Cover: Gruber, Sabine, Über Nacht

Gruber, Sabine

Über Nacht

Broschur 16,00 €
Cover Download Leseprobe PDF

Gruber, Sabine

Über Nacht

Roman.

Mira lebt in Rom, Irma in Wien. Mira ist Altenpflegerin und sorgt sich um ihre Ehe. Der eigene Mann wird ihr immer fremder, sie beginnt ihm nachzuspionieren. Irma zieht ihr Kind allein groß. Sie ist Kulturjournalistin und interviewt Menschen mit aussterbenden Berufen, stellt sich aber vor allem selbst Fragen: Wer ist der Tote, der ihr mit seinem Spenderorgan ein neues Leben ermöglicht? Wie lebt es sich mit einem fremden Teil im eigenen Körper? Wie als Überlebende? In ihrer schönen, bilderreichen Sprache erzählt Sabine Gruber von den Überraschungen des Lebens und der Willkür des Gerettetwerdens, von der Zerbrechlichkeit der Liebe, von Freundschaft und Fürsorge und vom Tod, der erfinderisch macht.

Broschur 16,00 € Kaufen
Merken

Details

978-3-406-81198-2

Erschienen am 15. Februar 2024

239 S.

Softcover

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Pressestimmen

Pressestimmen

"Sabine Grubers Realismus arbeitet mit sanfter Ironie, aber er kennt keine Sentimentalität."
Paul Jandl, Neue Zürcher Zeitung



"Was diese beiden Frauen verbindet, erschließt sich nach und nach. Der Zufall spielt Wegweiser in diesem eindringlichen Roman."
Freundin



}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-81198-2

Erschienen am 15. Februar 2024

239 S.

Softcover

Softcover 16,000 € Kaufen

Gruber, Sabine

Über Nacht

Roman

Mira lebt in Rom, Irma in Wien. Mira ist Altenpflegerin und sorgt sich um ihre Ehe. Der eigene Mann wird ihr immer fremder, sie beginnt ihm nachzuspionieren. Irma zieht ihr Kind allein groß. Sie ist Kulturjournalistin und interviewt Menschen mit aussterbenden Berufen, stellt sich aber vor allem selbst Fragen: Wer ist der Tote, der ihr mit seinem Spenderorgan ein neues Leben ermöglicht? Wie lebt es sich mit einem fremden Teil im eigenen Körper? Wie als Überlebende? In ihrer schönen, bilderreichen Sprache erzählt Sabine Gruber von den Überraschungen des Lebens und der Willkür des Gerettetwerdens, von der Zerbrechlichkeit der Liebe, von Freundschaft und Fürsorge und vom Tod, der erfinderisch macht.
Webcode: /36108207

Pressestimmen

"Sabine Grubers Realismus arbeitet mit sanfter Ironie, aber er kennt keine Sentimentalität."
Paul Jandl, Neue Zürcher Zeitung


"Was diese beiden Frauen verbindet, erschließt sich nach und nach. Der Zufall spielt Wegweiser in diesem eindringlichen Roman."
Freundin