Cover Download Leseprobe Merken

Köhler, Peter

Respekt zu diesem Deutsch!

Sprachpannen auf massiv dünnem Eis

Schonungslos, aber immer humorvoll entlarvt Peter Köhler unsere täglichen Pannen, Pleiten und Phrasendreschereien im Umgang mit der deutschen Sprache: Wir erfahren, woran wir «noch arbeiten müssen», was man «so stehen lassen» kann und wo «Luft nach oben ist». Alles klar? Kein Stress! Mit diesem Buch sind Sie «auf der sicheren Seite»!

Nur ein Druckfehler mag vorliegen, wenn die «Transsexulle Sabine / 43 J.»  in einem Reklameblättchen ihre Dienste anbietet. Wenn aber Profis in der Zeitung werben: «Erfahrenes Textbüro ließt Ihre wissenschaftlichen Arbeiten», ein arbeitsuchender Lehrer via Inserat auf sein «1. Staatsegsamen» verweist und eine Gymnasiallehrerin Nachhilfe für «alle Schultüpen und Fächer» anbietet, dann kann man dafür «in keinster Weise» Verständnis haben und muss «ein Zeichen setzen». Peter Köhler «holt die Menschen da ab, wo sie stehen», zeigt, wie man das «Potenzial der deutschen Sprache voll ausschöpft» und gibt dem Leser ein ermutigendes «Da geht noch was!» mit auf den Weg.

Teilen

Seite drucken

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-78748-5

Erschienen am 12. September 2022

224 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 12,95 € Kaufen
e-Book 9,49 € Kaufen
Inhalt
Wörter und Phrasen
Das Bild im Wort • Gleichsam deglasiert • Bohei umden Nebbich • Soldaten zu verkosten • Positiv verklärte Rückerinnerungen • Absolut intensiv • Jetzt kommen Gefühle auf den Tisch! • Die Zügel eines Autokraten • Words Wörter • Ortokarvieh dut Noht • Sieben hoch zwei ist vierzehn • Auf massiv dünnem Eis • Eine aufgekratzte Euphorie • Ein äußerst brutales Blutbad • Drama, Baby! • Definitiv mit das Beste! • Dichter beir Arbeit • Noch und nöcher • In Zeiten der Plurale • Nichts weniger als richtig • Die Nahetige • Dominieren hat oberste Priorität • Ich lass das mal so stehen

Sätze und Strukturen
O tempora, o Zores! • Sich die Haare rauf ! • Durch nichts kommt nichts • Der Realist • Heute schon gelegt? • «Ja! Nein, ich meine ...» • Im wahrsten Sinne des Wortes zerknirscht • Die überflüssigste Redewendung aller Zeiten • Augen auf beim Sprachgebrauch! • Hinters Ohr gehauen  • Welche Tiere Mieter halten  • Irgendjemand meckern?  • «Seit ich zwei Jahre alt bin»  • Wenn Heilsames mitunter heilsam ist  • Vom Ich zum Sich  • Wechselfälle des Kasus  • Im Zeichen des Genitiv  • Da de di do dum oder Des Genitivs Schönheit  • Dem Dative zum Gruße • Respekt zu diesem Deutsch! • Ein Artikel über den Artikel • Diese und jene Pronomen  • Rein und raus  • Von warum? Von daher!  • Kleines Komma, große Wirkung • Die Wilhelm-Busch-Straße-Straße • Gar. Nicht. Gut.

Ideen und Moden
Das Dummwort • Unfälle mit Todesfolge • Sooo gefühlvoll! • Alles Märchen • Das 80-Millionen-Ding • Identität oder 0 = 0 • Sprachliche Verschönerungsmaßnahmen • Dank Winner-Gen auf der Gewinnerstraße • Deutschsprachiges Nightcleaning oder English first • Die gentrifizierte Sprache oder Once more English • Das ist Fäkt, Digger! Oder At least English • Der Sprache sein Geschlecht • Genus, Sexus, Gender • Entscheidend ist, was hinten drankommt • «Wo man Zigeunerschnitzel isst, isst man auch Menschen» • «Menschen mit Nazihintergrund» • Das Unwort • Von Menschen und Nacktmullen • Schwarz Ganz Groß • Register
Pressestimmen

Pressestimmen

„Ein ebenso humorvolles wie aufschlussreiches Buch"
BR Sozusagen!, Anna-Elena Knerich



„Das wahrhaft notwendigste Sprachwerk unserer Zeit.“

taz



„Peter Köhler entlarvt unsere täglichen Pannen, Pleiten und Phrasendreschereien im Umgang mit der deutschen Sprache.“

Buchreport



„Die deutsche Sprache bietet mancherlei Gelegenheit, Fehler zu machen. Gut, dass es Leute gibt, die wissen, was richtig ist. Peter Köhler ist einer davon.“
Hannoversche Allgemeine Zeitung



Downloads

Downloads

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-78748-5

Erschienen am 12. September 2022

224 S.

Softcover

Softcover 12,95 € Kaufen
e-Book 9,49 € Kaufen

Köhler, Peter

Respekt zu diesem Deutsch!

Sprachpannen auf massiv dünnem Eis

Schonungslos, aber immer humorvoll entlarvt Peter Köhler unsere täglichen Pannen, Pleiten und Phrasendreschereien im Umgang mit der deutschen Sprache: Wir erfahren, woran wir «noch arbeiten müssen», was man «so stehen lassen» kann und wo «Luft nach oben ist». Alles klar? Kein Stress! Mit diesem Buch sind Sie «auf der sicheren Seite»!

Nur ein Druckfehler mag vorliegen, wenn die «Transsexulle Sabine / 43 J.»  in einem Reklameblättchen ihre Dienste anbietet. Wenn aber Profis in der Zeitung werben: «Erfahrenes Textbüro ließt Ihre wissenschaftlichen Arbeiten», ein arbeitsuchender Lehrer via Inserat auf sein «1. Staatsegsamen» verweist und eine Gymnasiallehrerin Nachhilfe für «alle Schultüpen und Fächer» anbietet, dann kann man dafür «in keinster Weise» Verständnis haben und muss «ein Zeichen setzen». Peter Köhler «holt die Menschen da ab, wo sie stehen», zeigt, wie man das «Potenzial der deutschen Sprache voll ausschöpft» und gibt dem Leser ein ermutigendes «Da geht noch was!» mit auf den Weg.
Webcode: https://www.chbeck.de/33563340

Inhalt

Wörter und Phrasen
Das Bild im Wort • Gleichsam deglasiert • Bohei umden Nebbich • Soldaten zu verkosten • Positiv verklärte Rückerinnerungen • Absolut intensiv • Jetzt kommen Gefühle auf den Tisch! • Die Zügel eines Autokraten • Words Wörter • Ortokarvieh dut Noht • Sieben hoch zwei ist vierzehn • Auf massiv dünnem Eis • Eine aufgekratzte Euphorie • Ein äußerst brutales Blutbad • Drama, Baby! • Definitiv mit das Beste! • Dichter beir Arbeit • Noch und nöcher • In Zeiten der Plurale • Nichts weniger als richtig • Die Nahetige • Dominieren hat oberste Priorität • Ich lass das mal so stehen

Sätze und Strukturen
O tempora, o Zores! • Sich die Haare rauf ! • Durch nichts kommt nichts • Der Realist • Heute schon gelegt? • «Ja! Nein, ich meine ...» • Im wahrsten Sinne des Wortes zerknirscht • Die überflüssigste Redewendung aller Zeiten • Augen auf beim Sprachgebrauch! • Hinters Ohr gehauen  • Welche Tiere Mieter halten  • Irgendjemand meckern?  • «Seit ich zwei Jahre alt bin»  • Wenn Heilsames mitunter heilsam ist  • Vom Ich zum Sich  • Wechselfälle des Kasus  • Im Zeichen des Genitiv  • Da de di do dum oder Des Genitivs Schönheit  • Dem Dative zum Gruße • Respekt zu diesem Deutsch! • Ein Artikel über den Artikel • Diese und jene Pronomen  • Rein und raus  • Von warum? Von daher!  • Kleines Komma, große Wirkung • Die Wilhelm-Busch-Straße-Straße • Gar. Nicht. Gut.

Ideen und Moden
Das Dummwort • Unfälle mit Todesfolge • Sooo gefühlvoll! • Alles Märchen • Das 80-Millionen-Ding • Identität oder 0 = 0 • Sprachliche Verschönerungsmaßnahmen • Dank Winner-Gen auf der Gewinnerstraße • Deutschsprachiges Nightcleaning oder English first • Die gentrifizierte Sprache oder Once more English • Das ist Fäkt, Digger! Oder At least English • Der Sprache sein Geschlecht • Genus, Sexus, Gender • Entscheidend ist, was hinten drankommt • «Wo man Zigeunerschnitzel isst, isst man auch Menschen» • «Menschen mit Nazihintergrund» • Das Unwort • Von Menschen und Nacktmullen • Schwarz Ganz Groß • Register

Pressestimmen

„Ein ebenso humorvolles wie aufschlussreiches Buch"
BR Sozusagen!, Anna-Elena Knerich


„Das wahrhaft notwendigste Sprachwerk unserer Zeit.“

taz


„Peter Köhler entlarvt unsere täglichen Pannen, Pleiten und Phrasendreschereien im Umgang mit der deutschen Sprache.“

Buchreport


„Die deutsche Sprache bietet mancherlei Gelegenheit, Fehler zu machen. Gut, dass es Leute gibt, die wissen, was richtig ist. Peter Köhler ist einer davon.“
Hannoversche Allgemeine Zeitung