Leseprobe Merken

Eichhorn, Andreas

Felix Mendelssohn Bartholdy

200. Geburtstag am 3. Februar 2009

Zu diesem Anlaß hat Andreas Eichhorn eine lebendige und informative Biographie des großen Komponisten der Romantik geschrieben. Er schildert darin dessen Jugendzeit, seine frühen Konzertreisen, Enttäuschungen und Erfolge in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Leipzig, seine familiären und freundschaftlichen Bindungen sowie sein geistiges Umfeld. Ein abschließendes Kapitel ist Aspekten der Mendelssohn-Rezeption gewidmet.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-56249-5

Erschienen am 29. August 2008

127 S., mit 4 Abbildungen

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 8,95 € Kaufen
Inhalt
1. Die Familie

2. Kindheit und Jugend

3. Vom Berliner zum Weltbürger:
Die Jahre der Bildungsreisen (1829–1832)

4. Erste berufliche Erfahrungen:
Mendelssohns Intermezzo als Städtischer Musikdirektor in Düsseldorf (1833–1835)

5. Leipzig 1835–1841:
Jahre der berufl ichen Erfüllung – Mendelssohn als Gewandhauskapellmeister

6. Zerfasernder Lebensfaden:
Zwischen Leipzig, Berlin und Frankfurt (1841–1847)

7. Aspekte der Rezeption

Zeittafel
Literaturhinweise
Personenverzeichnis

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-56249-5

Erschienen am 29. August 2008

127 S., mit 4 Abbildungen

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen

Eichhorn, Andreas

Felix Mendelssohn Bartholdy

200. Geburtstag am 3. Februar 2009

Zu diesem Anlaß hat Andreas Eichhorn eine lebendige und informative Biographie des großen Komponisten der Romantik geschrieben. Er schildert darin dessen Jugendzeit, seine frühen Konzertreisen, Enttäuschungen und Erfolge in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Leipzig, seine familiären und freundschaftlichen Bindungen sowie sein geistiges Umfeld. Ein abschließendes Kapitel ist Aspekten der Mendelssohn-Rezeption gewidmet.
Webcode: https://www.chbeck.de/24384

Inhalt

1. Die Familie

2. Kindheit und Jugend

3. Vom Berliner zum Weltbürger:
Die Jahre der Bildungsreisen (1829–1832)

4. Erste berufliche Erfahrungen:
Mendelssohns Intermezzo als Städtischer Musikdirektor in Düsseldorf (1833–1835)

5. Leipzig 1835–1841:
Jahre der berufl ichen Erfüllung – Mendelssohn als Gewandhauskapellmeister

6. Zerfasernder Lebensfaden:
Zwischen Leipzig, Berlin und Frankfurt (1841–1847)

7. Aspekte der Rezeption

Zeittafel
Literaturhinweise
Personenverzeichnis