Leseprobe Merken

Herbert, Kari

Rebel Artists

15 Malerinnen, die es der Welt gezeigt haben

"Du kannst erschaffen, was Du willst. Kunst kennt keine Regeln..."
Rebel Artists, Das Manifest

"Rebel Artists" ist ein Buch über 15 Frauen aus aller Welt, die sich als Künstlerinnen Respekt verschafften. Sie mussten gegen Vorurteile und für ihre Rechte kämpfen. Aber sie ließen sich durch nichts und niemanden von ihrer Kunst abbringen.
Frida Kahlo kennen alle als starke, mutige Malerin. Doch auch viele weitere Frauen verdienen Beachtung: Emily Kame Kngwarreye, die erst mit 80 Jahren anfing, unermüdlich zu malen, um dann mit über 3000 Bildern zur berühmtesten Aborigines-Künstlerin zu werden. Die Afroamerikanerin Faith Ringgold, die sich wütend gegen die Ausgrenzung von Frauen und Farbigen auflehnte und deren Werke nun in den wichtigsten Museen Amerikas hängen. Oder Amrita Sher-Gil, die als einfühlsame Porträtistin der Armen ihres Landes zur Wegbereiterin der modernen indischen Kunst wurde. Sie alle haben es entgegen widriger Umstände geschafft, sich neugierig und klug, furchtlos und beharrlich mit ihrer Kunst durchzusetzen und innerhalb ihres Kulturkreises oder auch weit darüber hinaus Ruhm und Anerkennung zu erlangen.
Kari Herbert erzählt 15 inspirierende Geschichten, die Mut machen, seine Träume und Ideen zu verwirklichen und den eigenen Weg zu gehen.
Geschichten und Illustrationen von Kari Herbert. Aus dem Englischen von Frank Sievers.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-74147-0

Erschienen am 19. September 2019

2. Auflage, 2020

144 S., durchgehend farbig bebildert

Hardcover

Hardcover 18,00 € Kaufen
Inhalt
Rebel Artists – Das Manifest

Einleitung

Kenojuak Ashevak, Kanada - Die glückliche Eule
Barbara Hepworth, Großbritannien - Ein schöner Gedanke
Hannah Höch, Deutschland - Mut zum Schneid
Tove Jansson, Finnland – Lebendige Kunst
Frida Kahlo, Mexiko – Porträt der Wirklichkeit
Corita Kent, USA – Pop Art mit Herz
Emily Kame Kngwarreye, Australien – Traumzeit
Yayoi Kusama, Japan – Ein Tupfen im Universum
Gabriele Münter, Deutschland – Blaue Landschaft
Georgia O’Keeffe, USA – Die Mutter der Moderne
Ljubow Popowa, Russland – Ein Bild der Zukunft
Faith Ringgold, USA – Genähte Geschichte
Amrita Sher-Gil, Ungarn, Indien – Die Farbe der Sonne
Alma Thomas, USA – Farbfelder
Suzanne Valadon, Frankreich – Einfach das Leben

Galerie der Künstlerinnen
Glossar | Danksagung
Bibliographie
Liste der Kunstwerke | Über die Autorin
Register
Pressestimmen

Pressestimmen

"Eine Inspiration nicht nur für junge Mädchen und Frauen, sondern für alle, die immer Künstler sein wollten und den Anfang (noch) nicht geschafft haben. Ich habe mir im Anschluss an die Lektüre Pinsel, Farben und ein paar leere Leinwände besorgt.“
BILD am Sonntag, Annika Ernst



"Das ansprechend illustrierte Buch bietet eine gute Einführung.“
Chrismon 



"Assoziativ, berührend und mitreißend. Jedes [der] 15 Porträts wirkt wie ein Blick ins Innere der Frauen, als würde man ein paar Seiten in deren Tagebuch lesen.“
Deutschlandfunk Kultur, Kim Kindermann



"Hervorragend.“ 

Münchner Merkur 



"Um sich als Künstlerin durchzusetzen, braucht man Selbstbewusstsein. Als Frau sowieso. Dieses (Vor-)lesebuch für Kinder und Jugendliche taugt als unterhaltsamer Mutmacher.“
Literarische WELT, Swantje Karich



"Inspirierende Kurzporträts, die vor allem Mädchen Mut machen, ihre Träume zu verwirklichen.“
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Karen Krüger



"Inspirierende Geschichten, die Mut machen, Träume zu verwirklichen.“
Salon



"Es geht Herbert darum, ihre jungen Leserinnen zu animieren, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen, mutig zu sein, auf sich selbst zu vertrauen.“
Tagesspiegel, Gerrit Bartels



"Ein tolles Geschenk für junge Kunstliebhaber!“
Bunte, Claus Dreckmann



Medien
Downloads

Downloads

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-74147-0

Erschienen am 19. September 2019

2. Auflage , 2020

144 S., durchgehend farbig bebildert

Hardcover

Hardcover 18,00 € Kaufen

Herbert, Kari

Rebel Artists

15 Malerinnen, die es der Welt gezeigt haben

"Du kannst erschaffen, was Du willst. Kunst kennt keine Regeln..."
Rebel Artists, Das Manifest

"Rebel Artists" ist ein Buch über 15 Frauen aus aller Welt, die sich als Künstlerinnen Respekt verschafften. Sie mussten gegen Vorurteile und für ihre Rechte kämpfen. Aber sie ließen sich durch nichts und niemanden von ihrer Kunst abbringen.
Frida Kahlo kennen alle als starke, mutige Malerin. Doch auch viele weitere Frauen verdienen Beachtung: Emily Kame Kngwarreye, die erst mit 80 Jahren anfing, unermüdlich zu malen, um dann mit über 3000 Bildern zur berühmtesten Aborigines-Künstlerin zu werden. Die Afroamerikanerin Faith Ringgold, die sich wütend gegen die Ausgrenzung von Frauen und Farbigen auflehnte und deren Werke nun in den wichtigsten Museen Amerikas hängen. Oder Amrita Sher-Gil, die als einfühlsame Porträtistin der Armen ihres Landes zur Wegbereiterin der modernen indischen Kunst wurde. Sie alle haben es entgegen widriger Umstände geschafft, sich neugierig und klug, furchtlos und beharrlich mit ihrer Kunst durchzusetzen und innerhalb ihres Kulturkreises oder auch weit darüber hinaus Ruhm und Anerkennung zu erlangen.
Kari Herbert erzählt 15 inspirierende Geschichten, die Mut machen, seine Träume und Ideen zu verwirklichen und den eigenen Weg zu gehen.
Geschichten und Illustrationen von Kari Herbert. Aus dem Englischen von Frank Sievers.
Webcode: https://www.chbeck.de/27786447

Inhalt

Rebel Artists – Das Manifest

Einleitung

Kenojuak Ashevak, Kanada - Die glückliche Eule
Barbara Hepworth, Großbritannien - Ein schöner Gedanke
Hannah Höch, Deutschland - Mut zum Schneid
Tove Jansson, Finnland – Lebendige Kunst
Frida Kahlo, Mexiko – Porträt der Wirklichkeit
Corita Kent, USA – Pop Art mit Herz
Emily Kame Kngwarreye, Australien – Traumzeit
Yayoi Kusama, Japan – Ein Tupfen im Universum
Gabriele Münter, Deutschland – Blaue Landschaft
Georgia O’Keeffe, USA – Die Mutter der Moderne
Ljubow Popowa, Russland – Ein Bild der Zukunft
Faith Ringgold, USA – Genähte Geschichte
Amrita Sher-Gil, Ungarn, Indien – Die Farbe der Sonne
Alma Thomas, USA – Farbfelder
Suzanne Valadon, Frankreich – Einfach das Leben

Galerie der Künstlerinnen
Glossar | Danksagung
Bibliographie
Liste der Kunstwerke | Über die Autorin
Register

Pressestimmen

"Eine Inspiration nicht nur für junge Mädchen und Frauen, sondern für alle, die immer Künstler sein wollten und den Anfang (noch) nicht geschafft haben. Ich habe mir im Anschluss an die Lektüre Pinsel, Farben und ein paar leere Leinwände besorgt.“
BILD am Sonntag, Annika Ernst


"Das ansprechend illustrierte Buch bietet eine gute Einführung.“
Chrismon 


"Assoziativ, berührend und mitreißend. Jedes [der] 15 Porträts wirkt wie ein Blick ins Innere der Frauen, als würde man ein paar Seiten in deren Tagebuch lesen.“
Deutschlandfunk Kultur, Kim Kindermann


"Hervorragend.“ 

Münchner Merkur 


"Um sich als Künstlerin durchzusetzen, braucht man Selbstbewusstsein. Als Frau sowieso. Dieses (Vor-)lesebuch für Kinder und Jugendliche taugt als unterhaltsamer Mutmacher.“
Literarische WELT, Swantje Karich


"Inspirierende Kurzporträts, die vor allem Mädchen Mut machen, ihre Träume zu verwirklichen.“
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Karen Krüger


"Inspirierende Geschichten, die Mut machen, Träume zu verwirklichen.“
Salon


"Es geht Herbert darum, ihre jungen Leserinnen zu animieren, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen, mutig zu sein, auf sich selbst zu vertrauen.“
Tagesspiegel, Gerrit Bartels


"Ein tolles Geschenk für junge Kunstliebhaber!“
Bunte, Claus Dreckmann