Merken

Wehler, Hans-Ulrich

Konflikte zu Beginn des 21. Jahrhunderts

Essays

Hans-Ulrich Wehler hat stets zu historischen Kontroversen und wichtigen tagespolitischen Fragen öffentlich Stellung genommen. Der Streit um die Wehrmachtsausstellung, die Vertreibung aus dem Osten, der Bombenkrieg gegen die deutschen Städte, aber auch die jüngeren Entwicklungen in der Bürgertums- und Nationalismusforschung kommen in diesem Band ebenso zur Sprache wie die neuerdings wiederbelebten Präventivkriegsillusionen oder die Frage des Türkeibeitritts in die EU, die Hans-Ulrich Wehler durch seinen polemischen Essay in eine breitere Öffentlichkeit getragen hat.

Inhalt
Vorwort

I.
1. Wehrmacht und Nationalsozialismus
2. Vertreibung im 20.Jahrhundert
3. Auf dem Weg zum neuen Opferkult? Alliierter Bombenkrieg gegen Deutschland 1940-1945
4. Die Selbstzerstörung der EU durch den Beitritt der Türkei
5. Amerikanischer Nationalismus, Europa und der Islam nach dem 11. September 2001
6. Präventivkriegsillusionen: "Friktionen" und abschreckende Folgen7. Bulmahns Berufsverbot: Ab in die Pisa-Universität

II.
8. Die Zielutopie der "Bürgerlichen Gesellschaft" und die "Zivilgesellschaft" heute
9. Deutsches Bürgertum nach 1945: Exitus oder Phönix aus der Asche?
10. Preußen: Nostalgie oder Nekrophilie?
11. Der deutsche "Sonderweg"
12. Nationalismus und Nationalstaat heute
13. Aufbruch des Militärs in die Moderne 1860-1890
14. Das 20.Jahrhundert wird Geschichte

III.
15. Identität: Unheimliche Hochkonjunktur eines "Plastikworts"
16. Der neue Ressentiment-Revisionismus
17. Sondertalent Hitler: Zwischenbilanz einer Fernseh-Serie
18. Das Duell zwischen Sozialgeschichte und Kulturgeschichte
19. Kursbuch der Beliebigkeit: Das "Kompendium" der "Neuen Kulturgeschichte"
20. Langeweile als neuer Dreh- und Angelpunkt?
21. Auf der Suche nach gegenwärtiger Vergangenheit

IV.
22. Hat Max Webers Zukunft erst begonnen?
23. Deutscher Konservativismus im Fadenkreuz
24. Jungkonservative "Strukturgeschichte" im Zwielicht
25. Sozialgeschichte versprochen – vorzügliche NS-Politikanalyse geliefert
26. Krupp im 20. Jahrhundert
27. Geschichtsscholastik im Staatsauftrag: Historiker in der DDR
28. Hitler vor 70 Jahren: Verblendete Machtübergabe und totalitäre Revolution

Anhang
Anmerkungen
Bibliographische Notiz
Personenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-49480-2

240 S.

Softcover

Softcover 12,90 € Kaufen

Wehler, Hans-Ulrich

Konflikte zu Beginn des 21. Jahrhunderts

Essays

Hans-Ulrich Wehler hat stets zu historischen Kontroversen und wichtigen tagespolitischen Fragen öffentlich Stellung genommen. Der Streit um die Wehrmachtsausstellung, die Vertreibung aus dem Osten, der Bombenkrieg gegen die deutschen Städte, aber auch die jüngeren Entwicklungen in der Bürgertums- und Nationalismusforschung kommen in diesem Band ebenso zur Sprache wie die neuerdings wiederbelebten Präventivkriegsillusionen oder die Frage des Türkeibeitritts in die EU, die Hans-Ulrich Wehler durch seinen polemischen Essay in eine breitere Öffentlichkeit getragen hat.
Webcode: https://www.chbeck.de/16038

Inhalt

Vorwort

I.
1. Wehrmacht und Nationalsozialismus
2. Vertreibung im 20.Jahrhundert
3. Auf dem Weg zum neuen Opferkult? Alliierter Bombenkrieg gegen Deutschland 1940-1945
4. Die Selbstzerstörung der EU durch den Beitritt der Türkei
5. Amerikanischer Nationalismus, Europa und der Islam nach dem 11. September 2001
6. Präventivkriegsillusionen: "Friktionen" und abschreckende Folgen7. Bulmahns Berufsverbot: Ab in die Pisa-Universität

II.
8. Die Zielutopie der "Bürgerlichen Gesellschaft" und die "Zivilgesellschaft" heute
9. Deutsches Bürgertum nach 1945: Exitus oder Phönix aus der Asche?
10. Preußen: Nostalgie oder Nekrophilie?
11. Der deutsche "Sonderweg"
12. Nationalismus und Nationalstaat heute
13. Aufbruch des Militärs in die Moderne 1860-1890
14. Das 20.Jahrhundert wird Geschichte

III.
15. Identität: Unheimliche Hochkonjunktur eines "Plastikworts"
16. Der neue Ressentiment-Revisionismus
17. Sondertalent Hitler: Zwischenbilanz einer Fernseh-Serie
18. Das Duell zwischen Sozialgeschichte und Kulturgeschichte
19. Kursbuch der Beliebigkeit: Das "Kompendium" der "Neuen Kulturgeschichte"
20. Langeweile als neuer Dreh- und Angelpunkt?
21. Auf der Suche nach gegenwärtiger Vergangenheit

IV.
22. Hat Max Webers Zukunft erst begonnen?
23. Deutscher Konservativismus im Fadenkreuz
24. Jungkonservative "Strukturgeschichte" im Zwielicht
25. Sozialgeschichte versprochen – vorzügliche NS-Politikanalyse geliefert
26. Krupp im 20. Jahrhundert
27. Geschichtsscholastik im Staatsauftrag: Historiker in der DDR
28. Hitler vor 70 Jahren: Verblendete Machtübergabe und totalitäre Revolution

Anhang
Anmerkungen
Bibliographische Notiz
Personenregister