Cover Download Merken

Mac Cumhaill, Clare / Wiseman, Rachael

The Quartet

Wie vier Frauen die Philosophie zurück ins Leben brachten

England im Zweiten Weltkrieg: Auch die Professoren werden zum Pflichtdienst einberufen. Für vier junge Philosophinnen bedeutet das Freiheit: Mac Cumhaill und Wiseman erzählen, wie dieses Quartett eine neue Philosophie entwirft, in deren Zentrum der Mensch als ein «denkendes Tier» steht. Nach dem Krieg gerät diese weibliche Philosophenschule in Vergessenheit. Ihre längst überfällige Wiederentdeckung ist ein engagiertes Plädoyer dafür, die Frauen in der Geschichte der Philosophie zu rehabilitieren.

In Oxford finden sich vier unbeugsame Frauen zusammen, die den abstrakten und heroischen Gedanken der männlichen Individualisten eine lebensnahe Philosophie entgegensetzen. Iris Murdoch (1919 - 1999), später als Schriftstellerin berühmt, die Moralphilosophin Philippa Foot (1920 - 2010), Mary Midgley (1919 - 2018),Autorin der ersten Tierethik, und die Wittgenstein-Schülerin Elizabeth Anscombe (1919 - 2001), von ihrem Lehrer repektvoll «Old Man» genannt, legten in den 1940er-Jahren das Fundament für eine neue Handlungstheorie, die bis heute eine Antwort auf die Frage geben kann, was wir tun und wie wir leben sollen. Mac Cumhaill und Wiseman lassen die Schlüsseljahre der vier Philosophinnen lebendig werden. Ihr atmosphärisch dicht erzähltes Buch liest sich streckenweise wie ein guter britischer Campus-Roman, aber es ist eine wahre Geschichte, die dazu beitragen soll, die Philosophie endlich als einen selbstverständlichen Ort für Frauen zu begreifen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-78184-1

Bereits angekündigt u.d.T: Das Quartett; sowie: Metaphysical Animals. Vier Frauen und die Wiederbelebung der Philosophie

Erscheint am 17. März 2022

Rund 512 S.

Hardcover

Hardcover 26,95 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-78184-1

Erscheint am 17. März 2022

Rund 512 S.

Hardcover

Hardcover 26,95 € Kaufen

Mac Cumhaill, Clare / Wiseman, Rachael

The Quartet

Wie vier Frauen die Philosophie zurück ins Leben brachten

England im Zweiten Weltkrieg: Auch die Professoren werden zum Pflichtdienst einberufen. Für vier junge Philosophinnen bedeutet das Freiheit: Mac Cumhaill und Wiseman erzählen, wie dieses Quartett eine neue Philosophie entwirft, in deren Zentrum der Mensch als ein «denkendes Tier» steht. Nach dem Krieg gerät diese weibliche Philosophenschule in Vergessenheit. Ihre längst überfällige Wiederentdeckung ist ein engagiertes Plädoyer dafür, die Frauen in der Geschichte der Philosophie zu rehabilitieren.

In Oxford finden sich vier unbeugsame Frauen zusammen, die den abstrakten und heroischen Gedanken der männlichen Individualisten eine lebensnahe Philosophie entgegensetzen. Iris Murdoch (1919 - 1999), später als Schriftstellerin berühmt, die Moralphilosophin Philippa Foot (1920 - 2010), Mary Midgley (1919 - 2018),Autorin der ersten Tierethik, und die Wittgenstein-Schülerin Elizabeth Anscombe (1919 - 2001), von ihrem Lehrer repektvoll «Old Man» genannt, legten in den 1940er-Jahren das Fundament für eine neue Handlungstheorie, die bis heute eine Antwort auf die Frage geben kann, was wir tun und wie wir leben sollen. Mac Cumhaill und Wiseman lassen die Schlüsseljahre der vier Philosophinnen lebendig werden. Ihr atmosphärisch dicht erzähltes Buch liest sich streckenweise wie ein guter britischer Campus-Roman, aber es ist eine wahre Geschichte, die dazu beitragen soll, die Philosophie endlich als einen selbstverständlichen Ort für Frauen zu begreifen.
Webcode: https://www.chbeck.de/33198224