Merken

Küster, Hansjörg

Deutsche Landschaften

Von Rügen bis zum Donautal

Helgoland und die Lange Anna, die Lüneburger Heide, Heidelberg und das Neckartal, der Starnberger See, das Wettersteingebirge – deutsche Landschaften sind so vielfältig wie außergewöhnlich und charakteristisch. Der bekannte Landschaftshistoriker und Ökologe Hansjörg Küster geht auf Entdeckungsreise und stellt die schönsten deutschen Landschaften vor. Dabei wird nicht nur deutlich Wahrnehmbares sichtbar, sondern auch schwer zu Entdeckendes und sogar Unsichtbares erkennbar.

Es geht in diesem Buch zwar auch um Geographie, aber nicht nur. Landschaften sind mehr, sie haben vielfältige kulturelle Bedeutungen, keine genau fixierten Grenzen, sie können klein oder groß sein, spektakulär oder "ganz normal". Der Blick fällt auf die weite Nordsee, den hohen Schwarzwald und den Kaiserstuhl, der trotz seines Namens nur ein Hügelland ist. Die Reise führt mit Friedrich Nietzsche in den Bayerischen Wald, mit James Krüss nach Helgoland. Und es zeigt sich, dass Karl May wohl die tief eingeschnittenen Täler des Elbsandsteingebirges vor Augen hatte, als er die Canyons des Wilden Westens beschrieb.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-71387-3

Erschienen am 19. September 2017

384 S., mit 103 überwiegend farbigen Abbildungen sowie 5 Karten

Gebunden

Hardcover 29,95 € Kaufen
e-Book 24,99 € Kaufen
Inhalt
Schönste Landschaften – eine Einführung

Ein Vogel mit Kurs auf Schweden
RÜGEN 

Auf Sand gebaut
BERLIN 

«Das Wunder von Wörlitz»
GARTENREICH DESSAU-WÖRLITZ 

Ein Canyon in Deutschland
ELBSANDSTEINGEBIRGE 

Der Blocksberg hat einen breiten Gipfel
HARZ 

Edel Wildnis
LÜNEBURGER HEIDE 

Das Tor zur Welt
HAMBURG 

Meerumschlungen
SCHLESWIG-HOLSTEIN 

Fließende Grenze zwischen Wasser und Land
NORDSEEKÜSTE 

Brandungstore und Felsnadeln
HELGOLAND 

700 prachtvolle Bauernhöfe in Einzellage
ARTLAND 

Von der Entstehung der Buchenwälder
DAS LAND LIPPE

Als man Deutschlands Wohl aus Rheinweinkrügen trank
DER DRACHENFELS AM RHEIN 

Petrihaus und Mainhattan
FRANKFURT AM MAIN 

Stadt der Philosophen
HEIDELBERG UND DAS UNTERE NECKARTAL

Auf der Bruchnaht
DER KAISERSTUHL 

Tannen, Buchen, Fichten
DER SCHWARZWALD 

Großstadt zwischen Wald und Reben
STUTTGART UND DAS MITTLERE NECKARLAND 

Das Schwäbische Meer
BODENSEE 

Fahrt gegen die Wand
DAS WETTERSTEINGEBIRGE 

Erbe der Eiszeit
DER STARNBERGER SEE 

Großstadt auf der Schotterebene
MÜNCHEN 

«Im schönen uncivilisierten Walde»
DER BAYERISCHE WALD 

Strom durch Länder und Zeiten
DIE DONAU

Literaturhinweise 
Nachweis der Abbildungen 
Pressestimmen

Pressestimmen

"Küster zeigt, wie schön unser Land ist und warum."
Welt.de, 23. September 2017



"Reiseführer in die inneren Landschaften Deutschlands."
Donaukurier, 14. Oktober 2017



"Ein großartiges Wiedererkennen scheinbar vertrauter deutscher Landschaften beschert das reich bebilderte Buch des Biologen und Landschaftshistorikers."
Christopher Schwarz, Wirtschaftswoche, 03. November 2017



"Dieser Band bietet Überraschendes und Erstaunliches, einen oft unerwarteten Blick auf Großes ebenso wie auf das schöne Detail."
Lisa Hertel, Lesart, 4/2017



"Ein wunderbares Buch."

Die Rheinpfalz, 31. Dezember 2017



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-71387-3

Erschienen am 19. September 2017

384 S., mit 103 überwiegend farbigen Abbildungen sowie 5 Karten

Gebunden

Gebunden 29,95 € Kaufen
e-Book 24,99 € Kaufen

Küster, Hansjörg

Deutsche Landschaften

Von Rügen bis zum Donautal

Helgoland und die Lange Anna, die Lüneburger Heide, Heidelberg und das Neckartal, der Starnberger See, das Wettersteingebirge – deutsche Landschaften sind so vielfältig wie außergewöhnlich und charakteristisch. Der bekannte Landschaftshistoriker und Ökologe Hansjörg Küster geht auf Entdeckungsreise und stellt die schönsten deutschen Landschaften vor. Dabei wird nicht nur deutlich Wahrnehmbares sichtbar, sondern auch schwer zu Entdeckendes und sogar Unsichtbares erkennbar.

Es geht in diesem Buch zwar auch um Geographie, aber nicht nur. Landschaften sind mehr, sie haben vielfältige kulturelle Bedeutungen, keine genau fixierten Grenzen, sie können klein oder groß sein, spektakulär oder "ganz normal". Der Blick fällt auf die weite Nordsee, den hohen Schwarzwald und den Kaiserstuhl, der trotz seines Namens nur ein Hügelland ist. Die Reise führt mit Friedrich Nietzsche in den Bayerischen Wald, mit James Krüss nach Helgoland. Und es zeigt sich, dass Karl May wohl die tief eingeschnittenen Täler des Elbsandsteingebirges vor Augen hatte, als er die Canyons des Wilden Westens beschrieb.
Webcode: https://www.chbeck.de/20384490

Inhalt

Schönste Landschaften – eine Einführung

Ein Vogel mit Kurs auf Schweden
RÜGEN 

Auf Sand gebaut
BERLIN 

«Das Wunder von Wörlitz»
GARTENREICH DESSAU-WÖRLITZ 

Ein Canyon in Deutschland
ELBSANDSTEINGEBIRGE 

Der Blocksberg hat einen breiten Gipfel
HARZ 

Edel Wildnis
LÜNEBURGER HEIDE 

Das Tor zur Welt
HAMBURG 

Meerumschlungen
SCHLESWIG-HOLSTEIN 

Fließende Grenze zwischen Wasser und Land
NORDSEEKÜSTE 

Brandungstore und Felsnadeln
HELGOLAND 

700 prachtvolle Bauernhöfe in Einzellage
ARTLAND 

Von der Entstehung der Buchenwälder
DAS LAND LIPPE

Als man Deutschlands Wohl aus Rheinweinkrügen trank
DER DRACHENFELS AM RHEIN 

Petrihaus und Mainhattan
FRANKFURT AM MAIN 

Stadt der Philosophen
HEIDELBERG UND DAS UNTERE NECKARTAL

Auf der Bruchnaht
DER KAISERSTUHL 

Tannen, Buchen, Fichten
DER SCHWARZWALD 

Großstadt zwischen Wald und Reben
STUTTGART UND DAS MITTLERE NECKARLAND 

Das Schwäbische Meer
BODENSEE 

Fahrt gegen die Wand
DAS WETTERSTEINGEBIRGE 

Erbe der Eiszeit
DER STARNBERGER SEE 

Großstadt auf der Schotterebene
MÜNCHEN 

«Im schönen uncivilisierten Walde»
DER BAYERISCHE WALD 

Strom durch Länder und Zeiten
DIE DONAU

Literaturhinweise 
Nachweis der Abbildungen 

Pressestimmen

"Küster zeigt, wie schön unser Land ist und warum."
Welt.de, 23. September 2017


"Reiseführer in die inneren Landschaften Deutschlands."
Donaukurier, 14. Oktober 2017


"Ein großartiges Wiedererkennen scheinbar vertrauter deutscher Landschaften beschert das reich bebilderte Buch des Biologen und Landschaftshistorikers."
Christopher Schwarz, Wirtschaftswoche, 03. November 2017


"Dieser Band bietet Überraschendes und Erstaunliches, einen oft unerwarteten Blick auf Großes ebenso wie auf das schöne Detail."
Lisa Hertel, Lesart, 4/2017


"Ein wunderbares Buch."

Die Rheinpfalz, 31. Dezember 2017