Merken

Küster, Hansjörg

Geschichte des Waldes

Von der Urzeit bis zur Gegenwart

Der Wald ist für die meisten von uns der Inbegriff von Natur. Scheinbar unwandelbar ist er die wilde Gegenwelt zur Zivilisation, markiert er die äußere Begrenzung des Geltungsbereichs von Kultur. Dieses Buch setzt den vielen Ansichten, Mythen und Vermutungen über das einmalige Naturphänomen ”Wald” eine anschauliche Darstellung seiner permanenten Entwicklung und Veränderung entgegen. Hansjörg Küster beschreibt in seinem Buch die Zeichen und Zeugnisse, an denen sich die Geschichte der Wälder ablesen läßt. Er erläutert die geologischen und klimatischen Einflüsse, die die Wälder geprägt haben, er beschreibt, wie Tiere, Pflanzen und vor allem der Mensch die verschiedenen Gesichter der Wälder hervorgebracht haben und nach wie vor beeinflussen. Es ist dies nicht nur ein wesentlicher Beitrag zur Geschichte der Natur, sondern gleichzeitig auch eine kritische Reflexion unseres Umganges mit der Natur und des Bildes, das wir uns von ihr machen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-50279-8

2. Auflage, 2008

267 S., mit 53 Abbildungen, davon 47 in Farbe

Softcover

Broschur 19,90 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

  1. Die ersten Bäume, die ersten Wälder
  2. Die Entstehung von Nadel- und Laubwäldern
  3. Der Wald im Eiszeitalter
  4. Wälder im Spätglazial
  5. Der Wald und seine Grenzen
  6. Verschiedene Waldtypen entstehen
  7. Die ersten Ackerbaukulturen und die ersten Waldrodungen
  8. Holz als universeller Rohstoff in der "Holzzeit"
  9. Und wieder schließen sich Wälder
  10. Die "schaurigen Wälder" des Tacitus
  11. Stadtgründungen, Waldrodungen, Baumpflanzungen
  12. Der Wald der mittelalterlichen Dörfer
  13. Der Wald der Grundherrschaft
  14. Die Wälder der Städte
  15. Flößerei und Trift - Holz als Handelsprodukt
  16. Das Gewerbe im Wald
  17. Der Garten in der Wildnis
  18. Bäume und eine nationale Idee werden gepflanzt
  19. Die nachhaltige Bewirtschaftung und die Neuanlage von Wäldern
  20. Wälder - draußen in der Welt und vor der Tür
  21. Der Wald als Streitobjekt verschiedener Interessen und im "totalen Staat"
  22. Das Waldsterben
  23. Von der Waldgeschichte zur Zukunft des Waldes

Literaturverzeichnis

Bildquellen

Register

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-50279-8

2. Auflage , 2008

267 S., mit 53 Abbildungen, davon 47 in Farbe

Softcover

Softcover 19,90 € Kaufen

Küster, Hansjörg

Geschichte des Waldes

Von der Urzeit bis zur Gegenwart

Der Wald ist für die meisten von uns der Inbegriff von Natur. Scheinbar unwandelbar ist er die wilde Gegenwelt zur Zivilisation, markiert er die äußere Begrenzung des Geltungsbereichs von Kultur. Dieses Buch setzt den vielen Ansichten, Mythen und Vermutungen über das einmalige Naturphänomen ”Wald” eine anschauliche Darstellung seiner permanenten Entwicklung und Veränderung entgegen. Hansjörg Küster beschreibt in seinem Buch die Zeichen und Zeugnisse, an denen sich die Geschichte der Wälder ablesen läßt. Er erläutert die geologischen und klimatischen Einflüsse, die die Wälder geprägt haben, er beschreibt, wie Tiere, Pflanzen und vor allem der Mensch die verschiedenen Gesichter der Wälder hervorgebracht haben und nach wie vor beeinflussen. Es ist dies nicht nur ein wesentlicher Beitrag zur Geschichte der Natur, sondern gleichzeitig auch eine kritische Reflexion unseres Umganges mit der Natur und des Bildes, das wir uns von ihr machen.
Webcode: https://www.chbeck.de/18944

Inhalt

Vorwort

  1. Die ersten Bäume, die ersten Wälder
  2. Die Entstehung von Nadel- und Laubwäldern
  3. Der Wald im Eiszeitalter
  4. Wälder im Spätglazial
  5. Der Wald und seine Grenzen
  6. Verschiedene Waldtypen entstehen
  7. Die ersten Ackerbaukulturen und die ersten Waldrodungen
  8. Holz als universeller Rohstoff in der "Holzzeit"
  9. Und wieder schließen sich Wälder
  10. Die "schaurigen Wälder" des Tacitus
  11. Stadtgründungen, Waldrodungen, Baumpflanzungen
  12. Der Wald der mittelalterlichen Dörfer
  13. Der Wald der Grundherrschaft
  14. Die Wälder der Städte
  15. Flößerei und Trift - Holz als Handelsprodukt
  16. Das Gewerbe im Wald
  17. Der Garten in der Wildnis
  18. Bäume und eine nationale Idee werden gepflanzt
  19. Die nachhaltige Bewirtschaftung und die Neuanlage von Wäldern
  20. Wälder - draußen in der Welt und vor der Tür
  21. Der Wald als Streitobjekt verschiedener Interessen und im "totalen Staat"
  22. Das Waldsterben
  23. Von der Waldgeschichte zur Zukunft des Waldes

Literaturverzeichnis

Bildquellen

Register