Leseprobe Merken

Rümelin, Christian

Paul Klee

Paul Klee (1879–1940) gehört zu den beliebtesten Künstlern der klassischen Moderne. Christian Rümelin stellt das faszinierende Werk sowie die wichtigsten Lebensstationen des Malers vor: von der Zugehörigkeit Klees zu der Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“ über die Mitarbeit am Bauhaus bis zum Exil in Bern.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-68373-2

Erschienen am 14. Juli 2015

2., überarbeitete Auflage, 2015

128 S., mit 22 Abbildungen, davon 15 in Farbe

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 8,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen
Inhalt
Paul Klees Leben und Werk

Das Frühwerk bis 1912
Kinder- und Jugendzeichnungen · Studienzeit in München · Italienaufenthalt ·
Rückkehr nach Bern und erste Radierungen · Hinterglaszeichnungen
und Schwarzaquarelle als neues Medium · Zeichnung im Frühwerk ·
Beruhigung der Lebensumstände

Der Blaue Reiter
Der handschriftliche Œuvre-Katalog · Bekanntschaft mit anderen
Künstlern · Die Tunesienreise · Der 1. Weltkrieg

Rezeption in den späten 1910er Jahren und Hinwendung zur Ölmalerei
Generalvertretung durch Hans Goltz

Bauhaus in Weimar und Dessau
Spuren der Lehre · Naturstudium und Schichtungsbilder · Quadratbilder ·
Klees Ägyptenreise und die Werke der späten 1920er Jahre

Umorientierung (Düsseldorf)
Exil und Erkrankung
Das Spätwerk · Serielles Arbeiten

Rezeption und Selbstinszenierung

Die nationale und internationale Rezeption
Klees «bürgerliche Biographie»

Anhang

Biographische Daten
Literatur
Fotonachweis
Personenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-68373-2

Erschienen am 14. Juli 2015

2., überarbeitete Auflage , 2015

128 S., mit 22 Abbildungen, davon 15 in Farbe

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen

Rümelin, Christian

Paul Klee

Paul Klee (1879–1940) gehört zu den beliebtesten Künstlern der klassischen Moderne. Christian Rümelin stellt das faszinierende Werk sowie die wichtigsten Lebensstationen des Malers vor: von der Zugehörigkeit Klees zu der Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“ über die Mitarbeit am Bauhaus bis zum Exil in Bern.
Webcode: https://www.chbeck.de/15205372

Inhalt

Paul Klees Leben und Werk

Das Frühwerk bis 1912
Kinder- und Jugendzeichnungen · Studienzeit in München · Italienaufenthalt ·
Rückkehr nach Bern und erste Radierungen · Hinterglaszeichnungen
und Schwarzaquarelle als neues Medium · Zeichnung im Frühwerk ·
Beruhigung der Lebensumstände

Der Blaue Reiter
Der handschriftliche Œuvre-Katalog · Bekanntschaft mit anderen
Künstlern · Die Tunesienreise · Der 1. Weltkrieg

Rezeption in den späten 1910er Jahren und Hinwendung zur Ölmalerei
Generalvertretung durch Hans Goltz

Bauhaus in Weimar und Dessau
Spuren der Lehre · Naturstudium und Schichtungsbilder · Quadratbilder ·
Klees Ägyptenreise und die Werke der späten 1920er Jahre

Umorientierung (Düsseldorf)
Exil und Erkrankung
Das Spätwerk · Serielles Arbeiten

Rezeption und Selbstinszenierung

Die nationale und internationale Rezeption
Klees «bürgerliche Biographie»

Anhang

Biographische Daten
Literatur
Fotonachweis
Personenregister