Cover Download Leseprobe Merken

Krumeich, Gerd

Jeanne d'Arc

Die Geschichte der Jungfrau von Orleans

Frankreich im späten Mittelalter: Ein 19jähriges Mädchen aus dem einfachen Volk hat Visionen und erhält von seinen „Stimmen“ den Auftrag, dem König zur Krönung zu verhelfen und Frankreich von der englischen Herrschaft zu befreien. Sie findet bei den Mächtigen Gehör und befreit am 8. Mai 1429 mit einem Heer die Stadt Orleans. Wenig später wird der König in Reims gekrönt. Ihr Versuch, Paris einzunehmen, schlägt fehl. Sie wird gefangen und in einem Inquisitionsprozess zum Tode auf dem Scheiterhaufen verurteilt (30.5.1431). Ihre Geschichte ist ein nationaler Mythos der Franzosen und durch die Jahrhunderte immer wieder ein Stoff der Weltliteratur geworden.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-53596-3

2., durchgesehene Auflage, 2012

128 S., mit 6 Abbildungen und Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Schlagwörter

Broschur 8,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

Einleitung

Domrémy

Von Vaucouleurs nach Chinon und Poitiers

Die Befreiung von Orleans

Der Feldzug an der Loire

Die Königskrönung in Reims

Der Abstieg: Von Reims nach Paris

Paris – Compiègne: Niederlage und Gefangennahme

Der Inquisitionsprozess von Rouen

Das Revisionsverfahren 1450–1456

Nachleben

Chronologie

Kommentierte Auswahlbibliographie

Personenregister

Bildnachweis

Pressestimmen

Pressestimmen

"Es muss keineswegs „verschrobene Knappenprosa“ herauskommen, wenn ein Wissenschaftler die Geschichte der Jeanne d’Arc erzählt. Wer sich mehr für die historische Person des Bauernmädchens aus Domrémy interessiert (...) der findet jedenfalls in Gerd Krumeichs Büchlein über die „Jungfrau von Orléans“ eine gut lesbare, sachkundige und ausgewogene Einführung. (...) Mit sicherer Hand scheidet er Fakten von Legenden und ordnet Jeannes Leben in die historische Situation ein."
Christian Jostmann, Süddeutsche Zeitung, 23. November 2006



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-53596-3

2., durchgesehene Auflage , 2012

128 S., mit 6 Abbildungen und Karten

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen

Krumeich, Gerd

Jeanne d'Arc

Die Geschichte der Jungfrau von Orleans

Frankreich im späten Mittelalter: Ein 19jähriges Mädchen aus dem einfachen Volk hat Visionen und erhält von seinen „Stimmen“ den Auftrag, dem König zur Krönung zu verhelfen und Frankreich von der englischen Herrschaft zu befreien. Sie findet bei den Mächtigen Gehör und befreit am 8. Mai 1429 mit einem Heer die Stadt Orleans. Wenig später wird der König in Reims gekrönt. Ihr Versuch, Paris einzunehmen, schlägt fehl. Sie wird gefangen und in einem Inquisitionsprozess zum Tode auf dem Scheiterhaufen verurteilt (30.5.1431). Ihre Geschichte ist ein nationaler Mythos der Franzosen und durch die Jahrhunderte immer wieder ein Stoff der Weltliteratur geworden.
Webcode: https://www.chbeck.de/15452

Inhalt

Vorwort

Einleitung

Domrémy

Von Vaucouleurs nach Chinon und Poitiers

Die Befreiung von Orleans

Der Feldzug an der Loire

Die Königskrönung in Reims

Der Abstieg: Von Reims nach Paris

Paris – Compiègne: Niederlage und Gefangennahme

Der Inquisitionsprozess von Rouen

Das Revisionsverfahren 1450–1456

Nachleben

Chronologie

Kommentierte Auswahlbibliographie

Personenregister

Bildnachweis

Pressestimmen

"Es muss keineswegs „verschrobene Knappenprosa“ herauskommen, wenn ein Wissenschaftler die Geschichte der Jeanne d’Arc erzählt. Wer sich mehr für die historische Person des Bauernmädchens aus Domrémy interessiert (...) der findet jedenfalls in Gerd Krumeichs Büchlein über die „Jungfrau von Orléans“ eine gut lesbare, sachkundige und ausgewogene Einführung. (...) Mit sicherer Hand scheidet er Fakten von Legenden und ordnet Jeannes Leben in die historische Situation ein."
Christian Jostmann, Süddeutsche Zeitung, 23. November 2006