Merken

Müller, Werner

Band I: Wissen und Können

Die Faszination des Steinkohlenbergbaus in Deutschland

Im Dezember 2018 endet mit Schließung der letzten Zechen das Zeitalter des Steinkohlenbergbaus in Deutschland – ein bedeutsames Kapitel Industriegeschichte geht zu Ende.
Die unermüdliche Arbeit der Kumpel, Techniker und Ingenieure hat nicht nur Milliarden Tonnen Kohle ans Tageslicht befördert, sondern auch faszinierende Technologien und Maschinen hervorgebracht. Das Buch führt in die geheimnisvolle und abenteuerliche Welt eines modernen Steinkohlenbergwerks und macht Highlights der Technikgeschichte erlebbar. In eindrucksvollen Bildern und Grafiken, Zeitzeugenberichten, Wortmeldungen von Prominenten und verständlich formulierten Expertenbeiträgen wird das „Wissen und Können“ des Steinkohlenbergbaus auch für Laien anschaulich gemacht. Dabei geht es unter anderem um die Rolle der Bergbautechnologie als Innovationsmotor und Exportschlager der deutschen Wirtschaft. Aber auch die bemerkenswerten Erfolge der Ingenieure im Kampf um maximale Sicherheit und Effizienz in 1000 Meter Tiefe werden deutlich – und nicht zuletzt die Bemühungen um Umweltschutz im „Nachbergbau“-Zeitalter. Das Buch ist der erste Band einer Trilogie über die letzten Jahrzehnte des Steinkohlenbergbaus an Ruhr und Saar. Band 2, der im Herbst 2016 erscheint, wird sich mit der gewachsenen Kultur der Kohlereviere befassen, Band 3 im Herbst 2017 mit den politischen Entwicklungen rund um den Steinkohlenbergbau.

Herausgegeben von Werner Müller. Herausgegeben von Bissinger GmbH.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-68427-2

Erschienen am 20. Oktober 2015

168 S., mit zahlreichen farbigen Abbildungen

Hardcover

Hardcover 19,95 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Informationen, Meinungen, Perspektiven und tolle Bilder zum Thema machen dieses Werk zu einem Muss für jeden, dem seine Heimat und seine Geschichte nicht gleichgültig ist."
Dirk Niewöhner, WAZ, 29. Juni 2018



"Ein Buch, faszinierend bis zum Schluss.“
Sabine Plake, Westfälische Nachrichten, 18. Mai 2016



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-68427-2

Erschienen am 20. Oktober 2015

168 S., mit zahlreichen farbigen Abbildungen

Hardcover

Hardcover 19,95 € Kaufen

Müller, Werner

Band I: Wissen und Können

Die Faszination des Steinkohlenbergbaus in Deutschland

Im Dezember 2018 endet mit Schließung der letzten Zechen das Zeitalter des Steinkohlenbergbaus in Deutschland – ein bedeutsames Kapitel Industriegeschichte geht zu Ende.
Die unermüdliche Arbeit der Kumpel, Techniker und Ingenieure hat nicht nur Milliarden Tonnen Kohle ans Tageslicht befördert, sondern auch faszinierende Technologien und Maschinen hervorgebracht. Das Buch führt in die geheimnisvolle und abenteuerliche Welt eines modernen Steinkohlenbergwerks und macht Highlights der Technikgeschichte erlebbar. In eindrucksvollen Bildern und Grafiken, Zeitzeugenberichten, Wortmeldungen von Prominenten und verständlich formulierten Expertenbeiträgen wird das „Wissen und Können“ des Steinkohlenbergbaus auch für Laien anschaulich gemacht. Dabei geht es unter anderem um die Rolle der Bergbautechnologie als Innovationsmotor und Exportschlager der deutschen Wirtschaft. Aber auch die bemerkenswerten Erfolge der Ingenieure im Kampf um maximale Sicherheit und Effizienz in 1000 Meter Tiefe werden deutlich – und nicht zuletzt die Bemühungen um Umweltschutz im „Nachbergbau“-Zeitalter. Das Buch ist der erste Band einer Trilogie über die letzten Jahrzehnte des Steinkohlenbergbaus an Ruhr und Saar. Band 2, der im Herbst 2016 erscheint, wird sich mit der gewachsenen Kultur der Kohlereviere befassen, Band 3 im Herbst 2017 mit den politischen Entwicklungen rund um den Steinkohlenbergbau.

Herausgegeben von Werner Müller. Herausgegeben von Bissinger GmbH.
Webcode: https://www.chbeck.de/15186396

Band I: Wissen und Können

Band III: Politik und Positionen

Band II: Kultur und Leben


Pressestimmen

"Informationen, Meinungen, Perspektiven und tolle Bilder zum Thema machen dieses Werk zu einem Muss für jeden, dem seine Heimat und seine Geschichte nicht gleichgültig ist."
Dirk Niewöhner, WAZ, 29. Juni 2018


"Ein Buch, faszinierend bis zum Schluss.“
Sabine Plake, Westfälische Nachrichten, 18. Mai 2016