Nora Krug / Timothy Snyder: Über Tyrannei

Timothy Snyders Brandschrift "Über Tyrannei" ist 2017 erschienen, aber schon heute ein Klassiker in der Tradition von Hannah Arendt und George Orwell. Kein anderes Buch trifft so sehr den politischen Nerv unserer Zeit, in der überall auf der Welt die Demokratien unter dem Ansturm eines neuen Autoritarismus wanken. Es appelliert an uns alle, sich dieser Entwicklung entgegenzustellen, und präsentiert 20 Lektionen für alle, die jetzt handeln wollen – und nicht erst, wenn es zu spät ist.

Nun hat sich Nora Krug, die Schöpferin von "Heimat" und vielfach preisgekrönte Illustratorin, von diesem Text zu einem außergewöhnlichen grafischen Kunstwerk inspirieren lassen. Indem sie Snyders Kombination aus historischen Perspektiven und konkreten Maximen in ihre ganz eigene Bildsprache überträgt, gewinnt das Kultbuch eine völlig neue Dimension – so aufwühlend politisch und ästhetisch faszinierend, dass jede Seite förmlich vibriert von visueller Energie.

Aus dem Amerikanischen von Andreas Wirthensohn.

"Eine Verhaltenslehre für Bürger."
Jens Bisky

<p><span>© Foto: Nina Subin</span></p>

© Foto: Nina Subin

Nora Krug ist eine deutsch-amerikanische Illustratorin und Autorin, deren Arbeiten u.a. in der "New York Times", dem "Guardian" und "Le Monde" erschienen sind. Sie hat zahlreiche Fellowships und Preise erhalten und lehrt als Professorin für Illustration an der Parsons School of Design in New York City. Ihr Buch 'Heimat: Ein deutsches Familienalbum' war ein internationaler Bestseller.

Offizielle Website von Nora Krug

Nora Krug auf Twitter

Unser Autorenfragebogen 17 aus 63 beantwortet von Nora Krug

Timothy Snyder lehrt Geschichte an der Yale University und ist einer der wichtigsten Intellektuellen der USA. "Über Tyrannei" wurde in mehr als 40 Sprachen übersetzt und allein in den USA fast eine halbe Million mal verkauft.

Offizielle Website von Timothy Snyder

Timothy Snyder auf Twitter

Ausstellung im NS-Dokumentationszentrum München

On Tyranny. Zwanzig Lektionen für den Widerstand
01|10|2021 bis 30|01|2022


In der Ausstellung, die auf den Illustrationen Nora Krugs sowie ihrer Beschäftigung mit historischen Erfahrungen und politischem Handeln der Gegenwart beruht, treten Zitate Snyders in Dialog mit den Originalzeichnungen und Collagen der Künstlerin. Die Präsentation wird als Intervention in der Ausstellung „München und der Nationalsozialismus“ des NS-Dokumentationszentrums zu sehen sein.

Darüber hinaus werden Fundstücke zu sehen sein, die Nora Krug bei ihren Recherchen auf Flohmärkten und in Antiquitätenläden aufgespürt hat. Ein Kommentar Nora Krugs zu ihrer Arbeitsweise verbindet die Ausstellungskapitel.

Eröffnung der Ausstellung
30. September 2021, 19.00 Uhr im NS-Dokumentationszentrum München
Die Veranstaltung konnte im Livestream mitverfolgt werden, hier finden Sie den Mitschnitt der Aufzeichnung.