Leseprobe Merken

Sommer, Michael

Die Phönizier

Geschichte und Kultur

Die Phönizier bildeten einen wirkungsmächtigen Faktor der Geschichte des Mittelmeerraums in der Antike. Michael Sommer bietet einen anschaulichen Überblick über ihren Aufstieg zu einer der Hochkulturen des Vorderen Orients, ihre Religion, ihr Wirtschaftsleben – insbesondere ihre weitreichenden Handelsbeziehungen – und ihre politische Geschichte, in deren Verlauf die Phönizier in intensivem, gelegentlich auch konfliktgeladenem Austausch mit ihren Nachbarn standen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-56244-0

Erschienen am 29. August 2008

123 S., mit 12 Abbildungen und Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 8,95 € Kaufen
Inhalt
Einleitung

I. Wer waren die Phönizier?

II. Die Levante
Historische Geographie einer Küstenlandschaft
Phönizien – ein Land der Städte

III. Vor den Phöniziern:
Die Levante in der Bronzezeit
Primäre Zivilisationszentren: Mesopotamien und Ägypten
Syrien-Palästina
Das System der Spätbronzezeit und sein Ende

IV. Phönix aus der Asche: Die Phönizier und ihre Nachbarn in den Dunklen Jahrhunderten
Die neue Rolle der Levante
Tyros und Israel
Die Welt der Dinge: Phönizisches Kunsthandwerk
Historische Perspektiven: Texte und Artefakte

V. Phönizier in Übersee
Die Organisation des Fernhandels
Fernhandel und Kolonisation
Kition und das phönizische Zypern
Ägäis
Karthago und das punische Nordafrika
Der Golf von Neapel und Etrurien
Sardinien
Sizilien
Malta
Der ferne Westen

VI. Im Schatten der Großmächte
Imperien im Vorderen Orient
Assyrien und der Westen (ca. 1200 –700 v. Chr)
Die Phönizier als Funktionsethnie der Großreiche (ca. 700 –300 v. Chr.)
Alexanders Erben

VII. Die phönizische Stadt
Das Königtum
Bausteine einer kollektiven politischen Identität
Religion

VIII. Schluß

Anhang

Bibliographie
Zeittafel
Namen- und Ortsregister
Bildnachweis

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-56244-0

Erschienen am 29. August 2008

123 S., mit 12 Abbildungen und Karten

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen

Sommer, Michael

Die Phönizier

Geschichte und Kultur

Die Phönizier bildeten einen wirkungsmächtigen Faktor der Geschichte des Mittelmeerraums in der Antike. Michael Sommer bietet einen anschaulichen Überblick über ihren Aufstieg zu einer der Hochkulturen des Vorderen Orients, ihre Religion, ihr Wirtschaftsleben – insbesondere ihre weitreichenden Handelsbeziehungen – und ihre politische Geschichte, in deren Verlauf die Phönizier in intensivem, gelegentlich auch konfliktgeladenem Austausch mit ihren Nachbarn standen.
Webcode: https://www.chbeck.de/23862

Inhalt

Einleitung

I. Wer waren die Phönizier?

II. Die Levante
Historische Geographie einer Küstenlandschaft
Phönizien – ein Land der Städte

III. Vor den Phöniziern:
Die Levante in der Bronzezeit
Primäre Zivilisationszentren: Mesopotamien und Ägypten
Syrien-Palästina
Das System der Spätbronzezeit und sein Ende

IV. Phönix aus der Asche: Die Phönizier und ihre Nachbarn in den Dunklen Jahrhunderten
Die neue Rolle der Levante
Tyros und Israel
Die Welt der Dinge: Phönizisches Kunsthandwerk
Historische Perspektiven: Texte und Artefakte

V. Phönizier in Übersee
Die Organisation des Fernhandels
Fernhandel und Kolonisation
Kition und das phönizische Zypern
Ägäis
Karthago und das punische Nordafrika
Der Golf von Neapel und Etrurien
Sardinien
Sizilien
Malta
Der ferne Westen

VI. Im Schatten der Großmächte
Imperien im Vorderen Orient
Assyrien und der Westen (ca. 1200 –700 v. Chr)
Die Phönizier als Funktionsethnie der Großreiche (ca. 700 –300 v. Chr.)
Alexanders Erben

VII. Die phönizische Stadt
Das Königtum
Bausteine einer kollektiven politischen Identität
Religion

VIII. Schluß

Anhang

Bibliographie
Zeittafel
Namen- und Ortsregister
Bildnachweis