Leseprobe Merken

Snyder, Timothy David

Der Weg in die Unfreiheit

Russland, Europa, Amerika

Gleichheit oder Oligarchie, Individualismus oder Unfreiheit, Wahrheit oder Fake News – die Welt, wie wir sie kannten, steht am Scheideweg. Viel hat der Westen selbst dazu beigetragen. Aber er hat auch mächtige Feinde, die seine Institutionen mit allen Mitteln – von der Finanzierung des Rechtspopulismus in Europa bis zum Cyberwar – untergraben wollen. Wer diese Gegner sind, wie sie vorgehen und wie bedrohlich die Lage ist, das beschreibt das aufsehenerregende neue Buch von Tim Snyder. Mit dem Ende des Kalten Krieges hatten die liberalen Demokratien des Westens gesiegt. Von nun an würde die Menschheit eine friedvolle, globalisierte Zukunft erwarten. Doch das war ein Irrtum. Seit Putin seine Macht in Russland etabliert hat, rollt eine Welle des Autoritarismus von Osten nach Westen, die Europa erfasst hat und mit Donald Trump auch im Weißen Haus angekommen ist. Tim Snyder, Autor des Weltbestsellers «Über Tyrannei», beschreibt in seinem Buch den Aufstieg dieser neuen «rechten Internationalen», schildert ihre bedrohlichen Ziele und zeigt, wie sehr die Grundlagen unserer Demokratie in Gefahr sind.
Von Timothy Snyder. Aus dem Englischen übersetzt von Ulla Höber und Werner Roller.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-72501-2

Erschienen am 11. Oktober 2018

2. Auflage, 2018

376 S., mit 10 Karten und 4 Abbildungen

Gebunden

Hardcover 24,95 € Kaufen
Inhalt

INHALT

Vorwort
1. Individualismus oder Totalitarismus
2. Nachfolge oder Scheitern
3. Integration oder Imperium
4. Neuerung oder Ewigkeit
5. Wahrheit oder Lügen
6. Gleichheit oder Oligarchie
Epilog

Danksagung
Anmerkungen
Register

Pressestimmen

Pressestimmen

"Vor allem macht dieses Buch Werbung: für das Streben nach Wahrheit in einer immer komplizierteren Welt.“
Spiegel Online, Peter Maxwill



"Von allen Büchern, die die gegenwärtige Krise der westlichen Demokratien zu erklären versuchen, ist keines brillanter und furchteinflößender als ‚Der Weg in die Unfreiheit‘ von Timothy Snyder.“
Foreign Affairs



"Snyder hat dort etwas höchst Riskantes gewagt: Er hat ein Buch über unsere Gegenwart geschrieben, in dem er sie so behandelt, als sei sie schon Geschichte."
Hannes Stein, Die WELT, 12. April 2018



“Combining topical reporting with delvings into the history of ideas and some political-philosophical musing in the author’s own voice, this relatively short book covers a vast canvas. . . . A roller-coaster world calls for a news editor’s skill in processing facts and a philosopher’s ability to dissect ideologies. Snyder has both.”
The Economist



"Schwindlig vom Lesen hässlicher Schlagzeilen brauchen wir Bücher zum Innehalten und Begreifen. Eines der besten Bücher dieser Art ist in diesem Jahr Timothy Snyders ‚Der Weg in die Unfreiheit‘, das uns zeigt, wie sich vergiftete Ideen, autokratische Machtausübung und Fake News von Russland und der Ukraine über Westeuropa bis ins Weiße Haus ausgebreitet haben. Snyder zeigt, wie es dazu gekommen ist – und wie wir, vielleicht, wieder einen Weg zurückfinden.“
TIME, Lucas Wittmann



"Als Historiker beschreibt Timothy Snyder nicht nur die politischen Entwicklungen. Er fragt auch nach ihren Ursachen, nach den Gründen für den Erfolg einer Politik, die auf Emotionen statt auf Fakten setzt.“
BR 24, Niels Beintker



"Snyders Buch über die Unfreiheit ist das vielleicht wichtigste politische Buch des Jahres.“
SWR2, Konstantin Sakkas



"Brillant. Düster. Wortgewaltig."
The Times



"Jeder, der die politische Krise verstehen will, die gegenwärtigdie Welt erfasst hat, sollte diese brillante Analyse lesen."
Yuval Noah Harari



"Unbedingt lesenswert…Erschreckend und unignorierbar.“
The Guardian



"Der Historiker Timothy Snyder bietet mit seinem Buch eine exzellente Erklärung dafür, warum die Entwicklungen so aus dem Ruder gelaufen sind."
Sebastian Christ, Huffington Post, 11. Mai 2018



We are living in dangerous times, Timothy Snyder argues forcefully and eloquently in his new book. . . . To understand Putin, Snyder argues persuasively, you must understand his ideas. . . . The Road to Unfreedom is a good wake-up call.”
Margaret MacMillan, The New York Times Book Review



"Snyder’s horror at what has happened in Russia - and at the risks to the US and Europe - gives his writing energy and passion. He is unsparing in his indictment of Putin’s Russia... But he is also clear-eyed about the weaknesses of American society that have made the US vulnerable to Russian intervention and domestic populism."
Gideon Rachman, The Financial Times



“The Road to Unfreedom offers a brief, potent and carefully documented history of Vladimir Putin’s consolidation of power in Russia, Russia’s invasion of Ukraine, and Russian meddling in the 2016 U.S. presidential election.”
The Chicago Tribune



"Der Historiker schildert, wie Putin den Westen unterminiert, die Rechten finanziert und Trump ins Weiße Haus bugsiert hat."
DIE ZEIT, Literaturbeilage zur Frankfurter Buchmesse 2018



"Der Historiker schildert, wie Putin den Westen unterminiert, die Rechten finanziert und Trump ins Weiße Haus bugsiert hat"
Die Zeit



"Detailliert beschreibt der nordamerikanische Historiker und Osteuropa-Experte in „Der Weg in die Unfreiheit“, wie die russische Führung in den letzten Jahren vorging.“
taz, Andreas Fanizadeh



Medien


Veranstaltungen

Veranstaltungen

Berlin

17. Oktober 2018

19:00 Uhr

Timothy Snyder

Der Weg in die Unfreiheit

Diskussion

Diskussionsrunde mit Timothy Snyder (in englischer, deutscher und polnischer Sprache)

im Gespräch mit Dr. Christoph von Marschall, Katarzyna Pelczynska-Nalecz.
Moderation: Dr. Manfred Sapper
Die Veranstaltung wird simultan ins Englische, Deutsche und Polnische übertragen.
Eine Kooperation des Deutschen Polen-Instituts, Darmstadt, der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburg und des Verlags C.H.Beck, München
Anmeldung erbeten bis 10.10.: info@dpi-da.de, Tel: 06151-42020

Veranstaltungsort: Landesvertretung Nordrhein-Westfalen

Berlin , Hiroshimastraße 12-16

Web: Zur Veranstaltungsseite

Hamburg

26. November 2018

Timothy Snyder

Der Weg in die Unfreiheit

Diskussion

Streit.Bar - Bücher der Gegenwart - Diskussion über „Der Weg in die Unfreiheit“ von Timothy David Snyder

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Thalia Theater Hamburg, dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden und dem Lehrstuhl für Gesellschaftsanalyse und Sozialer Wandel der Universität Hamburg

Es diskutieren Sighard Neckel, Miriam Rürup, Hilal Sezgin und Wolfgang Knöbl

Veranstaltungsort: Hamburger Institut für Sozialforschung

Hamburg , Mittelweg 36

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-72501-2

Erschienen am 11. Oktober 2018

2. Auflage , 2018

376 S., mit 10 Karten und 4 Abbildungen

Gebunden

Gebunden 24,95 € Kaufen

Snyder, Timothy David

Der Weg in die Unfreiheit

Russland, Europa, Amerika

Gleichheit oder Oligarchie, Individualismus oder Unfreiheit, Wahrheit oder Fake News – die Welt, wie wir sie kannten, steht am Scheideweg. Viel hat der Westen selbst dazu beigetragen. Aber er hat auch mächtige Feinde, die seine Institutionen mit allen Mitteln – von der Finanzierung des Rechtspopulismus in Europa bis zum Cyberwar – untergraben wollen. Wer diese Gegner sind, wie sie vorgehen und wie bedrohlich die Lage ist, das beschreibt das aufsehenerregende neue Buch von Tim Snyder. Mit dem Ende des Kalten Krieges hatten die liberalen Demokratien des Westens gesiegt. Von nun an würde die Menschheit eine friedvolle, globalisierte Zukunft erwarten. Doch das war ein Irrtum. Seit Putin seine Macht in Russland etabliert hat, rollt eine Welle des Autoritarismus von Osten nach Westen, die Europa erfasst hat und mit Donald Trump auch im Weißen Haus angekommen ist. Tim Snyder, Autor des Weltbestsellers «Über Tyrannei», beschreibt in seinem Buch den Aufstieg dieser neuen «rechten Internationalen», schildert ihre bedrohlichen Ziele und zeigt, wie sehr die Grundlagen unserer Demokratie in Gefahr sind.
Von Timothy Snyder. Aus dem Englischen übersetzt von Ulla Höber und Werner Roller.
Webcode: https://www.chbeck.de/24058570

Inhalt

INHALT

Vorwort
1. Individualismus oder Totalitarismus
2. Nachfolge oder Scheitern
3. Integration oder Imperium
4. Neuerung oder Ewigkeit
5. Wahrheit oder Lügen
6. Gleichheit oder Oligarchie
Epilog

Danksagung
Anmerkungen
Register

Pressestimmen

"Vor allem macht dieses Buch Werbung: für das Streben nach Wahrheit in einer immer komplizierteren Welt.“
Spiegel Online, Peter Maxwill


"Von allen Büchern, die die gegenwärtige Krise der westlichen Demokratien zu erklären versuchen, ist keines brillanter und furchteinflößender als ‚Der Weg in die Unfreiheit‘ von Timothy Snyder.“
Foreign Affairs


"Snyder hat dort etwas höchst Riskantes gewagt: Er hat ein Buch über unsere Gegenwart geschrieben, in dem er sie so behandelt, als sei sie schon Geschichte."
Hannes Stein, Die WELT, 12. April 2018


“Combining topical reporting with delvings into the history of ideas and some political-philosophical musing in the author’s own voice, this relatively short book covers a vast canvas. . . . A roller-coaster world calls for a news editor’s skill in processing facts and a philosopher’s ability to dissect ideologies. Snyder has both.”
The Economist


"Schwindlig vom Lesen hässlicher Schlagzeilen brauchen wir Bücher zum Innehalten und Begreifen. Eines der besten Bücher dieser Art ist in diesem Jahr Timothy Snyders ‚Der Weg in die Unfreiheit‘, das uns zeigt, wie sich vergiftete Ideen, autokratische Machtausübung und Fake News von Russland und der Ukraine über Westeuropa bis ins Weiße Haus ausgebreitet haben. Snyder zeigt, wie es dazu gekommen ist – und wie wir, vielleicht, wieder einen Weg zurückfinden.“
TIME, Lucas Wittmann


"Als Historiker beschreibt Timothy Snyder nicht nur die politischen Entwicklungen. Er fragt auch nach ihren Ursachen, nach den Gründen für den Erfolg einer Politik, die auf Emotionen statt auf Fakten setzt.“
BR 24, Niels Beintker


"Snyders Buch über die Unfreiheit ist das vielleicht wichtigste politische Buch des Jahres.“
SWR2, Konstantin Sakkas


"Brillant. Düster. Wortgewaltig."
The Times


"Jeder, der die politische Krise verstehen will, die gegenwärtigdie Welt erfasst hat, sollte diese brillante Analyse lesen."
Yuval Noah Harari


"Unbedingt lesenswert…Erschreckend und unignorierbar.“
The Guardian


"Der Historiker Timothy Snyder bietet mit seinem Buch eine exzellente Erklärung dafür, warum die Entwicklungen so aus dem Ruder gelaufen sind."
Sebastian Christ, Huffington Post, 11. Mai 2018


We are living in dangerous times, Timothy Snyder argues forcefully and eloquently in his new book. . . . To understand Putin, Snyder argues persuasively, you must understand his ideas. . . . The Road to Unfreedom is a good wake-up call.”
Margaret MacMillan, The New York Times Book Review


"Snyder’s horror at what has happened in Russia - and at the risks to the US and Europe - gives his writing energy and passion. He is unsparing in his indictment of Putin’s Russia... But he is also clear-eyed about the weaknesses of American society that have made the US vulnerable to Russian intervention and domestic populism."
Gideon Rachman, The Financial Times


“The Road to Unfreedom offers a brief, potent and carefully documented history of Vladimir Putin’s consolidation of power in Russia, Russia’s invasion of Ukraine, and Russian meddling in the 2016 U.S. presidential election.”
The Chicago Tribune


"Der Historiker schildert, wie Putin den Westen unterminiert, die Rechten finanziert und Trump ins Weiße Haus bugsiert hat."
DIE ZEIT, Literaturbeilage zur Frankfurter Buchmesse 2018


"Der Historiker schildert, wie Putin den Westen unterminiert, die Rechten finanziert und Trump ins Weiße Haus bugsiert hat"
Die Zeit


"Detailliert beschreibt der nordamerikanische Historiker und Osteuropa-Experte in „Der Weg in die Unfreiheit“, wie die russische Führung in den letzten Jahren vorging.“
taz, Andreas Fanizadeh

Veranstaltungen

Berlin

17. Oktober 2018

19:00 Uhr

Timothy Snyder

Der Weg in die Unfreiheit

Diskussion

Diskussionsrunde mit Timothy Snyder (in englischer, deutscher und polnischer Sprache)

im Gespräch mit Dr. Christoph von Marschall, Katarzyna Pelczynska-Nalecz.
Moderation: Dr. Manfred Sapper
Die Veranstaltung wird simultan ins Englische, Deutsche und Polnische übertragen.
Eine Kooperation des Deutschen Polen-Instituts, Darmstadt, der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburg und des Verlags C.H.Beck, München
Anmeldung erbeten bis 10.10.: info@dpi-da.de, Tel: 06151-42020

Veranstaltungsort: Landesvertretung Nordrhein-Westfalen

Berlin , Hiroshimastraße 12-16

Web: Zur Veranstaltungsseite


Hamburg

26. November 2018

Timothy Snyder

Der Weg in die Unfreiheit

Diskussion

Streit.Bar - Bücher der Gegenwart - Diskussion über „Der Weg in die Unfreiheit“ von Timothy David Snyder

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Thalia Theater Hamburg, dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden und dem Lehrstuhl für Gesellschaftsanalyse und Sozialer Wandel der Universität Hamburg

Es diskutieren Sighard Neckel, Miriam Rürup, Hilal Sezgin und Wolfgang Knöbl

Veranstaltungsort: Hamburger Institut für Sozialforschung

Hamburg , Mittelweg 36