Merken

Reinhard, Wolfgang

Lebensformen Europas

Eine historische Kulturanthropologie

Wolfgang Reinhard entwirft hier erstmals ein Gesamtbild der Lebensformen des europäischen Menschen vom ausgehenden Mittelalter bis zur Gegenwart. Er bietet ein einzigartiges historisches Panorama europäischen Lebens, das stupende Gelehrsamkeit mit souveräner Darstellungskunst verbindet.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-54469-9

2. Auflage, 2006

718 S., mit 39 Abbildungen

Softcover

Schlagwörter

Broschur 24,90 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Der Verfasser ist zu bewundern: Er hat keinen historischen Wälzer geschaffen, keinen Wackerstein, der im Bauch des Bildungsbürgers rumpelt und pumpelt; er faßt seine Ergebnisse elegant zusammen und stellt zugleich sein Verfahren in einem einzigen Anlauf dar."
Kurt Flasch, Frankfurter Allgemeine Zeitung



"(...) ein Geschenk für jeden historisch interessierten Leser."
Tim B. Müller, Süddeutsche Zeitung



"(...) das darf angesichts der wachsenden Fragmentierung geisteswissenschaftlicher Forschung wohl als eine epochale Leistung des Autors bezeichnet werden."
Arne Karsten, Frankfurter Rundschau



"Der Freiburger Historiker erklärt die Welt, in der wir leben, die Wurzeln der europäischen Kultur. Tischsitten, uneheliche Kinder oder Konsum und Menschenwürde: Jedes Kapitel ist existenziell berührend – eine weite Reise zu uns selbst."
Der Tagesspiegel



"Ein ebenso facettenreicher wie kompakter Überblick eines umfassend gebildeten Historikers."
Wolfgang Kaschuba, Die Zeit



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-54469-9

2. Auflage , 2006

718 S., mit 39 Abbildungen

Softcover

Softcover 24,90 € Kaufen

Reinhard, Wolfgang

Lebensformen Europas

Eine historische Kulturanthropologie

Wolfgang Reinhard entwirft hier erstmals ein Gesamtbild der Lebensformen des europäischen Menschen vom ausgehenden Mittelalter bis zur Gegenwart. Er bietet ein einzigartiges historisches Panorama europäischen Lebens, das stupende Gelehrsamkeit mit souveräner Darstellungskunst verbindet.
Webcode: https://www.chbeck.de/14481

Pressestimmen

"Der Verfasser ist zu bewundern: Er hat keinen historischen Wälzer geschaffen, keinen Wackerstein, der im Bauch des Bildungsbürgers rumpelt und pumpelt; er faßt seine Ergebnisse elegant zusammen und stellt zugleich sein Verfahren in einem einzigen Anlauf dar."
Kurt Flasch, Frankfurter Allgemeine Zeitung


"(...) ein Geschenk für jeden historisch interessierten Leser."
Tim B. Müller, Süddeutsche Zeitung


"(...) das darf angesichts der wachsenden Fragmentierung geisteswissenschaftlicher Forschung wohl als eine epochale Leistung des Autors bezeichnet werden."
Arne Karsten, Frankfurter Rundschau


"Der Freiburger Historiker erklärt die Welt, in der wir leben, die Wurzeln der europäischen Kultur. Tischsitten, uneheliche Kinder oder Konsum und Menschenwürde: Jedes Kapitel ist existenziell berührend – eine weite Reise zu uns selbst."
Der Tagesspiegel


"Ein ebenso facettenreicher wie kompakter Überblick eines umfassend gebildeten Historikers."
Wolfgang Kaschuba, Die Zeit