Der Siegeszug des Gottesbildes
Die Ikone
Die beiden wichtigsten Bilder der Christenheit

3 Der christliche Kultbau
Eine neue Gattung der Architektur: Der Kirchenbau
Die Basilika
Das Bildprogramm der Basilika
Der Zentralbau
Das Bildprogramm des Zentralbaus

4 Die Stadt und ihre Gesellschaft

Der öffentliche Raum und die Selbstdarstellung der Gesellschaft
Der menschliche Körper und seine Darstellung
Das Erbe der Antike: Bildung, Renaissancen und Erotik

5 Die Anderen. Die Außenwirkung der byzantinicshen Kunst
Kunst als Mittel der Politik
Konstantinopel und seine Ausstrahlung

6 Byzanz nach Byzanz. Nachleben in Neuzeit und Moderne

Dank
Gliederung in Epochen
Literatur
Personenregister
Bildnachweis

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-70288-4

2., durchgesehene Auflage , 2016

128 S., mit 70 Abbildungen, davon 21 in Farbe

Softcover

Softcover 10,00 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen

Deckers, Johannes G.

Die frühchristliche und byzantinische Kunst

Dieser Band schildert die Geschichte der Kunst von der Einweihung Konstantinopels im Jahr 330 bis zum Ende des Byzantinischen Reiches 1453. Im gesamten Mittelmeerraum entwickelte die christliche Kunst bis zum 8. Jahrhundert Formen der Bildkunst und Architektur, die für die weitere europäische Kunstgeschichte Maßstäbe setzten. In den folgenden Jahrhunderten ging die byzantinische Kunst zwar andere Wege als die westeuropäische, strahlte aber weit über die Grenzen des Byzantinischen Reiches hinaus. Johannes Deckers führt in die faszinierende Epoche auf sachkundige und anschauliche Weise ein.

Webcode: https://www.chbeck.de/18884249

Inhalt

Einleitung
Die Epochen der frühchristlichen und byzantinischen Kunst

I Die Entstehung der christlichen Kunst
Anfänge im Privaten
Christlicher Kaiser – kaiserlicher Christus

2 Der Siegeszug des Gottesbildes
Die Ikone
Die beiden wichtigsten Bilder der Christenheit

3 Der christliche Kultbau
Eine neue Gattung der Architektur: Der Kirchenbau
Die Basilika
Das Bildprogramm der Basilika
Der Zentralbau
Das Bildprogramm des Zentralbaus

4 Die Stadt und ihre Gesellschaft

Der öffentliche Raum und die Selbstdarstellung der Gesellschaft
Der menschliche Körper und seine Darstellung
Das Erbe der Antike: Bildung, Renaissancen und Erotik

5 Die Anderen. Die Außenwirkung der byzantinicshen Kunst
Kunst als Mittel der Politik
Konstantinopel und seine Ausstrahlung

6 Byzanz nach Byzanz. Nachleben in Neuzeit und Moderne

Dank
Gliederung in Epochen
Literatur
Personenregister
Bildnachweis