Cover Download Leseprobe Merken

Hagestedt, Lutz

'Ich habe keinen einzigen Traum aufgegeben'

Ernst Augustin zum Gedächtnis

Ernst Augustin (1927 –2019) war und ist ein Glücksfall für die deutschsprachige Literatur. Sein Werk, darunter Romane wie Raumlicht. Der Fall Evelyne B., Der amerikanische Traum, Mahmud, der Bastard, Die Schule der Nackten und Robinsons blaues Haus, repräsentiert mit seiner Originalität, seinem Witz, der Tiefe und Leichtigkeit, Beobachtungsschärfe und Menschenkenntnis, Welterfahrung und Lebensweisheit etwas Seltenes und Besonderes in unserer Literatur. Die Fabulierfähigkeit und Geschmeidigkeit seiner Sprache suchen ihresgleichen. Der Unterhaltungswert von Ernst Augustins Büchern ist enorm, und gleichzeitig reist man mit ihnen durch Zeiten und Räume, durch Bewusstsein und Unbewusstsein, die Welt ist eine andere und sie wird als andere kenntlich.
Der Band Ich habe keinen einzigen Traum aufgegeben, herausgegeben von Lutz Hagestedt, einem Kenner von Augustins Werk und langjährigen Wegbegleiter, versammelt Texte von Augustin, Auszüge aus seinen Büchern, Reden und Interviews, ebenso wie Beiträge über ihn, Laudationes und Aufsätze, Porträts, Essays und Reportagen, aber auch die Beerdigungsreden und Nachrufe. So entsteht das Bild eines einzigartigen Werkes, aber auch eines bezaubernden, liebenswerten, großzügigen, unvergesslichen Autors und Menschen.
Herausgegeben von Lutz Hagestedt.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-78407-1

Erscheint am 26. Januar 2022

352 S., mit 19 Abbildungen

Hardcover

Hardcover 25,00 € Kaufen
Inhalt
Ernst Augustin
Ich über mich

Wolfgang Beck
Trauerrede für Ernst Augustin

Ernst Augustin
Das Bild des Verlegers

Uwe Timm
Nachruf auf Ernst Augustin

Lutz Hagestedt
Trauerrede

Hildegard Baumgart
Ein paar Worte zum Abschied von Dixie

Mary Banbury
I Remember Ernst

Ernst Augustin
Gastürme und Rehe

Tilman Spreckelsen

Aufwachen im Traum. Zum Tod des Autors Ernst Augustin

Ulrich Rüdenauer
Fantastischer Fantastiker. Nachruf auf Ernst Augustin

Ernst Augustin
Glücklich

Adelbert Reif
Schizophrenie in Literatur und Gesellschaft. Zwei Gespräche mit Ernst Augustin

Katrin Hillgruber
Im Bann des Sonnengottes. Auf Preußenart das Licht des Südens preisen: Ernst Augustin schickt seine Leser in «Die Schule der Nackten»

Hans Magnus Enzensberger
Ernst Augustin: Der Kopf

Stephan Lesker
Der Kopfmensch und sein Körper. Weltenwanderer bei Ernst Augustin und Walter Kempowski – mit einem Seitenblick auf Flammarion

Cornelia Zetzsche
Das Sein ist das eigentliche Geheimnis. Gespräch mit Ernst Augustin in der Orffstraße

Katrin Hillgruber
Das Hirn liegt da und friert. Ernst Augustins «Das Monster von Neuhausen»

Ernst Augustin

Ein zärtlicher Erfinder

Adolf Muschg
Spielwitz. Rede auf Ernst Augustin

Hanns-Josef Ortheil
München ist eine exotische Stadt. Laudatio auf Ernst Augustin

Cornelia Zetzsche
«Donnerwetter». Laudatio auf Ernst Augustin zum Ernst Hoferichter-Preis

Ernst Augustin
Das blutige Herz Afghanistans. Eine Trauerrede

Uwe Wittstock im Gespräch mit Ernst Augustin
«Schwarze Romantik liegt mir am meisten». Über die Lust am Fabulieren und die Gruppe 47

Johannes Willms
im Gespräch mit Ernst Augustin über ‹Raum›

Thomas von Steinaecker
Der Mann der vielen heimlichen Leidenschaften
«Hier entlang bitte!» – Ein Besuch im Haus des Schriftstellers Ernst Augustin

Hansjörg Schertenleib
Der Phantast. Ein Besuch bei dem Schriftsteller Ernst Augustin

Jan Bürger
Orffstraße 10. Zu Besuch im Zwischenraum

Ernst Augustin, Psychiater und Schriftsteller
im Gespräch mit Wolfgang Habermeyer

Malte Herwig und Sven Michaelsen im Gespräch mit Ernst Augustin
«Ich schreibe mit der Hand, ohne zu sehen, was ich schreibe»

Erdmute Klein
Ein Sprachmagier. Ernst Augustin im Gespräch über «Gutes Geld»

Ernst Augustin
Das Abenteuer der Menschheit

Martin Hielscher
Die dünne Eierschale der Wirklichkeit. Der Schriftsteller Ernst Augustin

Sherko Fatah
Laudatio auf Ernst Augustin

Christiane Freudenstein
Unsichtbar werden. Gedanken zu «Robinsons blaues Haus»

Ernst Augustin
Die Taucherglocke

Harald Eggebrecht
Magische Augenblicke. Abenteuer mit Ernst Augustin

Tolle, lege Augustin
Nachwort und Dank des Herausgebers

Nachweis der Erstveröffentlichungen
Die Beiträger

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-78407-1

Erscheint am 26. Januar 2022

352 S., mit 19 Abbildungen

Hardcover

Hardcover 25,00 € Kaufen

Hagestedt, Lutz

'Ich habe keinen einzigen Traum aufgegeben'

Ernst Augustin zum Gedächtnis

Ernst Augustin (1927 –2019) war und ist ein Glücksfall für die deutschsprachige Literatur. Sein Werk, darunter Romane wie Raumlicht. Der Fall Evelyne B., Der amerikanische Traum, Mahmud, der Bastard, Die Schule der Nackten und Robinsons blaues Haus, repräsentiert mit seiner Originalität, seinem Witz, der Tiefe und Leichtigkeit, Beobachtungsschärfe und Menschenkenntnis, Welterfahrung und Lebensweisheit etwas Seltenes und Besonderes in unserer Literatur. Die Fabulierfähigkeit und Geschmeidigkeit seiner Sprache suchen ihresgleichen. Der Unterhaltungswert von Ernst Augustins Büchern ist enorm, und gleichzeitig reist man mit ihnen durch Zeiten und Räume, durch Bewusstsein und Unbewusstsein, die Welt ist eine andere und sie wird als andere kenntlich.
Der Band Ich habe keinen einzigen Traum aufgegeben, herausgegeben von Lutz Hagestedt, einem Kenner von Augustins Werk und langjährigen Wegbegleiter, versammelt Texte von Augustin, Auszüge aus seinen Büchern, Reden und Interviews, ebenso wie Beiträge über ihn, Laudationes und Aufsätze, Porträts, Essays und Reportagen, aber auch die Beerdigungsreden und Nachrufe. So entsteht das Bild eines einzigartigen Werkes, aber auch eines bezaubernden, liebenswerten, großzügigen, unvergesslichen Autors und Menschen.
Herausgegeben von Lutz Hagestedt.
Webcode: https://www.chbeck.de/33316082

Inhalt

Ernst Augustin
Ich über mich

Wolfgang Beck
Trauerrede für Ernst Augustin

Ernst Augustin
Das Bild des Verlegers

Uwe Timm
Nachruf auf Ernst Augustin

Lutz Hagestedt
Trauerrede

Hildegard Baumgart
Ein paar Worte zum Abschied von Dixie

Mary Banbury
I Remember Ernst

Ernst Augustin
Gastürme und Rehe

Tilman Spreckelsen

Aufwachen im Traum. Zum Tod des Autors Ernst Augustin

Ulrich Rüdenauer
Fantastischer Fantastiker. Nachruf auf Ernst Augustin

Ernst Augustin
Glücklich

Adelbert Reif
Schizophrenie in Literatur und Gesellschaft. Zwei Gespräche mit Ernst Augustin

Katrin Hillgruber
Im Bann des Sonnengottes. Auf Preußenart das Licht des Südens preisen: Ernst Augustin schickt seine Leser in «Die Schule der Nackten»

Hans Magnus Enzensberger
Ernst Augustin: Der Kopf

Stephan Lesker
Der Kopfmensch und sein Körper. Weltenwanderer bei Ernst Augustin und Walter Kempowski – mit einem Seitenblick auf Flammarion

Cornelia Zetzsche
Das Sein ist das eigentliche Geheimnis. Gespräch mit Ernst Augustin in der Orffstraße

Katrin Hillgruber
Das Hirn liegt da und friert. Ernst Augustins «Das Monster von Neuhausen»

Ernst Augustin

Ein zärtlicher Erfinder

Adolf Muschg
Spielwitz. Rede auf Ernst Augustin

Hanns-Josef Ortheil
München ist eine exotische Stadt. Laudatio auf Ernst Augustin

Cornelia Zetzsche
«Donnerwetter». Laudatio auf Ernst Augustin zum Ernst Hoferichter-Preis

Ernst Augustin
Das blutige Herz Afghanistans. Eine Trauerrede

Uwe Wittstock im Gespräch mit Ernst Augustin
«Schwarze Romantik liegt mir am meisten». Über die Lust am Fabulieren und die Gruppe 47

Johannes Willms
im Gespräch mit Ernst Augustin über ‹Raum›

Thomas von Steinaecker
Der Mann der vielen heimlichen Leidenschaften
«Hier entlang bitte!» – Ein Besuch im Haus des Schriftstellers Ernst Augustin

Hansjörg Schertenleib
Der Phantast. Ein Besuch bei dem Schriftsteller Ernst Augustin

Jan Bürger
Orffstraße 10. Zu Besuch im Zwischenraum

Ernst Augustin, Psychiater und Schriftsteller
im Gespräch mit Wolfgang Habermeyer

Malte Herwig und Sven Michaelsen im Gespräch mit Ernst Augustin
«Ich schreibe mit der Hand, ohne zu sehen, was ich schreibe»

Erdmute Klein
Ein Sprachmagier. Ernst Augustin im Gespräch über «Gutes Geld»

Ernst Augustin
Das Abenteuer der Menschheit

Martin Hielscher
Die dünne Eierschale der Wirklichkeit. Der Schriftsteller Ernst Augustin

Sherko Fatah
Laudatio auf Ernst Augustin

Christiane Freudenstein
Unsichtbar werden. Gedanken zu «Robinsons blaues Haus»

Ernst Augustin
Die Taucherglocke

Harald Eggebrecht
Magische Augenblicke. Abenteuer mit Ernst Augustin

Tolle, lege Augustin
Nachwort und Dank des Herausgebers

Nachweis der Erstveröffentlichungen
Die Beiträger