Merken

Llanque, Marcus

Geschichte der politischen Ideen

Von der Antike bis zur Gegenwart

Die großen politischen Denker wie Platon und Aristoteles, Thomas von Aquin, Machiavelli, Hobbes, Montesquieu, Kant oder Marx zählen zu den Klassikern der Weltliteratur. Wer sich mit ihren Werken auseinandersetzt, wird nicht nur in den Gang der Weltgeschichte eingeführt, sondern erweitert auch seinen politischen Horizont.
Marcus Llanque liefert in diesem Buch einen ebenso knappen wie informativen Gang durch die Geschichte des politischen Denkens und seiner Epochen. Dabei stehen Autorenpaare im Vordergrund, an denen sich die Grundströmungen der verschiedenen Epochen besonders anschaulich verdeutlichen lassen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-73837-1

Erschienen am 08. November 2019

3. Auflage, 2019

128 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Schlagwörter

Broschur 9,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen
Inhalt
Einleitung

1. Platon, Aristoteles und die antike Demokratie
2. Augustinus von Hippo und Marsilius von Padua: Glaube, Kirche und Politik im Mittelalter
3. Thomas Morus und Niccolò Machiavelli: Politik zwischen Utopie und Machterhalt
4. Thomas Hobbes, John Locke und der neuzeitliche Kontraktualismus
5. Montesquieu und Rousseau: Politik und Gesellschaft in der Aufklärung
6. «Federalist Papers» und Immanuel Kant: Verfassungsstaat und Rechtsstaat im
    Zeitalter der Revolutionen
7. Hegel, Marx und die modernen Widersprüche in Gesell schaft und Politik
8. Alexis de Tocqueville und John Stuart Mill: Individuum und Demokratie in der Moderne
9. Max Weber und John Dewey: die Idee der Demokratie zwischen Realismus und 

    Idealismus
10. Carl Schmitt und Max Horkheimer: politisches Denken in der Epoche totalitärer Regime
11. Die Gegenwart: das Zeitalter der Menschenrechte

Zitierte Literatur

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-73837-1

Erschienen am 08. November 2019

3. Auflage , 2019

128 S.

Softcover

Softcover 9,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen

Llanque, Marcus

Geschichte der politischen Ideen

Von der Antike bis zur Gegenwart

Die großen politischen Denker wie Platon und Aristoteles, Thomas von Aquin, Machiavelli, Hobbes, Montesquieu, Kant oder Marx zählen zu den Klassikern der Weltliteratur. Wer sich mit ihren Werken auseinandersetzt, wird nicht nur in den Gang der Weltgeschichte eingeführt, sondern erweitert auch seinen politischen Horizont.
Marcus Llanque liefert in diesem Buch einen ebenso knappen wie informativen Gang durch die Geschichte des politischen Denkens und seiner Epochen. Dabei stehen Autorenpaare im Vordergrund, an denen sich die Grundströmungen der verschiedenen Epochen besonders anschaulich verdeutlichen lassen.
Webcode: https://www.chbeck.de/28399448

Inhalt

Einleitung

1. Platon, Aristoteles und die antike Demokratie
2. Augustinus von Hippo und Marsilius von Padua: Glaube, Kirche und Politik im Mittelalter
3. Thomas Morus und Niccolò Machiavelli: Politik zwischen Utopie und Machterhalt
4. Thomas Hobbes, John Locke und der neuzeitliche Kontraktualismus
5. Montesquieu und Rousseau: Politik und Gesellschaft in der Aufklärung
6. «Federalist Papers» und Immanuel Kant: Verfassungsstaat und Rechtsstaat im
    Zeitalter der Revolutionen
7. Hegel, Marx und die modernen Widersprüche in Gesell schaft und Politik
8. Alexis de Tocqueville und John Stuart Mill: Individuum und Demokratie in der Moderne
9. Max Weber und John Dewey: die Idee der Demokratie zwischen Realismus und 

    Idealismus
10. Carl Schmitt und Max Horkheimer: politisches Denken in der Epoche totalitärer Regime
11. Die Gegenwart: das Zeitalter der Menschenrechte

Zitierte Literatur