Leseprobe Merken

Mazower, Mark

Hitlers Imperium

Europa unter der Herrschaft des Nationalsozialismus

Europa im Jahr 1942: Hitler kontrollierte eine Landmasse, die größer als die USA, dichter besiedelt und wirtschaftlich produktiver als jede andere war. Das Ziel der Nationalsozialisten, „Herren in Europa“ zu werden, schien nahezu erreicht. Auch wenn die Tatsache 1945 rasch in Vergessenheit geriet: Die besetzten Länder in Europa kooperierten, sie lieferten Deutschland, was es an Menschen und Material forderte. Mark Mazower schildert, gestützt auf eine beeindruckende Fülle von Quellen und Zeugnissen, wie Hitler sein Großreich errichtete, wie es funktionierte und warum ausgerechnet die Nazi-Ideologie selbst seinen Zerfall beschleunigte.
Von Mark Mazower. Aus dem Englischen von Martin Richter.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-62373-8

Erschienen am 31. August 2011

666 S., mit 37 Abbildungen und 9 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 19,95 € Kaufen
Inhalt

Vorwort: Zweimal Varzin
Einleitung

Teil I – Der Weg nach Großdeutschland
1. Deutsche und Slawen: 1848–1918
2. Von Versailles nach Wien
3. Expansion und Eskalation: 1938–1940
4. Die polnische Teilung
5. Sommer 1940
6. Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion
7. Machen Sie mir dieses Land wieder deutsch!
8. Organisierte Unordnung: 1941/42
Bildteil I

Teil II – Die Neue Ordnung
9. Profit durch Besatzung
10. Arbeiter
11. Ersatzdiplomatie
12. Die «Endlösung»
13. Kollaboration
14. Helfer im Osten
15. Widerstand
16. Hitler kaputt!
Bildteil II

 

Teil III – Ausblicke
17. Wir Europäer
18. Die Neue Ordnung in der Weltgeschichte


Danksagung
Karten
Anmerkungen
Bibliografie
Abkürzungsverzeichnis
Verzeichnis der Abbildungen und Karten
Register

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-62373-8

Erschienen am 31. August 2011

666 S., mit 37 Abbildungen und 9 Karten

Softcover

Softcover 19,95 € Kaufen

Mazower, Mark

Hitlers Imperium

Europa unter der Herrschaft des Nationalsozialismus

Europa im Jahr 1942: Hitler kontrollierte eine Landmasse, die größer als die USA, dichter besiedelt und wirtschaftlich produktiver als jede andere war. Das Ziel der Nationalsozialisten, „Herren in Europa“ zu werden, schien nahezu erreicht. Auch wenn die Tatsache 1945 rasch in Vergessenheit geriet: Die besetzten Länder in Europa kooperierten, sie lieferten Deutschland, was es an Menschen und Material forderte. Mark Mazower schildert, gestützt auf eine beeindruckende Fülle von Quellen und Zeugnissen, wie Hitler sein Großreich errichtete, wie es funktionierte und warum ausgerechnet die Nazi-Ideologie selbst seinen Zerfall beschleunigte.
Von Mark Mazower. Aus dem Englischen von Martin Richter.
Webcode: https://www.chbeck.de/8600295

Inhalt

Vorwort: Zweimal Varzin
Einleitung

Teil I – Der Weg nach Großdeutschland
1. Deutsche und Slawen: 1848–1918
2. Von Versailles nach Wien
3. Expansion und Eskalation: 1938–1940
4. Die polnische Teilung
5. Sommer 1940
6. Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion
7. Machen Sie mir dieses Land wieder deutsch!
8. Organisierte Unordnung: 1941/42
Bildteil I

Teil II – Die Neue Ordnung
9. Profit durch Besatzung
10. Arbeiter
11. Ersatzdiplomatie
12. Die «Endlösung»
13. Kollaboration
14. Helfer im Osten
15. Widerstand
16. Hitler kaputt!
Bildteil II

 

Teil III – Ausblicke
17. Wir Europäer
18. Die Neue Ordnung in der Weltgeschichte


Danksagung
Karten
Anmerkungen
Bibliografie
Abkürzungsverzeichnis
Verzeichnis der Abbildungen und Karten
Register