Cover Download Leseprobe Merken

Karsten, Arne

Geschichte Venedigs

Venedig war im Laufe seiner Geschichte viel mehr als die Stadt der Träume und des Todes, als die es heute bekannt ist. In ihrer Glanzzeit zählte die Stadt in der Lagune nicht nur zu den reichsten, sondern auch zu den mächtigsten Städten der Welt und agierte über Jahrhunderte hinweg im Stil einer europäischen Großmacht. Arne Karsten beschreibt anschaulich und kenntnisreich die politischen, wirtschaftlichen und künstlerischen Geschicke der Stadt – von ihren bescheidenen Anfängen bis zum Untergang der Republik Venedig im Jahr 1797 und dem erneuten Aufstieg als Kulturstadt sondergleichen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-78830-7

Erscheint am 16. Februar 2023

2., durchgesehene Auflage, 2023

128 S., mit 12 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 12,00 € Kaufen
Inhalt
Einleitung

1. Der Aufstieg (Von der Spätantike bis 1204)

Die Siedlung im Sumpf
Eine Stadt und ihr Heiliger
Auf dem Weg zur Unabhängigkeit
Zwischen Kaiser und Papst
Der Vierte Kreuzzug

2. Die Glanzzeit (1204–1509)
Der große Reichtum
Der stato da mar und die Eroberung der terra ferma
Die Verfassung von Gesellschaft und Staat
«Toleranz» und «Liberalität»
Feste und Kunst

3. Der Niedergang (1509–1797)
Agnadello und die Folgen
Handel und Gewerbe
Die kulturelle Hochblüte
Krieg im Osten
Verfall und Untergang der Republik

4. Kunst und Kommerz (1797 bis heute)
Franzosenzeit
Unter dem Doppeladler
Im Königreich Italien
Die Ära des Faschismus
Auf dem Weg nach Disneyland


Literatur
Bildnachweis
Personenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-78830-7

Erscheint am 16. Februar 2023

2., durchgesehene Auflage , 2023

128 S., mit 12 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Softcover 12,00 € Kaufen

Karsten, Arne

Geschichte Venedigs

Venedig war im Laufe seiner Geschichte viel mehr als die Stadt der Träume und des Todes, als die es heute bekannt ist. In ihrer Glanzzeit zählte die Stadt in der Lagune nicht nur zu den reichsten, sondern auch zu den mächtigsten Städten der Welt und agierte über Jahrhunderte hinweg im Stil einer europäischen Großmacht. Arne Karsten beschreibt anschaulich und kenntnisreich die politischen, wirtschaftlichen und künstlerischen Geschicke der Stadt – von ihren bescheidenen Anfängen bis zum Untergang der Republik Venedig im Jahr 1797 und dem erneuten Aufstieg als Kulturstadt sondergleichen.
Webcode: https://www.chbeck.de/34659709

Inhalt

Einleitung

1. Der Aufstieg (Von der Spätantike bis 1204)

Die Siedlung im Sumpf
Eine Stadt und ihr Heiliger
Auf dem Weg zur Unabhängigkeit
Zwischen Kaiser und Papst
Der Vierte Kreuzzug

2. Die Glanzzeit (1204–1509)
Der große Reichtum
Der stato da mar und die Eroberung der terra ferma
Die Verfassung von Gesellschaft und Staat
«Toleranz» und «Liberalität»
Feste und Kunst

3. Der Niedergang (1509–1797)
Agnadello und die Folgen
Handel und Gewerbe
Die kulturelle Hochblüte
Krieg im Osten
Verfall und Untergang der Republik

4. Kunst und Kommerz (1797 bis heute)
Franzosenzeit
Unter dem Doppeladler
Im Königreich Italien
Die Ära des Faschismus
Auf dem Weg nach Disneyland


Literatur
Bildnachweis
Personenregister