Merken

Franziskus von Assisi

Franziskus von Assisi gehört zu den faszinierendsten Heiligen. Durch das "Sonnenlied" und seine Predigt an die Vögel gilt er als der Begründer eines völlig neuen, brüderlichen Verhältnisses zur Natur. Helmut Feld beschreibt anschaulich das Leben des Franziskus, führt in seine religiöse Vorstellungswelt ein und erklärt, warum der Poverello und sein Orden nicht verketzert, sondern vom Papst anerkannt wurden. Ein neues Kapitel zur Geschichte des Franziskanertums rundet den neu bearbeiteten Band ab.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-70964-7

4., aktualisierte und erweiterte Auflage, 2017

128 S., mit 2 Karten und 1 Abbildung

Softcover

Broschur 9,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

1. Die Quellen zum Leben des Franziskus 

2. Mittelitalien um 1200 

3. Jugend und Bekehrung des Franziskus 
Kindheit und Erziehung 
Bekehrungsvisionen 
Die Trennung vom Vater

4. Die Anfänge der franziskanischen Bewegung 
Gewissheit über den Weg
Franziskus vor Innocenz III. 
Niederlassung bei der Portiuncula­-Kirche

5. Das Ideal des Franziskus und die mittelalterliche Kirche 
Allerhöchste Armut 
Heilige Einfalt
Radikaler Gehorsam
Die Botschaft des Friedens
Jungfräulichkeit und Keuschheit

6. Welterlösung 
Die untergründige Güte der Dinge
Das Sonnenlied 
Die Vergebung von Portiuncula 
Der «zweite Christus» 
Die Erscheinung des Seraphen
Kleiner Exkurs über die Schönheit des Seraphen 

7. Höhe und Ende des Lebens 
Persönlichkeit und Charakter des Franziskus
Franziskus vor dem Sultan
Ordensregel und Testament
Tod bei der Portiuncula und Bestattung in Assisi

8. Wirkung und Folgen 

9. Das Franziskanertum seit dem Spätmittelalter 

Zeittafel
Karten 
Abkürzungen
Quellen und Literatur
Register 

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-70964-7

4., aktualisierte und erweiterte Auflage , 2017

128 S., mit 2 Karten und 1 Abbildung

Softcover

Softcover 9,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen

Franziskus von Assisi

Franziskus von Assisi gehört zu den faszinierendsten Heiligen. Durch das "Sonnenlied" und seine Predigt an die Vögel gilt er als der Begründer eines völlig neuen, brüderlichen Verhältnisses zur Natur. Helmut Feld beschreibt anschaulich das Leben des Franziskus, führt in seine religiöse Vorstellungswelt ein und erklärt, warum der Poverello und sein Orden nicht verketzert, sondern vom Papst anerkannt wurden. Ein neues Kapitel zur Geschichte des Franziskanertums rundet den neu bearbeiteten Band ab.
Webcode: https://www.chbeck.de/21312547

Inhalt

Vorwort

1. Die Quellen zum Leben des Franziskus 

2. Mittelitalien um 1200 

3. Jugend und Bekehrung des Franziskus 
Kindheit und Erziehung 
Bekehrungsvisionen 
Die Trennung vom Vater

4. Die Anfänge der franziskanischen Bewegung 
Gewissheit über den Weg
Franziskus vor Innocenz III. 
Niederlassung bei der Portiuncula­-Kirche

5. Das Ideal des Franziskus und die mittelalterliche Kirche 
Allerhöchste Armut 
Heilige Einfalt
Radikaler Gehorsam
Die Botschaft des Friedens
Jungfräulichkeit und Keuschheit

6. Welterlösung 
Die untergründige Güte der Dinge
Das Sonnenlied 
Die Vergebung von Portiuncula 
Der «zweite Christus» 
Die Erscheinung des Seraphen
Kleiner Exkurs über die Schönheit des Seraphen 

7. Höhe und Ende des Lebens 
Persönlichkeit und Charakter des Franziskus
Franziskus vor dem Sultan
Ordensregel und Testament
Tod bei der Portiuncula und Bestattung in Assisi

8. Wirkung und Folgen 

9. Das Franziskanertum seit dem Spätmittelalter 

Zeittafel
Karten 
Abkürzungen
Quellen und Literatur
Register