Merken

Biden, Joe

Versprich es mir

Über Hoffnung am Rande des Abgrunds

Im November 2014 versammelten sich die Bidens in Nantucket, um gemeinsam Thanksgiving zu feiern - eine Familientradition seit vierzig Jahren. Aber diesmal fühlte sich alles ganz anders an. Bei Beau, dem ältesten Sohn von Joe Biden, war zuvor ein bösartiger Hirntumor diagnostiziert worden, und sein Überleben war ungewiss. «Versprich es mir», bat der kranke Sohn seinen Vater. «Versprich mir, dass du klarkommst, ganz egal, was passiert.» Joe Biden gab ihm sein Wort. Das darauffolgende Jahr stellte ihn auf eine schwere Probe. Der damalige Vizepräsident reiste mehr als hunderttausend Meilen quer durch die Welt und befasste sich mit schwierigen Krisen in der Ukraine, in Mittelamerika und im Irak. Während sein Sohn zu Hause um sein Leben kämpfte, das er schließlich verlor, musste Joe Biden sowohl der Verantwortung für sein Land als auch seinen familiären Pflichten gerecht werden. Bidens Memoir ist das Buch eines Politikers, aber mehr noch eines Vaters, Großvaters, Freundes und Ehemanns. Es ist eine Geschichte der Hoffnung am Rande des Abgrunds.
Von Joe Biden. Aus dem Amerikanischen von Henning Dedekind und Friedrich Pflüger.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-76713-5

Erschienen am 24. November 2020

250 S.

Hardcover

Hardcover 22,00 € Kaufen
Inhalt
KAPITEL EINS Thanksgiving bei den Bidens
KAPITEL ZWEI Verfolgen Sie ein Ziel
KAPITEL DREI Trost
KAPITEL VIER Vertrauen
KAPITEL FÜNF Mit Arbeit eingedeckt
KAPITEL SECHS Jetzt ist es an dir
KAPITEL SIEBEN Kalkulierte Risiken
KAPITEL ACHT Home Base
KAPITEL NEUN Sie müssen ihnen die Wahrheit sagen
KAPITEL ZEHN Bleibst du noch?
KAPITEL ELF Tritt an, Joe, tritt an

EPILOG
NACHWORT. BEAUS GABE
DANK
Pressestimmen

Pressestimmen

"Dieses Buch ist ein Blick hinter die Kulissen, ehrlich, ungeschnitten und detailreich. Wer einen geliebten Menschen verloren hat, wird in Bidens Worten ganz sicher Trost finden. Das Aufflackern der eigenen Verwundbarkeit macht ‹Verspriches mir› so berührend, ebenso eindrucksvoll sind die kleinen Momente der Zärtlichkeit zwischen Biden und seinem sterbenden Sohn."
The New York Times



"Ein ergreifender, lehrreicher und zutiefst bewegender Bericht."
The Washington Post



"Nach der Lektüre dieses bewegenden Buches hat man für Biden nur noch Achtung und Bewunderung übrig – für den Politiker, den Vater, den Familienmenschen, den großen Amerikaner."
HuffPost



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-76713-5

Erschienen am 24. November 2020

250 S.

Hardcover

Hardcover 22,00 € Kaufen

Biden, Joe

Versprich es mir

Über Hoffnung am Rande des Abgrunds

Im November 2014 versammelten sich die Bidens in Nantucket, um gemeinsam Thanksgiving zu feiern - eine Familientradition seit vierzig Jahren. Aber diesmal fühlte sich alles ganz anders an. Bei Beau, dem ältesten Sohn von Joe Biden, war zuvor ein bösartiger Hirntumor diagnostiziert worden, und sein Überleben war ungewiss. «Versprich es mir», bat der kranke Sohn seinen Vater. «Versprich mir, dass du klarkommst, ganz egal, was passiert.» Joe Biden gab ihm sein Wort. Das darauffolgende Jahr stellte ihn auf eine schwere Probe. Der damalige Vizepräsident reiste mehr als hunderttausend Meilen quer durch die Welt und befasste sich mit schwierigen Krisen in der Ukraine, in Mittelamerika und im Irak. Während sein Sohn zu Hause um sein Leben kämpfte, das er schließlich verlor, musste Joe Biden sowohl der Verantwortung für sein Land als auch seinen familiären Pflichten gerecht werden. Bidens Memoir ist das Buch eines Politikers, aber mehr noch eines Vaters, Großvaters, Freundes und Ehemanns. Es ist eine Geschichte der Hoffnung am Rande des Abgrunds.
Von Joe Biden. Aus dem Amerikanischen von Henning Dedekind und Friedrich Pflüger.
Webcode: https://www.chbeck.de/31838181

Inhalt

KAPITEL EINS Thanksgiving bei den Bidens
KAPITEL ZWEI Verfolgen Sie ein Ziel
KAPITEL DREI Trost
KAPITEL VIER Vertrauen
KAPITEL FÜNF Mit Arbeit eingedeckt
KAPITEL SECHS Jetzt ist es an dir
KAPITEL SIEBEN Kalkulierte Risiken
KAPITEL ACHT Home Base
KAPITEL NEUN Sie müssen ihnen die Wahrheit sagen
KAPITEL ZEHN Bleibst du noch?
KAPITEL ELF Tritt an, Joe, tritt an

EPILOG
NACHWORT. BEAUS GABE
DANK

Pressestimmen

"Dieses Buch ist ein Blick hinter die Kulissen, ehrlich, ungeschnitten und detailreich. Wer einen geliebten Menschen verloren hat, wird in Bidens Worten ganz sicher Trost finden. Das Aufflackern der eigenen Verwundbarkeit macht ‹Verspriches mir› so berührend, ebenso eindrucksvoll sind die kleinen Momente der Zärtlichkeit zwischen Biden und seinem sterbenden Sohn."
The New York Times


"Ein ergreifender, lehrreicher und zutiefst bewegender Bericht."
The Washington Post


"Nach der Lektüre dieses bewegenden Buches hat man für Biden nur noch Achtung und Bewunderung übrig – für den Politiker, den Vater, den Familienmenschen, den großen Amerikaner."
HuffPost