Merken

Moltke, Helmuth James von

Briefe an Freya 1939-1945

Hier werden die Briefe veröffentlicht, die Helmuth James von Moltke, die führende Persönlichkeit des sogenannten Kreisauer-Kreises, seit 1939 beinahe täglich an seine Frau gerichtet hat. Die Briefe vermitteln wie nur wenige Dokumente dieser Zeit ein Bild von Deutschland in den letzten Jahren des Nationalsozialismus und sind zugleich ein ergreifendes Zeugnis der Bemühungen dieses Mannes, sich der Unmenschlichkeit und dem Unrecht entgegenzustellen.

"Die Briefe an Freya sind ein großartiges menschliches Dokument einer humanitären Gesinnung und geben einen ausgezeichneten Einblick in die Gedankenwelt einer der führenden Persönlichkeiten des deutschen Widerstands."
Aus der Begründung der Jury zur Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises 1989.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-35279-9

3. Auflage, 2006

683 S., mit 10 Abbildungen und einem Faksimile

Hardcover (In Leinen)

Sonstiges 38,00 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-35279-9

3. Auflage , 2006

683 S., mit 10 Abbildungen und einem Faksimile

Hardcover (In Leinen)

Hardcover (In Leinen) 38,00 € Kaufen

Moltke, Helmuth James von

Briefe an Freya 1939-1945

Hier werden die Briefe veröffentlicht, die Helmuth James von Moltke, die führende Persönlichkeit des sogenannten Kreisauer-Kreises, seit 1939 beinahe täglich an seine Frau gerichtet hat. Die Briefe vermitteln wie nur wenige Dokumente dieser Zeit ein Bild von Deutschland in den letzten Jahren des Nationalsozialismus und sind zugleich ein ergreifendes Zeugnis der Bemühungen dieses Mannes, sich der Unmenschlichkeit und dem Unrecht entgegenzustellen.

"Die Briefe an Freya sind ein großartiges menschliches Dokument einer humanitären Gesinnung und geben einen ausgezeichneten Einblick in die Gedankenwelt einer der führenden Persönlichkeiten des deutschen Widerstands."
Aus der Begründung der Jury zur Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises 1989.
Webcode: https://www.chbeck.de/11941