Cover Download Leseprobe Merken

Stuchtey, Benedikt

Geschichte des Britischen Empire

Das Britische Empire war das größte Kolonialreich der Geschichte und erstreckte sich über alle fünf Kontinente. Benedikt Stuchtey gibt einen profunden Überblick über seine 500-jährige Geschichte von der Erstbesiedlung Neufundlands 1497 bis zur Übergabe Hongkongs an China im Jahr 1997. Er schildert die Motive der kolonialen Expansion wie den Freihandel und die vermeintliche Zivilisierungsmission, die herausragende Rolle der Navy und die dunklen Seiten des Empire, deren Folgen bis heute zu spüren sind.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-76699-2

Erschienen am 18. März 2021

128 S., mit 1 Karte

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 9,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen
Inhalt
1. Einleitung
2. Die Anfänge bis zur Eroberung Jamaikas 1655
3. Restauration in England und Revolution in Amerika, 1660 – 1776
4. Zwischen Plassey und Trafalgar, 1757 – 1805
5. Von der Abschaffung des Sklavenhandels zur Großen Weltausstellung in London, 1807 – 1851
6. Gold in Australien und Massaker in Amritsar, 1851 – 1919
7. Von Versailles bis zur Teilung Indiens, 1919 – 1947
8. Dekolonisation: Palästina, Kenia, Hongkong und andere, 1948 – 1997
9. Bilanz

Karte: Das Britische Empire in seiner größten Ausdehnung
Verzeichnis der Kolonien, Dominions, Protektorate und Mandatsgebiete
Weiterführende Literatur
Personenregister
Pressestimmen

Pressestimmen

"Welch wagemutiges Unterfangen, die Geschichte des Geschichte des Britischen Empire in einem schmalen Bändchen präsentieren zu wollen. Bei der Lektüre wird klar, weshalb Benedikt Stuchtey dies gleichwohl gelungen ist.“ 

Westfälische Nachrichten, Ellen Bultmann



"Das bewährte Klein-Format ‚Beck Wissen‘."

Goslarsche Zeitung



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-76699-2

Erschienen am 18. März 2021

128 S., mit 1 Karte

Softcover

Softcover 9,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen

Stuchtey, Benedikt

Geschichte des Britischen Empire

Das Britische Empire war das größte Kolonialreich der Geschichte und erstreckte sich über alle fünf Kontinente. Benedikt Stuchtey gibt einen profunden Überblick über seine 500-jährige Geschichte von der Erstbesiedlung Neufundlands 1497 bis zur Übergabe Hongkongs an China im Jahr 1997. Er schildert die Motive der kolonialen Expansion wie den Freihandel und die vermeintliche Zivilisierungsmission, die herausragende Rolle der Navy und die dunklen Seiten des Empire, deren Folgen bis heute zu spüren sind.
Webcode: https://www.chbeck.de/31838171

Inhalt

1. Einleitung
2. Die Anfänge bis zur Eroberung Jamaikas 1655
3. Restauration in England und Revolution in Amerika, 1660 – 1776
4. Zwischen Plassey und Trafalgar, 1757 – 1805
5. Von der Abschaffung des Sklavenhandels zur Großen Weltausstellung in London, 1807 – 1851
6. Gold in Australien und Massaker in Amritsar, 1851 – 1919
7. Von Versailles bis zur Teilung Indiens, 1919 – 1947
8. Dekolonisation: Palästina, Kenia, Hongkong und andere, 1948 – 1997
9. Bilanz

Karte: Das Britische Empire in seiner größten Ausdehnung
Verzeichnis der Kolonien, Dominions, Protektorate und Mandatsgebiete
Weiterführende Literatur
Personenregister

Pressestimmen

"Welch wagemutiges Unterfangen, die Geschichte des Geschichte des Britischen Empire in einem schmalen Bändchen präsentieren zu wollen. Bei der Lektüre wird klar, weshalb Benedikt Stuchtey dies gleichwohl gelungen ist.“ 

Westfälische Nachrichten, Ellen Bultmann


"Das bewährte Klein-Format ‚Beck Wissen‘."

Goslarsche Zeitung