Cover Download Leseprobe Merken

Friedrich, Markus

Die Jesuiten

Von Ignatius von Loyola bis zur Gegenwart

Der Orden der Jesuiten, der humanistische Weltoffenheit mit strengstem Gehorsam verbindet, gibt bis heute Rätsel auf. Markus Friedrich erzählt seine wechselvolle Geschichte von der Gründung im 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Besonderes Augenmerk gilt dabei den großen kulturellen Leistungen der Jesuiten in Wissenschaft, Kultur, Mission und Politik.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-77544-4

Erschienen am 26. August 2021

128 S., mit 6 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 9,95 € Kaufen
Inhalt
Einleitung

1. Von den Wüstenvätern zur Gesellschaft Jesu: Die Jesuiten, die Tradition und die Moderne
2. Ein neuer Orden etabliert sich: Ignatius von Loyola und die erste Generation (bis ca. 1580)
3. Vom Charisma zur Institutionalisierung: Die Jahrzehnte um 1600 unter General Acquaviva
4. Auf der Höhe der Zeit: Führungsrolle in Wissenschaft, Kultur und Mission (1600–1720)
5. Entfremdung vom Zeitgeist: Kritiker, Gegner, Alternativen (1650–1750)
6. Pendelschwung: Ins Abseits der Geschichte und zurück (1750–1830)
7. Aufbruch: General Roothaan und die Neuausrichtung nach 1830
8. Kulturkampf: Ultramontaner Katholizismus und die Allianz mit dem Papsttum (1850–1915)
9. Zweiter Sommer: General Ledóchowski und die Turbulenzen der Weltpolitik (1915–1960)
10. Ein neuer Orden für eine neue Kirche? Vom Zweiten Vatikanum bis zu Papst Franziskus

Zeittafel
Literaturhinweise
Personenregister
Pressestimmen

Pressestimmen

"eine facettenreiche und gut lesbare Einführung … räumt mit verbreiteten Klischees auf“

Eulenfisch, Michael Pfister



"knappes, aber gebildetes und Orientierung ermöglichendes Werk“
Stimmen der Zeit, Stefan Kiechle



"Wer sich fundiert über den umstrittenen Orden informieren will, sollte es unbedingt lesen."

Austria Forum, Wolf Helga Maria



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-77544-4

Erschienen am 26. August 2021

128 S., mit 6 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Softcover 9,95 € Kaufen

Friedrich, Markus

Die Jesuiten

Von Ignatius von Loyola bis zur Gegenwart

Der Orden der Jesuiten, der humanistische Weltoffenheit mit strengstem Gehorsam verbindet, gibt bis heute Rätsel auf. Markus Friedrich erzählt seine wechselvolle Geschichte von der Gründung im 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Besonderes Augenmerk gilt dabei den großen kulturellen Leistungen der Jesuiten in Wissenschaft, Kultur, Mission und Politik.
Webcode: https://www.chbeck.de/32395373

Inhalt

Einleitung

1. Von den Wüstenvätern zur Gesellschaft Jesu: Die Jesuiten, die Tradition und die Moderne
2. Ein neuer Orden etabliert sich: Ignatius von Loyola und die erste Generation (bis ca. 1580)
3. Vom Charisma zur Institutionalisierung: Die Jahrzehnte um 1600 unter General Acquaviva
4. Auf der Höhe der Zeit: Führungsrolle in Wissenschaft, Kultur und Mission (1600–1720)
5. Entfremdung vom Zeitgeist: Kritiker, Gegner, Alternativen (1650–1750)
6. Pendelschwung: Ins Abseits der Geschichte und zurück (1750–1830)
7. Aufbruch: General Roothaan und die Neuausrichtung nach 1830
8. Kulturkampf: Ultramontaner Katholizismus und die Allianz mit dem Papsttum (1850–1915)
9. Zweiter Sommer: General Ledóchowski und die Turbulenzen der Weltpolitik (1915–1960)
10. Ein neuer Orden für eine neue Kirche? Vom Zweiten Vatikanum bis zu Papst Franziskus

Zeittafel
Literaturhinweise
Personenregister

Pressestimmen

"eine facettenreiche und gut lesbare Einführung … räumt mit verbreiteten Klischees auf“

Eulenfisch, Michael Pfister


"knappes, aber gebildetes und Orientierung ermöglichendes Werk“
Stimmen der Zeit, Stefan Kiechle


"Wer sich fundiert über den umstrittenen Orden informieren will, sollte es unbedingt lesen."

Austria Forum, Wolf Helga Maria