Cover: Kohl, Karl-Heinz, Neun Stämme

Kohl, Karl-Heinz

Neun Stämme

Hardcover 32,00 €
Cover Download

Kohl, Karl-Heinz

Neun Stämme

Das Erbe der Indigenen und die Wurzeln der Moderne.

Was haben Montaignes Kulturkritik und die amerikanische Demokratie, Freuds Totemismus-Theorie und Lévi-Strauss' Strukturalismus, Brücke-Maler und Surrealisten, Hippies und die Sexuelle Revolution miteinander gemein? Karl-Heinz Kohl zeigt am Beispiel von neun Stämmen, wie diese und viele andere Theorien, Avantgarden und Emanzipationsbewegungen vom faszinierten Blick auf – immer wieder die gleichen – indigenen Völker geprägt wurden.

Seit den ersten großen Entdeckungsfahrten haben Berichte von fremden Ländern und Menschen die Europäer in ihren Bann geschlagen. Ihre Nacktheit hat europäische Sitten in Frage gestellt. Ihre Gesellschaftsordnungen haben Protestbewegungen beflügelt. Ihre Kunst hat die europäischen Avantgarden inspiriert. Und ethnographische Beschreibungen haben – von Friedrich Engels' materialistischer Geschichtsauffassung bis zum postkolonialen «Anthropophagismus» – zu einer Flut an Theorien geführt, die teils bis heute unser Bild vom Menschen prägen. Karl-Heinz Kohl erklärt, warum der Westen vor allem in neun Stämmen sein Alter Ego gefunden hat. Er geht den Berichten über sie nach, erzählt anschaulich, wie sie über 200 Jahre lang die europäische Kultur auf den Kopf gestellt haben, und zeigt an vielen überraschenden Beispielen, wie sich auch die indigenen Kulturen in diesem Prozess verändert haben.

Hardcover 32,00 € Kaufen
Merken

Details

978-3-406-81350-4

Erscheint am 14. März 2024

312 S.

Hardcover

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Veranstaltungen

Veranstaltungen

München

18. April 2024

19:00 Uhr

Karl-Heinz Kohl

Neun Stämme

Buchpräsentation

Buchpräsentation mit Karl-Heinz Kohl

Karl-Heinz kohl im Gespräch mit Ulrich Pfisterer (LMU)

Veranstaltungsort: Salon Luitpold

München , Brienner Straße 11

Web: Zur Veranstaltungsseite

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-81350-4

Erscheint am 14. März 2024

312 S.

Hardcover

Hardcover 32,000 € Kaufen

Kohl, Karl-Heinz

Neun Stämme

Das Erbe der Indigenen und die Wurzeln der Moderne

Was haben Montaignes Kulturkritik und die amerikanische Demokratie, Freuds Totemismus-Theorie und Lévi-Strauss' Strukturalismus, Brücke-Maler und Surrealisten, Hippies und die Sexuelle Revolution miteinander gemein? Karl-Heinz Kohl zeigt am Beispiel von neun Stämmen, wie diese und viele andere Theorien, Avantgarden und Emanzipationsbewegungen vom faszinierten Blick auf – immer wieder die gleichen – indigenen Völker geprägt wurden.

Seit den ersten großen Entdeckungsfahrten haben Berichte von fremden Ländern und Menschen die Europäer in ihren Bann geschlagen. Ihre Nacktheit hat europäische Sitten in Frage gestellt. Ihre Gesellschaftsordnungen haben Protestbewegungen beflügelt. Ihre Kunst hat die europäischen Avantgarden inspiriert. Und ethnographische Beschreibungen haben – von Friedrich Engels' materialistischer Geschichtsauffassung bis zum postkolonialen «Anthropophagismus» – zu einer Flut an Theorien geführt, die teils bis heute unser Bild vom Menschen prägen. Karl-Heinz Kohl erklärt, warum der Westen vor allem in neun Stämmen sein Alter Ego gefunden hat. Er geht den Berichten über sie nach, erzählt anschaulich, wie sie über 200 Jahre lang die europäische Kultur auf den Kopf gestellt haben, und zeigt an vielen überraschenden Beispielen, wie sich auch die indigenen Kulturen in diesem Prozess verändert haben.
Webcode: /36194842

Veranstaltungen

München

18. April 2024

19:00 Uhr

Karl-Heinz Kohl

Neun Stämme

Buchpräsentation

Buchpräsentation mit Karl-Heinz Kohl

Karl-Heinz kohl im Gespräch mit Ulrich Pfisterer (LMU)

Veranstaltungsort: Salon Luitpold

München , Brienner Straße 11

Web: Zur Veranstaltungsseite