Cover Download Merken

Arndt, Susan

Rassismus begreifen

Eine Anleitung für Antirassisten und alle, die es werden wollen

Rassismus ist eine der größten Katastrophen der Menschheitsgeschichte. Er wirkt bis in kleinste Zusammenhänge globaler und lokaler Strukturen hinein – und zwar als Ergebnis seiner viel zu langen Geschichte, die dieses Buch konzise analysiert und problematisiert.
Tagtäglich erleben Menschen in Deutschland und dem Rest der Welt Rassismus in Form von Alltagsdiskriminierungen, werden Opfer von politischem und strukturell-institutionellem Rassismus sowie von rassistischen Gewalttaten. Als der Polizist Derek Chauvin dem Schwarzen Amerikaner George Floyd die Luft zum Atmen nahm, brandete eine antirassistische Protestwelle um die Welt, die auch Deutschland bewegte. Wie hochaktuell das Thema ist, verdeutlichen hierzulande etwa die Debatten über Umbenennungen von Straßen oder auch den Umgang mit rassistischer Sprache, Kolonialgeschichte und rassistischen Morden. Susan Arndt führt in Geschichte und Gegenwart des Rassismus ein und zeigt, dass er nicht durch das bloße Wollen Einzelner überwunden werden kann. Anti-Rassismus erfordert aktives Handeln und entsprechende Kompetenzen. Dafür bedarf es Wissen und Argumente. Dieses Buch liefert sie.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-76554-4

Erscheint am 02. November 2021

Rund 480 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 28,00 € Kaufen
Veranstaltungen

Veranstaltungen

München

27. Januar 2022

Susan Arndt

Rassismus begreifen

Lesung & Gespräch

Vortrag und Gespräch mit Susan Arndt zu "Rassismus begreifen"

Veranstaltungsort: Evangelische Stadtakademie München

München , Herzog-Wilhelm-Straße 24

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-76554-4

Erscheint am 02. November 2021

Rund 480 S.

Softcover

Softcover 28,00 € Kaufen

Arndt, Susan

Rassismus begreifen

Eine Anleitung für Antirassisten und alle, die es werden wollen

Rassismus ist eine der größten Katastrophen der Menschheitsgeschichte. Er wirkt bis in kleinste Zusammenhänge globaler und lokaler Strukturen hinein – und zwar als Ergebnis seiner viel zu langen Geschichte, die dieses Buch konzise analysiert und problematisiert.
Tagtäglich erleben Menschen in Deutschland und dem Rest der Welt Rassismus in Form von Alltagsdiskriminierungen, werden Opfer von politischem und strukturell-institutionellem Rassismus sowie von rassistischen Gewalttaten. Als der Polizist Derek Chauvin dem Schwarzen Amerikaner George Floyd die Luft zum Atmen nahm, brandete eine antirassistische Protestwelle um die Welt, die auch Deutschland bewegte. Wie hochaktuell das Thema ist, verdeutlichen hierzulande etwa die Debatten über Umbenennungen von Straßen oder auch den Umgang mit rassistischer Sprache, Kolonialgeschichte und rassistischen Morden. Susan Arndt führt in Geschichte und Gegenwart des Rassismus ein und zeigt, dass er nicht durch das bloße Wollen Einzelner überwunden werden kann. Anti-Rassismus erfordert aktives Handeln und entsprechende Kompetenzen. Dafür bedarf es Wissen und Argumente. Dieses Buch liefert sie.
Webcode: https://www.chbeck.de/31812309

Veranstaltungen

München

27. Januar 2022

Susan Arndt

Rassismus begreifen

Lesung & Gespräch

Vortrag und Gespräch mit Susan Arndt zu "Rassismus begreifen"

Veranstaltungsort: Evangelische Stadtakademie München

München , Herzog-Wilhelm-Straße 24