Cover Download Leseprobe Merken

Fings, Karola

Sinti und Roma

Geschichte einer Minderheit

Sinti und Roma leben seit dem Mittelalter in Europa, doch bis heute sind sie eine benachteiligte Minderheit, die allerorten auf Vorurteile stößt und um den Erhalt der eigenen Sprache und Kultur kämpfen muss. Karola Fings erzählt knapp und anschaulich die 600-jährige Geschichte der größtenMinderheit in Europa. Sie erklärt, warum der nationalsozialistische Völkermord so lange verharmlost wurde und welche Perspektiven sich Sinti und Roma heute bieten.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-73612-4

Erschienen am 17. September 2019

2., aktualisierte Auflage, 2019

128 S., mit 5 Abbildungen und 1 Karte

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 9,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

1. Mehrheit und Minderheit
Selbst- und Fremdverortungen
Sprache
Wissensdiskurse
Antiziganismuskritik
Fakten statt Fantasien

2. Geschichte
Mittelalter
Frühe Neuzeit
Monarchie und Zarentum
Nation und Revolution

3. Völkermord

Nationalsozialistische Rassenpolitik
Vernichtung
Die Täterinnen und Täter
Die Opfer

4. Europäische Perspektiven

Lebenssituation seit 1945
Bürgerrechtsbewegungen
Politik in Europa
Am Beginn des neuen Jahrtausends

Dank
Literaturhinweise
Bildnachweis
Tabelle: Anzahl von Roma und verwandten Gruppen in Europa

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-73612-4

Erschienen am 17. September 2019

2., aktualisierte Auflage , 2019

128 S., mit 5 Abbildungen und 1 Karte

Softcover

Softcover 9,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen

Fings, Karola

Sinti und Roma

Geschichte einer Minderheit

Sinti und Roma leben seit dem Mittelalter in Europa, doch bis heute sind sie eine benachteiligte Minderheit, die allerorten auf Vorurteile stößt und um den Erhalt der eigenen Sprache und Kultur kämpfen muss. Karola Fings erzählt knapp und anschaulich die 600-jährige Geschichte der größtenMinderheit in Europa. Sie erklärt, warum der nationalsozialistische Völkermord so lange verharmlost wurde und welche Perspektiven sich Sinti und Roma heute bieten.
Webcode: https://www.chbeck.de/30200233

Inhalt

Vorwort

1. Mehrheit und Minderheit
Selbst- und Fremdverortungen
Sprache
Wissensdiskurse
Antiziganismuskritik
Fakten statt Fantasien

2. Geschichte
Mittelalter
Frühe Neuzeit
Monarchie und Zarentum
Nation und Revolution

3. Völkermord

Nationalsozialistische Rassenpolitik
Vernichtung
Die Täterinnen und Täter
Die Opfer

4. Europäische Perspektiven

Lebenssituation seit 1945
Bürgerrechtsbewegungen
Politik in Europa
Am Beginn des neuen Jahrtausends

Dank
Literaturhinweise
Bildnachweis
Tabelle: Anzahl von Roma und verwandten Gruppen in Europa