Leseprobe Merken

Di Fabio, Udo/ Schilling, Johannes

Weltwirkung der Reformation

Wie der Protestantismus unsere Welt verändert hat

Die Reformation hat unsere moderne Kultur – Recht, Wirtschaftsethik, Literatur, Musik – tief geprägt, und sie hat damit weltweit gewirkt. Das Buch beschreibt anschaulich diese Verwandlung des Weltlichen und der Welt durch die Reformation.
Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther an der Tür der Schlosskirche in Wittenberg bekannt gemacht hat. Aus diesem Anlass erinnert der Wissenschaftliche Beirat "Reformationsjubiläum 2017" daran, welche Rolle die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat. Denn die Impulse, die von Wittenberg im 16. Jahrhundert ausgingen, veränderten Deutschland, Europa und die Welt nachhaltig. Die Autoren, alle Mitglieder des Beirats, zeigen in ihren Beiträgen, wie der Protestantismus Recht, Verfassung und andere weltliche Institutionen der Moderne geprägt hat.

Herausgegeben von Udo Fabio und Johannes Schilling.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-70078-1

Erschienen am 16. März 2017

213 S., mit 9 Abbildungen und 2 Karten

Klappenbroschur

Bibliografische Reihen

Broschur 16,95 € Kaufen
e-Book 13,99 € Kaufen
Inhalt

Einleitung - Udo Di Fabio

Die Reformation – ein historischer Überblick - Thomas Kaufmann

Ohne Wittenberg keine Reformation! - Stefan Rhein

Leuchtfeuer der Reformation – Luthers Bibelübersetzung - Thomas Söding

Protestantismus und Moderne - Detlef Pollack

Die weltweite Verbreitung des Protestantismus - Dorothea Wendebourg

Die Dialektik der Neuzeit im Geist der Reformation - Udo Di Fabio

Reformation und Recht - Christoph Strohm

Reformation als Konfliktgeschichte. Beobachtungen zum Reformationsgedenken 2017 - Ulrike Jureit

Herausgeber und Autoren

Bildnachweis

Personenregister

Pressestimmen

Pressestimmen

"Sehr anregend, wenn es darum geht, die Reformation in der großen Geschichte der Moderne einzuordnen." 
Christoph Fleischmann, Deutschlandfunk, 10. Oktober 2017



"Ein hoch differenziertes Bild auch des Reformationsjubiläums. (...) Luther hätte es sicher gefallen."
Michael Droege, fachbuch journal, Oktober 2017



"Bereichernde und anregende Lektüre."
Felix Ekardt, Süddeutsche Zeitung, 31. Juli 2017



"Ausgezeichnete Aufsatzsammlung."
Hermann Schlösser, Wiener Zeitung, 23. Dezember 2017



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-70078-1

Erschienen am 16. März 2017

213 S., mit 9 Abbildungen und 2 Karten

Klappenbroschur

Klappenbroschur 16,95 € Kaufen
e-Book 13,99 € Kaufen

Di Fabio, Udo/ Schilling, Johannes

Weltwirkung der Reformation

Wie der Protestantismus unsere Welt verändert hat

Die Reformation hat unsere moderne Kultur – Recht, Wirtschaftsethik, Literatur, Musik – tief geprägt, und sie hat damit weltweit gewirkt. Das Buch beschreibt anschaulich diese Verwandlung des Weltlichen und der Welt durch die Reformation.
Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther an der Tür der Schlosskirche in Wittenberg bekannt gemacht hat. Aus diesem Anlass erinnert der Wissenschaftliche Beirat "Reformationsjubiläum 2017" daran, welche Rolle die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat. Denn die Impulse, die von Wittenberg im 16. Jahrhundert ausgingen, veränderten Deutschland, Europa und die Welt nachhaltig. Die Autoren, alle Mitglieder des Beirats, zeigen in ihren Beiträgen, wie der Protestantismus Recht, Verfassung und andere weltliche Institutionen der Moderne geprägt hat.

Herausgegeben von Udo Fabio und Johannes Schilling.
Webcode: https://www.chbeck.de/16686182

Inhalt

Einleitung - Udo Di Fabio

Die Reformation – ein historischer Überblick - Thomas Kaufmann

Ohne Wittenberg keine Reformation! - Stefan Rhein

Leuchtfeuer der Reformation – Luthers Bibelübersetzung - Thomas Söding

Protestantismus und Moderne - Detlef Pollack

Die weltweite Verbreitung des Protestantismus - Dorothea Wendebourg

Die Dialektik der Neuzeit im Geist der Reformation - Udo Di Fabio

Reformation und Recht - Christoph Strohm

Reformation als Konfliktgeschichte. Beobachtungen zum Reformationsgedenken 2017 - Ulrike Jureit

Herausgeber und Autoren

Bildnachweis

Personenregister

Pressestimmen

"Sehr anregend, wenn es darum geht, die Reformation in der großen Geschichte der Moderne einzuordnen." 
Christoph Fleischmann, Deutschlandfunk, 10. Oktober 2017


"Ein hoch differenziertes Bild auch des Reformationsjubiläums. (...) Luther hätte es sicher gefallen."
Michael Droege, fachbuch journal, Oktober 2017


"Bereichernde und anregende Lektüre."
Felix Ekardt, Süddeutsche Zeitung, 31. Juli 2017


"Ausgezeichnete Aufsatzsammlung."
Hermann Schlösser, Wiener Zeitung, 23. Dezember 2017