Merken

Graf, Friedrich Wilhelm

Klassiker der Theologie Bd. 2: Von Richard Simon bis Karl Rahner

Von den Kirchenvätern bis zum 20. Jahrhundert stellen die Klassiker der Theologie in zwei Bänden Leben, Werk und Wirkung der herausragenden Denker der großen christlichen Konfessionen dar. Ausgewiesene Sachkenner eröffnen mit diesen Portraits einen vorzüglichen Einblick in unterschiedliche theologische Entwürfe, beschreiben deren historische Voraussetzungen und fragen nach ihrer Bedeutung in der Gegenwart. Für diese Neuausgabe der bewährten Klassiker der Theologie wurden alle Beiträge neu verfaßt.

Herausgegeben von Friedrich Wilhelm Graf.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-52801-9

Erschienen am 15. Januar 2014

320 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Schlagwörter

Broschur 9,95 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Konnte schon der erste Band der „Klassiker der Theologie“ überzeugen (SZ vom 5. August 2005), so ist mit dem zweiten ein noch stärkerer Abschluss gelungen. 17 Theologen vom konfessionellen Zeitalter bis ins 20. Jahrhundert finden hier Berücksichtung. Epochalen Gestalten des Protestantismus wie Friedrich Schleiermacher, Ernst Troeltsch und Karl Barth sind vorzügliche Einführungen gewidmet. Als glücklicher Einfall erweisen sich Doppelporträts, die an einem Theologenpaar ein Zeitalter skizzieren. So zeigt Albrecht Beutel am Pietisten Philipp Jakob Spener und Johann Joachim Spalding, dem „König der Neologen“, die spannungsvolle Konstellation von neuer Frömmigkeit und Aufklärungsdenken, die das 17. und 18. Jahrhundert durchdrang."
Friedemann Voigt, Süddeutsche Zeitung, 19. Januar 2006



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-52801-9

Erschienen am 15. Januar 2014

320 S.

Softcover

Softcover 9,95 € Kaufen

Graf, Friedrich Wilhelm

Klassiker der Theologie Bd. 2: Von Richard Simon bis Karl Rahner

Von den Kirchenvätern bis zum 20. Jahrhundert stellen die Klassiker der Theologie in zwei Bänden Leben, Werk und Wirkung der herausragenden Denker der großen christlichen Konfessionen dar. Ausgewiesene Sachkenner eröffnen mit diesen Portraits einen vorzüglichen Einblick in unterschiedliche theologische Entwürfe, beschreiben deren historische Voraussetzungen und fragen nach ihrer Bedeutung in der Gegenwart. Für diese Neuausgabe der bewährten Klassiker der Theologie wurden alle Beiträge neu verfaßt.

Herausgegeben von Friedrich Wilhelm Graf.
Webcode: https://www.chbeck.de/12841

Pressestimmen

"Konnte schon der erste Band der „Klassiker der Theologie“ überzeugen (SZ vom 5. August 2005), so ist mit dem zweiten ein noch stärkerer Abschluss gelungen. 17 Theologen vom konfessionellen Zeitalter bis ins 20. Jahrhundert finden hier Berücksichtung. Epochalen Gestalten des Protestantismus wie Friedrich Schleiermacher, Ernst Troeltsch und Karl Barth sind vorzügliche Einführungen gewidmet. Als glücklicher Einfall erweisen sich Doppelporträts, die an einem Theologenpaar ein Zeitalter skizzieren. So zeigt Albrecht Beutel am Pietisten Philipp Jakob Spener und Johann Joachim Spalding, dem „König der Neologen“, die spannungsvolle Konstellation von neuer Frömmigkeit und Aufklärungsdenken, die das 17. und 18. Jahrhundert durchdrang."
Friedemann Voigt, Süddeutsche Zeitung, 19. Januar 2006