Leseprobe Merken

Jacobsen, Roy

Die Unsichtbaren

Eine Insel-Saga



Barrøy - so heißt die kleine Insel inmitten Norwegens atemberaubender Küste, auf der Ingrid aufwächst, fernab der übrigen Welt. Bis eines Tages mit dem Kriegsgefangenen Alexander die große Geschichte, der Zweite Weltkrieg an ihren Strand gespült wird. Zwischen den beiden entspinnt sich eine sprachlose Liebe, die nur kurz währen kann. Neun Monate später bekommt Ingrid eine Tochter und folgt Alexanders Spuren durch ein Nachkriegs-Norwegen, der nach der deutschen Besatzung nur vergessen will... 

Eines Tages spült das Meer den jugen russischen Kriegsgefangenen Alexander an Barrøys Strände und mit ihm die große Geschichte, den Zweiten Weltkrieg. Zwischen den beiden entspannt sich eine kurze sprachlose Liebe, bevor die deutsche Besatzung Norwegens sie auseinandertreibt. Neun Monate später bekommt Ingrid eine Tochter. Mit Kaja vor den Bauch gebunden, folgt Ingrid Alexanders Spuren durch einen frischen Frieden, in einem Nachkriegs-Norwegen, das nichts anderes will als vergessen... 

Roy Jacobsens Insel-Saga erzählt, auch vor dem Hintergrund deutscher Geschichte, mit außergewöhnlichem Sog vom Leben einer Familie in überwältigender Natur, von starken, eigenwilligen Frauen, von Schuld und Kollaboration.
Von Roy Jacobsen. Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs und Andreas Brunstermann.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-73183-9

Erschienen am 18. Juli 2019

3. Auflage, 2019

613 S., mit 2 Karten

Hardcover

Hardcover 28,00 € Kaufen
e-Book 22,99 € Kaufen
Inhalt
Inhalt

Die Unsichtbaren
Weisses Meer
Die Augen der Rigel
Pressestimmen

Pressestimmen

"Ein wunderbar lakonisches Buch“
Emotion, Andrea Benda



"Eines der besten Bücher,die ich je gelesen habe."
Eileen Battersby, Irish Times



"Ein großartiger Roman (…) lakonisch wie das Land mit großartigen Schilderungen der Landschaft und der Menschen. Ruhig, aber unaufhaltsam erzählt. Sprachlich stark und Anspruchsvoll."
Delmenhorster Kreisblatt



"Ein in der Kargheit der Sprache und der Intensität der Bilder geradezu berauschender Roman. (…) spröde, fesselnd, grandios.“
Gute Bücher lesen



"Roy Jacobsen vermag die oft brutale Natur und besonders die verheerenden Stürme mit unverkitschter Poesie einzufangen. Im Winter glitzern die Eiskristalle auf der Bettdecke. Das ist schön. Das ist unerträglich. Man versinkt im Buch.“
Kurier, Peter Pisa



"Dieser Roman ist ein wuchtiger, ein elementarer, ein existenzieller (…) Wie Jacobsen die Natur und das karge Leben beschreibt, ist von großer Intensität (…) doch Jacobsen kann auch die zarten und die großen Gefühle beschreiben."
RBB, Carsten Wist



"Mit gewaltigen Naturbeschreibungen und ohne Ermüdungserscheinungen ist sein Werk eine Ode an die Menschen, die in der großen Geschichte regelmäßig untergehen.“
Galore Literaturbeitrag, Nora Harbach



"Die Trilogie des Norwegers Roy Jacobsen erzählt, wie die Geschichte des 20. Jahrhunderts die Geschicke einer kleinen Insel berührt."
Mare, Holger Heimann



„Atemberaubend (...) fulminant (...) Jacobsen leuchtet in dunkle Winkel, ohne zu richten.“
NZZ, Aldo Keel



"Jacobsen (ist ein) Schwergewicht der norwegischen Literaturszene.“
Abendzeitung, Sandra Trauner



"Die so packende wie ergreifende Feier einer starken Frau (…) gewaltige Insel-Saga.“
BR 5, Knut Cordsen



"Eine der stärksten literarischen Stimmen aus Norwegen (…)ein großartiger Roman.“
SRF 2, Felix Münger



"Ein bildstarker Roman, der implizit auch die Gegenwart im Blick hat.“
SWR 2, Holger Heimann



"Roy Jacobsen zählt derzeit zu den stärksten literarischen Stimmen aus Norwegen. In seiner Romantrilogie ‚Die Unsichtbaren‘ entwickelt er ein ruhiges und stimmungsvolles Bild von Norwegen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts."
SRF Kultur, Felix Münger



"Diese phänomenale Insel-Saga von Roy Jacobsen ist ein Meisterwerk episch einfühlsamer Geschichtsschreibung über Menschen am Rand der Zivilisation.“
Buchkultur



"Bildhaft schön."
WDR3



Downloads

Downloads

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-73183-9

Erschienen am 18. Juli 2019

3. Auflage , 2019

613 S., mit 2 Karten

Hardcover

Hardcover 28,00 € Kaufen
e-Book 22,99 € Kaufen

Jacobsen, Roy

Die Unsichtbaren

Eine Insel-Saga



Barrøy - so heißt die kleine Insel inmitten Norwegens atemberaubender Küste, auf der Ingrid aufwächst, fernab der übrigen Welt. Bis eines Tages mit dem Kriegsgefangenen Alexander die große Geschichte, der Zweite Weltkrieg an ihren Strand gespült wird. Zwischen den beiden entspinnt sich eine sprachlose Liebe, die nur kurz währen kann. Neun Monate später bekommt Ingrid eine Tochter und folgt Alexanders Spuren durch ein Nachkriegs-Norwegen, der nach der deutschen Besatzung nur vergessen will... 

Eines Tages spült das Meer den jugen russischen Kriegsgefangenen Alexander an Barrøys Strände und mit ihm die große Geschichte, den Zweiten Weltkrieg. Zwischen den beiden entspannt sich eine kurze sprachlose Liebe, bevor die deutsche Besatzung Norwegens sie auseinandertreibt. Neun Monate später bekommt Ingrid eine Tochter. Mit Kaja vor den Bauch gebunden, folgt Ingrid Alexanders Spuren durch einen frischen Frieden, in einem Nachkriegs-Norwegen, das nichts anderes will als vergessen... 

Roy Jacobsens Insel-Saga erzählt, auch vor dem Hintergrund deutscher Geschichte, mit außergewöhnlichem Sog vom Leben einer Familie in überwältigender Natur, von starken, eigenwilligen Frauen, von Schuld und Kollaboration.
Von Roy Jacobsen. Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs und Andreas Brunstermann.
Webcode: https://www.chbeck.de/26790614

Inhalt

Inhalt

Die Unsichtbaren
Weisses Meer
Die Augen der Rigel

Pressestimmen

"Ein wunderbar lakonisches Buch“
Emotion, Andrea Benda


"Eines der besten Bücher,die ich je gelesen habe."
Eileen Battersby, Irish Times


"Ein großartiger Roman (…) lakonisch wie das Land mit großartigen Schilderungen der Landschaft und der Menschen. Ruhig, aber unaufhaltsam erzählt. Sprachlich stark und Anspruchsvoll."
Delmenhorster Kreisblatt


"Ein in der Kargheit der Sprache und der Intensität der Bilder geradezu berauschender Roman. (…) spröde, fesselnd, grandios.“
Gute Bücher lesen


"Roy Jacobsen vermag die oft brutale Natur und besonders die verheerenden Stürme mit unverkitschter Poesie einzufangen. Im Winter glitzern die Eiskristalle auf der Bettdecke. Das ist schön. Das ist unerträglich. Man versinkt im Buch.“
Kurier, Peter Pisa


"Dieser Roman ist ein wuchtiger, ein elementarer, ein existenzieller (…) Wie Jacobsen die Natur und das karge Leben beschreibt, ist von großer Intensität (…) doch Jacobsen kann auch die zarten und die großen Gefühle beschreiben."
RBB, Carsten Wist


"Mit gewaltigen Naturbeschreibungen und ohne Ermüdungserscheinungen ist sein Werk eine Ode an die Menschen, die in der großen Geschichte regelmäßig untergehen.“
Galore Literaturbeitrag, Nora Harbach


"Die Trilogie des Norwegers Roy Jacobsen erzählt, wie die Geschichte des 20. Jahrhunderts die Geschicke einer kleinen Insel berührt."
Mare, Holger Heimann


„Atemberaubend (...) fulminant (...) Jacobsen leuchtet in dunkle Winkel, ohne zu richten.“
NZZ, Aldo Keel


"Jacobsen (ist ein) Schwergewicht der norwegischen Literaturszene.“
Abendzeitung, Sandra Trauner


"Die so packende wie ergreifende Feier einer starken Frau (…) gewaltige Insel-Saga.“
BR 5, Knut Cordsen


"Eine der stärksten literarischen Stimmen aus Norwegen (…)ein großartiger Roman.“
SRF 2, Felix Münger


"Ein bildstarker Roman, der implizit auch die Gegenwart im Blick hat.“
SWR 2, Holger Heimann


"Roy Jacobsen zählt derzeit zu den stärksten literarischen Stimmen aus Norwegen. In seiner Romantrilogie ‚Die Unsichtbaren‘ entwickelt er ein ruhiges und stimmungsvolles Bild von Norwegen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts."
SRF Kultur, Felix Münger


"Diese phänomenale Insel-Saga von Roy Jacobsen ist ein Meisterwerk episch einfühlsamer Geschichtsschreibung über Menschen am Rand der Zivilisation.“
Buchkultur


"Bildhaft schön."
WDR3