Cover Download Merken

Zeitschrift für Ideengeschichte Heft XVI/4 Winter 2022

Ironiefreie Zone

Dem Westen ist das Lachen vergangen, seitdem der Krieg im Osten Europas in die Realität der Medien zurückgekehrt ist. Irony ist erst einmal wieder over. Wie ist die liberale Welt auf den Ernstfall vorbereitet? Wie viel Wehrhaftigkeit, Gesinnungsrigorismus in den Künsten und Wissenschaften kann eine freie Gesellschaft aushalten? Die Winterausgabe der ZIG sondiert vom Kampf um die Schlangeninsel über die neueste Kreml-Astrologie bis zu einer Mördergeschichte aus dem Nachlass von Friedrich Kittler die ironiefreie Zone.

Mit Beiträgen von Constantin Ardeleanu, Martina Baleva, Gerd Koenen, Jan-Werner Müller, Ulrich Raulff .... und einem Gespräch mit Harald Schmidt.

Teilen

Seite drucken

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-78434-7

Sie wollen keine Ausgabe verpassen?
Hier können Sie ein Abonnement der Zeitschrift für Ideengeschichte bestellen

Erschienen am 16. November 2022

128 S., mit 9 Abbildungen

Softcover

Broschur 18,00 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

„Es existiert kein schickeres Accessoire für brillante Geister als diese Zeitschrift.“
WELT AM SONNTAG, Andreas Rosenfelder



Medien

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-78434-7

Erschienen am 16. November 2022

128 S., mit 9 Abbildungen

Softcover

Softcover 18,00 € Kaufen

Zeitschrift für Ideengeschichte Heft XVI/4 Winter 2022

Ironiefreie Zone

Dem Westen ist das Lachen vergangen, seitdem der Krieg im Osten Europas in die Realität der Medien zurückgekehrt ist. Irony ist erst einmal wieder over. Wie ist die liberale Welt auf den Ernstfall vorbereitet? Wie viel Wehrhaftigkeit, Gesinnungsrigorismus in den Künsten und Wissenschaften kann eine freie Gesellschaft aushalten? Die Winterausgabe der ZIG sondiert vom Kampf um die Schlangeninsel über die neueste Kreml-Astrologie bis zu einer Mördergeschichte aus dem Nachlass von Friedrich Kittler die ironiefreie Zone.

Mit Beiträgen von Constantin Ardeleanu, Martina Baleva, Gerd Koenen, Jan-Werner Müller, Ulrich Raulff .... und einem Gespräch mit Harald Schmidt.
Webcode: https://www.chbeck.de/33330477

Pressestimmen

„Es existiert kein schickeres Accessoire für brillante Geister als diese Zeitschrift.“
WELT AM SONNTAG, Andreas Rosenfelder